Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
°°NICO°°

Mehrere Hunde

Empfohlene Beiträge

so, dann auch noch ein Bild von meiner Mama mit unsrer Amy! :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich versuchs nochmal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

also, wir haben auch ein Hunderudel. Es besteht aus Leon, einem 2-jährigen Golden Retrieverrüden. Er gehört meiner Schwester und hat zum viel Pfeffer im Hintern. :) Dann haben wir noch die Amy ( 4 ), sie gehört meiner Mama. Sie ist ein Mischling aus weißem Schäferhund und Border-Collie. Sie ist der Boss, und das wissen ihr zwei Jungs genau ;) Dann haben wir auch noch meinen Riesen, den Nico! Er ist ebenfalls ein Mischling, um genau zu sein aus einer Dogge und einem Border-Collie. Da ich ihn erst mit fast 7 Monaten bekam, und er aus schlechter Haltung kam, hat er ziemlich Angst. In der WOhnung ist es am Schlimmsten, draußen allerdings hat er eigentlich kaum mehr Angst. Doch anfassen ist drin wie draußen ein Problem.Aber wir haben das Problem so gut wir können beseitigt, und wir können alle recht gut damit umgehen. Inzwischen ist er drei und merkt, dass er langsam ein "Mann" wird.Dann lebt im Haus auch noch meiner Oma ihr Terrier Mischlingshündin, sie heißt Franzi und ist schon 8.So, das wärs eigentlich mal zu unsren Hunden :), nun seid ihr dran!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

so, jetzt noch ein Bild von meiner Mama mit der Amy! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

so, und zu guter letzt noch meine Schwester Irini mit ihrem Leon. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

das soll jetzt nicht frech klingen oder so. Aber wo ist denn die Frage, oder hab ich was verpasst?

LG Melanie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich hab ja auch keine Frage gestellt! Ich hab nur gesagt, dass ichs nett finden würde, wenn ihr auch Bilder und etwas zu eurem Rudel schreiben würdet!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo kathi,

da seid ihr ja schon ein grosses rudel. ist sicher immer was los. schöne bilder von wuren rackern (und natürlich euch). würde ja gern auch ein bild einstellen, bin wahrscheinlich zu dämlich. E:\Familie\Balou\balou 2005\2.jpg hab den pfad kopiert und eingefügt, tut sich aber nichts. kann du mir helfen?

lg

balou

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

jetzt hab ichs begriffen (glaub ich).

lg balou

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey du!

:) joah, bei uns ist eigentlich schon immer was los... :D aber es hält sich in Grenzen, da alle ausbildez sind und daher gut hören hat man auch mit mehreren Hunden keine Probleme! Deine Bilder sind auch echt süß, fänds auch noch cool, wenn du bisschen was dazu schreiben würdest ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Leinenführigkeit - mehrere Hunde

      Hallo zusammen,

      inzwischen läuft unser Sammy gut an der Leine. Hat auch lange genug gedauert.
      Nun wollen wir mit anderen Hunden spazieren gehen, an der Leine, bzw. haben schon einige Versuche gestartet. Das Problem ist, dass der Hund dann, in Gegenwart anderer Hunde, wieder zieht, wie ein Stier und auch nach 2 Stunden nicht aufhört!

      Social Walks haben wir versucht, jeweils 2 Stunden, keine Chance. Nach 1 Stunde Freilauf und Toben und richtig Action an die Leine und mit zwei seiner Freundinnen auch nur 10 Meter gesittet laufen, keine Chance, AUßER  unser Nachbar nimmt seine Hündin und Sammy zusammen, das klappt einigermaßen. Dafür fehlt mir aber die Kraft und der Zweithund  und nein, ich schaffe mir keinen an.

      Wir haben das normale angeleinte Gassigehen in den Griff gekriegt, indem wir ihn mit einem Bein ausgebremst haben. Kein Treten, sondern einfach nur das Bein in den weg stellen. Er musste also seitlich, bzw. hinter und bleiben. Klappte recht schnell, aber wenn er in der Leine hängt, auf einen Meter? Das krieg ich nicht hin. Einen Versuch wage ich noch, mit einem Besenstiel als Beinersatz, aber vielleicht habt ihr noch andere Ideen für uns?

      Ansonsten läuft es sehr gut, alles wird nach und nach besser, sogar das Autofahren! Er kommt mit fast allen Hunden zurecht, außer die sind größer und plüschig, dann wird er unsicher, unterwirft sich aber im Zweifel, um die Lage zu checken.....

       

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Gießen: TIERRA, 4 Jahre, Mix - lebte mehrere Jahre in einem spanischen Tierheim

      Mischling Tierra (geb. 01.10.2013) ist eine sehr unsichere bis ängstliche Hündin und ihre neuen Besitzer sollten etwas Zeit mitbringen um ihr Vertrauen zu gewinnen. Sie lebte mehrere Jahre in einem spanischen Tierheim, in welchem sie nur wenig Außenreize kennengelernt hat. So gruselt sie sich noch vor so manchen Dingen, welche für andere Hunde selbstverständlich sind. Hat sie ihre Menschen einmal kennen und lieben gelernt, neigt sie zum klammern. D.h. sie versucht beim Verlassen ihrer Menschen diese an ihrer Kleidung zurückzuziehen. Für Tierra suchen wir Menschen mit Hundeerfahrung, Zeit und Geduld, damit sie lernen kann, dass es außerhalb ihres Körbchens keine Monster gibt. Ein zweiter Hund könnte ihr hierbei helfen.     Tierheim Gießen
      Vixröder Str. 16
      35396 Gießen
      0641/52251
      Email: info@tsv-giessen.de
      Homepage: www.tsv-giessen.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Warum durfte ein, oder mehrere Hund(e) zu euch ziehen?

