Jump to content
Hundeforum Der Hund
procten

Weichspülhund?

Empfohlene Beiträge

Leute, die ihre Hunde alles selber klären lassen, oder iher Hunde aus allem raus halten, verstehe ich nicht. Das Ganze muss man meiner Meinung nach individuell und differenziert betrachten.

Ganz meine Meinung. Meine Hunde haben auch mal ein Geplänkel. Das ist auch so ok, sie klären das selbst und ich misch mich da auch nicht ein. Würde es aber wirklich mal aggressiver werden, dann beende ich als Rudelchef solche Situationen.

Meine Hunde wissen genau, wie weit sie gehen dürfen. Diese Grenze wird auch nicht überschritten.

Genau so verhalten sie sich auch mit fremden Hunden. Sie zeigen zwar auch mal ihren Unmut, aber sie wissen: Beissen geht gar nicht. Der Zorn von Mama wär auf jeden Fall schlimmer, als der "Feind".

Es gibt nur 1 Situation bei der ein Geplänkel richtig eskalieren würde und es auch eine Beißerei geben würde. Kein anderer Hund dürfte Pearly die Rudelchefin angreifen. Da wär Polen offen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei mir im Büro ist z.B. der Dackelmix aus dem Video. Der Hund kommt aus dem Tierschutz bzw. aus Spanien und versteht bei Futter keinen Spaß. In den 2,5 Jahren ist es zwei Male passiert, dass der Dackel-Mix auf meinen ernsthaft losgegangen ist. Meiner hat dabei dann auch ein riesen Getöse gemacht, als würde er den Dackel-Mix gleich auffressen, aber hat nur in die Luft geschnappt. Er selber hatte danach richtige Wunden.

Einige halten das für bescheuert und wenn ich ihne erkläre, dass ich ihm von Anfang an beigebracht habe, nicht zu beißen, halten sie das für unnatürlich und mich als Halter für einen Idioten, weil ich meinen Hund nicht gestatte, sich richtig zu wehren.

Ich verstehe einfach nicht, warum du Situationen so weit eskalieren lässt, dass dein Hund dabei blutig gebissen wird.

Der Dacklmix ist futterneidig, warum führst du soetwas herbei??

Sicherlich ist es toll, dass dein Hund so eine hohe Toleranzschwelle hat.

Schön, dass er den Dackelmix nicht gebissen hat, aber wo warst du? Warum hast du keinen Schaden von deinem Hund abgewendet?

Elvis soll sich nicht wehren, schon klar. Ist auch verständlich.

Allerdings sollte ein Halter eingreifen, bevor der eigene Hund blutig gebissen wird - auch wenn er vllt. eine höhere Schmerzgrenze hat.

Anbei: Den Lerneffekt für den futterneidigen Dackelmix bei diesen Aktionen ist ja "grandios".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich finde auch, dass wenn du schon nicht möchtest, dass Elvis solche Situationen selber klärt (was ja bis hierhin nicht mal verkehrt ist), du diese Situationen für ihn klären solltest. Es ist schlicht herabsetzend, was du deinem Hund hier abforderst. Offensichlich weiß er ganz genau, wie er sich verhalten soll, und wird sich auch nicht trauen, instinktgerecht zu reagieren, wenn du daneben stehst. Immerhin bist du der Boss. Aber leider handelst du nicht so, indem du ihm nicht nur bestimmtes Verhalten abverlangst sondern ihn auch vor Stress beschützt (was für einen Chef im Rudel genauso dazugehören sollte, was für einen Grund sollte dein Hund sonst haben, Situationen nicht selber zu klären, sondern dich übernehmen zu lassen, wenn er sich bei dir nicht sicher fühlen kann).Wenn dein Elvis auch nur einen Funken zuviel Stolz hat, um das auf Dauer zu ertragen, könnte es irgendwann einmal zu einem schlimmen "Unfall" kommen, einfach weil du ihm abverlangt hast, zuviel zu ertragen, ohne ihn zu beschützen...Ich meine, so wie du handelst steht nicht nur jeder Mensch (was ok wäre) in der Rangordnung höher als Elvis, nein, auch JEDES Tier, und wenn es der Hund eines Bekannten oder die Katzen sind. Von allen soll er sich alles gefallen lassen...das kann für keinen Hund angenehm sein...also meiner täte mir leid...auf mich soll er selbstverständlich hören...aber ich schicke andere weg, wenn sie ihm etwas von mir gegebenes wegnehmen wollen...schließlich bin ich sein Chef und nicht ALLES und JEDER andere...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Krug geht immer so lang zum Brunnen bis er bricht...

