Jump to content
Hundeforum Der Hund
hunde-versteher

"ALPHA-WURF ist sowas von VOR-VOR-VOR-GESTERN" und selbst bei schwersten Verhaltens-Problematiken völlig unnötig

Empfohlene Beiträge

Nach meiner langjährigen Erfahrung "mit den HH von problememachenden Hunden" meine ich, dass mit gutem Gewissen behaupten zu können, wenn in über 30 Jahren Hundearbeit es nicht einmal notwendig war, selbst wenn der eigene HH heftig attackiert und auch gebissen wurde.

Gerne würde ich andere konkrete Meinungen dazu lesen wollen.

Vielleicht könnte man den konkreten Fall kurz schildern, bei dem es unerläßlich wäre/man meint es immer noch mit dem ALPHA-WURF tun zu müssen, weil es in anderer Weise nicht geht?

Freue mich auf möglichst viele andere Sichtweisen,

und Beiträge die nicht aus Zu-Müll-Inhalte bestehen.

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ist Alpha-Wurf :???

Kann mir nichts darunter vorstellen??? Etwas das man wissen sollte ? *schäm*

Oder nur Fachausdruck für etwas das ich evtl. in der Umgangssprache kenne?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das sogenannte auf den Rücken drehen/werfen, wie auch immer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt keinen Alpha-Wurf, nur den Omega-Fall ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Den Alphawurf finde ich auch sehr überflüssig...... :)

Naja grob gesagt, den Hund auf den Rücken drehen/werfen und ihn in dieser Haltung fixieren um seine Dominanz als Rudelführer zu beweisen.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

Alpha-Wurf ?? :???

Ist das auch so `ne Historiker-Nummer wie mit dem Dackel-Gehorsam ??

Frag dann besser mal die Ü-50 Truppe...oder im Museum .

LG jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alpha-Wurf ist das Drehen auf die Seite oder auf den Rücken und das kurzfristige fixieren des Hundes. Ist normales Hundeverhalten und von daher kann es nicht von vorgestern sein.

Jeder Hundehalter führt es durch, wenn er den Hund beim Tierarzt fixiert, wenn er ihm am Bauch oder Pfoten auf Verletzungen untersucht, der Hund dabei zappelt und deswegen fixiert werden muss.

Eventuell sollten sich einige Leute mal überlegen, dass dem Hund unsere Motivation für das Verhalten völlig wurscht ist - die Geste ist das, was zählt. Das Drehen und Fixieren ist und bleibt eine Unterwerfungsgeste, auch wenn ich es schön füttere oder im Spiel als etwas Selbstverständliches etabliere.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für de Fred @ HV

Hat schon jemals jemand einen Hund erlebt (der geistig normal ist) der einen anderen Hund auf den Rücken schmeisst?

Das ist doch eine Handlung die der Unterlegene freiwillig macht, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aaaachso, danke. Kann man doch gleich sagen :D

Na ich weis nicht in wie weit man das als Erziehung einsetzten kann. Aber Welpen oder auch erwachsene Hund mal auf den Rücken drehen gehört ja wohl dazu, der Hund muss sich überall anfassen lassen können... was würde ich sonst machen wenn er eine Zecke am Bauch hat?!

Und mit Welpies trainiert man das eben. Was es aber mit Gewalt zu tun hat, weis ich nun nicht. Ich mein, ich muss den Zwerg ja nicht packen und auf den Rücken donnern, wer macht das auch...

Spielerisch rumdrehen, festhalten kurz, wenn der Kleine entspannt los lassen weiter spielen fertig... so habe ich das mit Holly gemacht und nen Schaden hat sie davon nicht *zur Knutschkugel rüber schiel* :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Boexli

Nein, Hunde werfen auch aktiv unter. Meiner hat es in einer Angriffsituation gemacht.

Shit ich finde den Thread nicht dazu. Ich such mal weiter. Das Thema hatten wir nämlich in den letzten Wochen gefühlte tausendmal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Eine Liebeserklärung (oder sowas...) an das Monsterchen

      Keine Ahnung ob das hier das richtige Forum ist, es erschien mir am passendsten ^^   Am 02.07.17 kamst du zu uns... warst seit Ende April 17 in Deutschland, vorher in Kroatien und hattest wohl nicht viel anderes gesehen als die Tötungsstation. Zuerst warst du bei einer Dame, die dich bloß weiterverkaufen wollte, der Tierschutz hat dich über ein paar Ecken zurückgeholt und umbenannt, damit es nicht auffällt. Danach Pflegestelle und dann eine alleinerziehende Frau mit kleinem Kind,

      in Der erste Hund

    • Abstehende Kruste oder sowas....

      Hi    ich weiß nicht mal wie ich richtig beschreiben soll, was mein Hund hat.  Zuerst dachte ich es sei eine Zecke.  Es ist ca. einen halben cm groß und ovalförmig.  Er hat zwei davon einen über der vorderen „Achsel“, den konnte ich nicht so gut Fotografien, weil dort viele Haare drüber sind. Meinem Hund ist es schon unangenehm wenn ich die Haare ringsherum davon berühre.    Hat irgendjemand eine Ahnung was das ist? Und sollte ich zum Tierarzt?   

      in Hundekrankheiten

    • Lernblockade....gibt es sowas auch beim Hund?

      Hallo an alle, ich nutze mal diesen äußerst nebligen, usseligen Tag, um ein paar Meinungen und Tipps einzuholen. Ich habe schon vor einiger Zeit meinen Hund Snoops (Aussi) in anderen Treads vorgestellt und um Rat gefragt. Es geht um sein Verhalten was andere Hunde angeht. Er bellt wie bekloppt, zerrt an der Leine und führt sich auf wie die *Axt im Wald*, aber das macht er nur bei Hunden. Er ist 4 Jahre alt, seit ca. 1.5 Jahren nun bei mir. Er war eine Baustelle auf vier Pfoten und wir haben

      in Lernverhalten

    • Was haltet ihr von einem Arzt, der sowas propagiert

      Der gute Arzt ...   Er nimmt sich - im Rahmen des Möglichen - ausreichend Zeit für seine Patienten, fertigt sie nicht mit ein paar Fachausdrücken und einem Rezept ab. Er spricht mit seinen Patienten, hört ihnen zu ... Er berührt den Patienten mit seinen Händen - Abtasten gehört immer noch zur Medizin. Er tut nicht so, als sei er allwissend. Er informiert sich - auch im Beisein des Patienten - im Internet oder nimmt Kontakt mit einem Facharzt auf, an den er den Patienten überweist wenn es n

      in Plauderecke

    • Wer macht sowas

      War auf der Suche nach einem Hundekissen für Maruscha und hab so manches entdeckt   Einen Hund zu verschenken verstehe ich gar nicht und dann noch vor Weihnachten ein Unding So leicht geht das, ein Hund unter dem Weihnachtsbaum.   http://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/jerry-sucht-ein-neues-zuhause/401151251-134-6261   Ich hab auch noch einige für 100,- € gefunden, fast geschenkt.

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.