      Hallo,   hier in diesem Thema verbergen sich eigentlich zwei Themen.   Deshalb koppel ich das mit dem Hund und warum er zu euch gekommen ist, hier einfach noch mal aus.   -  Kindheitstraum erfüllt? -  Den Kindern, so ihr welche habt, etwas Gutes tun wollen (sozialer Aspekt)? -  Sport?, sich also aktiver bewegen zu wollen? -  Gemeinschaft mit einem anderen Lebewesen leben wollen? -  Sein Hobby teilen, in Bezug auf andere Menschen, und/oder -  auch in Bezug auf Hundeschulen? -  Kontakte über den Hund zu Mitmenschen knüpfen? -  Noch ein ganz anderer Grund?  -  Weiß nicht!    Das Thema habe ich jetzt extra nicht in Umfrageform erstellt. Erstens habe ich noch nie eine Umfrage gestartet, weiß also nicht, wie das geht und Zweitens plaudert es sich so schlecht, wenn man nur sein x hinterlässt?      

      in Plauderecke

    • Mehrere Alaskan Malamutes TH Brinkum

      Ich hab gerade durch Zufall gesehen, dass im TH Brinkum (bei Bremen) 5 Alaskan Malamute Rüden sitzen. Ich weiß leider nichts näheres zu den Jungs, aber da dies Ja das passende Forum ist, bei Interesse einfach mal direkt im TH nachfragen. http://presenter.comedius.de/design/bmt_brinkum2_standard_10001.php?f_mandant=bmt_brinkum_131a3dc5d9a36a62409a455f08fa9dce&f_bereich=Gro%DFe%2BHunde&f_funktion=Uebersicht  

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Gleich mehrere Fragen

      Wir haben nun fast 4 Wochen an der lockeren Leine gehen Training hinter uns. Sehr konsequent, bei jedem ziehen wird nicht weitergegangen + clickertraining von Blickkontakt und Fuß laufen klappt das nun recht gut. Bei unseren normalen Spaziergängen zieht Emma nur noch recht selten, bei Menschen oder Hunden lass ich sie Fuß gehen. Bei Menschen klappt das mittlerweile Super. Sie reagiert auch nicht mehr auf Menschen mit bellen oder fixieren. Bei Hunden hängt die manchmal noch in der Leine....ist aber nach 1 Sekunde wieder bei mir und bellt oder knurrt nicht mehr. Mein Trainer übt das leinentraining übrigends exakt wie kikopup ;-). Bei Menschen reagiert Emma allerdings noch wenn wir irgendwo sitzen und die Menschen auf uns zu kommen. Bei Ablenkung ist es so das sie die leckerlies nimmt allerdings dann sehr plötzlich nach vorne schießt und knurrt oder bellt. Haben die Situation 2x gehabt. Ich dachte mir ich versuche nun ihr "schau" beizubringen und das zu clickern bei ruhigem verhalten. Meint ihr das ist eine gute Idee? Ansonsten lässt sie nun Jogger, Radfahrer ohne jegliches Interesse an uns vorbei. Bleib übungen können wir nun im belebteren Park durchführen, auch ich mit ihr alleine. Klappt gut. Wo sie sehr große Probleme hat sind neue orte! Solange es Waldwege, unbelebt, sind klappt es meist gut. Aber sobald wir irgendwo an der Straße, Wohngebiet auch ohne Menschen und Autos gehen wird sie panisch. Vielleicht habt ihr da ein paar tips für mich wie ich sie daran gewöhnt bekomme. Zur zeit weite ich unseren Park Spaziergang etwas in Richtung Stadt aus. Allerdings sind auf diesen 100 Metern auch kaum Menschen oder Autos. Auch wenn sie flüchten möchte nimmt sie noch leckerlies oder lässt sich für kurze zeit ins Platz oder bleib bringen. Zusätzlich zum flüchten macht sie auch gern in solchen Situationen übersprungshandlungen (springt mich wild an oder beißt in die Leine) um so Stress abzubauen. Meine Frage ist nun ob ich sie wenn wir 5 Minuten in der Situation bleiben überfordere. Ich glaube ihr könnt das ja schon ganz gut einschätzen. Lenke sie dann immer so gut es geht mit leckerlies ab. Was auch noch nicht wirklich gut funktioniert ist wenn wir Besuch bekommen. Gerade ist unser letzter Besuch aus Deutschland abgereist. Er war 4 Tage hier und auch noch am 4 Tag hat Emma ihn angebellt. Nicht agressiv, nicht knurrend, immerhin ist das schon mal eine Verbesserung. Aber alles leckerlies geben hat nicht so gut geholfen das unser Besuch ohne bellen akzeptiert wurde. Glaube auch das ich hier noch zu unsicher bin weil ich nicht wirklich weiß wie wir das lösen sollen. Wenn jemand nur kurz kommt (zB Handwerker für 15 min.) kommt sie in sie Box. Dort wird natürlich noch mehr gebellt. Aussefhalb der Box rennt sie bellend zu den Leuten, das will ich natürlich auch nicht. In dieser Situation hört sie teilweise, aber nicht in den ersten 30 Sekunden.... Was meint ihr mit der Box bei Besuch? Zur zeit beachte ich sie praktisch kaum wenn sie in der Box sitzt und bellt. Verbieten von bellen wirkt für 10 Sekunden....aber davon geht ihre Unsicherheit ja auch nicht weg. Übrigends hat sie in solchen Situationen nicht den Schwanz eingeklemmt sondern aufrecht nach oben gestellt, auch ihren nach vorne und bürste über dem Nacken. War sehr viel! Danke fürs lesen!

      in Hundeerziehung & Probleme


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.