Der Hund ist alles , aber ganz sicher nicht weich gespült. Was ich sonst zu schreiben hätte hat Tala schon geschrieben. ;)

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als ich geschrieben hab, das Deinem Hund eines Tages mal der Geduldsfaden reißen könnte hab ich das nicht auf die Rasse bezogen... ich hab damit also nicht gemeint das er die Geduld verlieren könnte, weil er ein Bullterrier ist.

Ich finde nur, dass jedes Lebewesen, ob Mensch oder Tier, nur bis zu einem bestimmten Punkt geduldig ist. Schön wenn er eine hohe Reizschwelle hat, aber iiiiiirgendwann ist auch die zu Ende. Und ich find auch, wer für seinen Hund der Boss sein will, hat gewisse Dinge auch für ihn zu regeln bzw. von ihm fernzuhalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei mir im Büro ist z.B. der Dackelmix aus dem Video. Der Hund kommt aus dem Tierschutz bzw. aus Spanien und versteht bei Futter keinen Spaß. In den 2' 5 Jahren ist es zwei Male passiert, dass der Dackel-Mix auf meinen ernsthaft losgegangen ist. Meiner hat dabei dann auch ein riesen Getöse gemacht, als würde er den Dackel-Mix gleich auffressen, aber hat nur in die Luft geschnappt. [b']Er selber hatte danach richtige Wunden.[/b]

Einige halten das für bescheuert und wenn ich ihne erkläre, dass ich ihm von Anfang an beigebracht habe, nicht zu beißen, halten sie das für unnatürlich und mich als Halter für einen Idioten, weil ich meinen Hund nicht gestatte, sich richtig zu wehren.

Ich verstehe einfach nicht, warum du Situationen so weit eskalieren lässt, dass dein Hund dabei blutig gebissen wird.

Der Dacklmix ist futterneidig, warum führst du soetwas herbei??

Sicherlich ist es toll, dass dein Hund so eine hohe Toleranzschwelle hat.

Schön, dass er den Dackelmix nicht gebissen hat, aber wo warst du? Warum hast du keinen Schaden von deinem Hund abgewendet?

Elvis soll sich nicht wehren, schon klar. Ist auch verständlich.

Allerdings sollte ein Halter eingreifen, bevor der eigene Hund blutig gebissen wird - auch wenn er vllt. eine höhere Schmerzgrenze hat.

Anbei: Den Lerneffekt für den futterneidigen Dackelmix bei diesen Aktionen ist ja "grandios".
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=55577&goto=1126677

Schau mal, ich besitze keine Glaskugel, in die ich morgens reinschaue und dann weiß, dass der Dackel heute meinem Hund an den Hals geht. Ich führe auch nichts herbei, wo durch es eskaliert. Wovon redest Du überhaupt?

Ich beobachte meinen Hund auch nicht die ganze Zeit und schaue es mir dann auch nicht an, sondern greife natürlich so schnell, wie es die Situation erlaubt, ein. Ich denke, zu interpretierst da sehr viel mehr rein, als ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, Glaskugel sicher nicht.

Einen futterneidigen Hund zusammen mit Nahrung und einem weiteren Artgenossen zu lassen, macht diese eigentlich auch nicht notwendig.

Zum Herbeiführen: Irgendwer hat das Futter wohl hingestellt. Wo war derjenige, als es knallte?

Zugegeben, ich bin auch ein Stück weit von deinen eingestellten Videos ausgegangen (Kitten). Da war es ja auch willentlich herbeigeführt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde deinen Hund toll!

Jeder hat immer irgendwas zu meckern! Und jeder weiß immer alles besser ! Wie in der Kindererziehung!

Du kennst deinen Hund am Besten und ich nehme mal an du liebst deinen Hund sehr und würdest in nie absichtlich in Situationen bringen die ihm schaden würden!

Ich fand die Videos klasse ...klar beim Fressen mit den Katzen....ich bin bei dem Blick geschmolzen und wäre sofort hingerannt...aber DEN Blick hat er ja auf den anderen Videos auch drauf....super niedlicher und ich finde auch gut erzogener Hund!

Und es wird schon so sein wie du sagst: Wenns drauf ankommt hört er perfekt!

Ich kenne mich mit der Rasse nun überhaupt nicht aus, aber so wie ich das gesehen und gelesen habe, machst du das schon richtig!

Und wenn der Yorki meint er müsse keifen...ich hätte ihn auch nicht auf den Schoß genommen.... .

Alles in allem : Toller Hund, dein Elvis!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Also ich finde auch, dass wenn du schon nicht möchtest, dass Elvis solche Situationen selber klärt (was ja bis hierhin nicht mal verkehrt ist), du diese Situationen für ihn klären solltest. Es ist schlicht herabsetzend, was du deinem Hund hier abforderst. Offensichlich weiß er ganz genau, wie er sich verhalten soll, und wird sich auch nicht trauen, instinktgerecht zu reagieren, wenn du daneben stehst. Immerhin bist du der Boss. Aber leider handelst du nicht so, indem du ihm nicht nur bestimmtes Verhalten abverlangst sondern ihn auch vor Stress beschützt (was für einen Chef im Rudel genauso dazugehören sollte, was für einen Grund sollte dein Hund sonst haben, Situationen nicht selber zu klären, sondern dich übernehmen zu lassen, wenn er sich bei dir nicht sicher fühlen kann).Wenn dein Elvis auch nur einen Funken zuviel Stolz hat, um das auf Dauer zu ertragen, könnte es irgendwann einmal zu einem schlimmen "Unfall" kommen, einfach weil du ihm abverlangt hast, zuviel zu ertragen, ohne ihn zu beschützen...Ich meine, so wie du handelst steht nicht nur jeder Mensch (was ok wäre) in der Rangordnung höher als Elvis, nein, auch JEDES Tier, und wenn es der Hund eines Bekannten oder die Katzen sind. Von allen soll er sich alles gefallen lassen...das kann für keinen Hund angenehm sein...also meiner täte mir leid...auf mich soll er selbstverständlich hören...aber ich schicke andere weg, wenn sie ihm etwas von mir gegebenes wegnehmen wollen...schließlich bin ich sein Chef und nicht ALLES und JEDER andere...
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=55577&goto=1126806

Ich weiß nicht, von was für einem Szenario Du hier sprichst, aber das ganze hat nichts mit dem zutun, was bei uns zu der Attacke des Dackels geführt hat.

Der Dackel-Mix kommt wie gesagt aus Südeuropa und war ein Straßenhund. Die haben bekannter Weise keinen Humor in Bezug auf Fressen. Wenn ich dabei bin, bleiben beide schön brav und geduldig.

Dies waren aber Situationen, die sehr schnell und unerwartet kamen. Da wurde nicht vorher von Seiten des Dackels gewarnt oder mein Hund bedrängt.

In der einen Situation ist meinem Hund ein Stück Kauknochen vor die Füße gefallen, der Dackel-Mix kam angeschosse´n, mein Hund senkte in dem Moment den Kopf und da war es berits passiert. Da hatte ich weder die Möglichkeit zu reagieren, noch konnte ich damit rechnn, dass der Dackel seinen eigenen Kauknochen liegen lässt, und zum Kauknochen meines Hundes geschossen kommt. Das ganze dauerte nicht länger als zwei oder drei Sekunden. Das Reicht, umeine Verletzung abzukriegen.

Was Du hier schreibst, sind Dinge, die jedem klar sind, aber die mit der Situation nichts zutun haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Nein, Glaskugel sicher nicht.

Einen futterneidigen Hund zusammen mit Nahrung und einem weiteren Artgenossen zu lassen, macht diese eigentlich auch nicht notwendig.

Zum Herbeiführen: Irgendwer hat das Futter wohl hingestellt. Wo war derjenige, als es knallte?

Zugegeben, ich bin auch ein Stück weit von deinen eingestellten Videos ausgegangen (Kitten). Da war es ja auch willentlich herbeigeführt.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=55577&goto=1127123

Der eine Hund ist auf seinem Platz und der ander auch. Beide kauen ihren Knochen, so wie sie es jeden Tag in der Woche machen und das seit 2,5 Jahren. An diesem Tag allerdings nicht. An diesem Tag kam der Dackel zu meinem geschossen. Meiner findet das nicht weiter schlimm, denn wie gesagt, bedeutet für ihn das "Wegnehmen" nichts Negatives bzw. nicht in der Art negative Eindrücke, dass er sauer wird. Er weiß z.B. dass wenn ihm der eine Knochen weggenommn wird, er einen neuen bekommt. Also wozu aufregen. Der andere kam also angeschossen, weil meinem ein Teil auf den Boden gefallen war. Als er den Kopf senkte, war es bereits passiert.

Das ging alles sehr schnell.

Es gibt unzählige Situationen, in denen mein Hund dem Anderen auf den Nerv gehen will und ich dafür sorge, dass die Voraussetzungen dafür nicht gegeben sind. Ich bin aber nicht allmächtig und so ist es in den 2,5 Jhren auch schon passiert, dass es geknallt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...