Jump to content
Hundeforum Der Hund
Lilli

Nebenwirkungen nach Impfung...wer hat da Erfahrung?

Empfohlene Beiträge

Da bin ich aber froh, dass es der Maus wieder besser geht!!! :klatsch::knuddel

Drück sie mal ganz doll von mir und von Joey gibt's 'nen dicken Schlabberkuss mitten auf die Nase - ob sie will oder nicht! ;):knutsch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gott sei Dank geht es Ihr besser.

Nebenwirkungen von Impfungen nehmen laut THP immer mehr zu.

LEIDER, mein Rüde hatte nach der Grundimmunisierung nachweislich Staupe bekommen.

Der Tierarzt war sauer das ich dieses" Behaupte", doch nach dem Blutbild vom Labor, war dieses eine Tatsache.

Seitdem stehe ich Impfungen sehr skeptisch gegenüber,die Angst ein Tier zu verlieren möchte ich nicht riskieren.

LG Ester

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja , ich werde das sehr genau mit meinem Tierarzt besprechen und alles abwägen. :kuss:

Gott sei Dank hab`ich ja noch ein Jahr Zeit :kaffee:

...aber vergessen werde ich den 12 Stunden-Horror ganz bestimmt nicht... :(

Und wenn ich bedenke dass ich niemalsnicht mehr unbeschwert zum impfen gehen kann... ?!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie schon gesagt....frag mal einen THP man hat auch die Möglichkeit homöopathisch zu unterstützen :)

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann nur jedem Hundehalter das Buch " Haustiere impfen mit Verstand" von Mo Peichl empfehlen....

Eure Kinder lasst Ihr doch auch nicht jedes Jahr gegen alles impfen! Wieso sollte beim Hund so eine Impfung nur ein Jahr halten?? Weil dem Tierarzt sonst der Umsatz fehlt!!

Grundimmunisierung ist wichtig, aber danach sollte man sehr genau überlegen, was man impfen lässt.

Für Auslandsreisen ist nur die Tollwutimpfung nötig (mit wenigen Ausnahmen) und die ist je nach Impfstoff bis 3 Jahre gültig. Eine Impfpflicht gibt es in Deutschland überhaupt nicht.

Nur mal so als Anregung......

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere Lisa hat mal nach einer Impfung starkes Nesselfieber bekommen und wäre bald erstickt das war letztes Jahr. Dieses Jahr haben wir sie nicht impfen lassen. Tollwut war letztes Jahr eh die 3 Jahresspritze und die anderen Sachen lassen wir nicht mehr impfen. Ich sehe es so wir lassen uns auch nicht jedes Jahr die volle Dröhnung geben .

Unser HP sagt wichtig ist die Tetanusimpfung und sonst nix ist nur Geldmacherei von den Medikamenten Konzernen. Wenn man bedenkt was so ein Tierarzt einnimmt nur an der Impfungen von jedem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur mal so Nebenbei....hier geht gerade die Staupe um.

Genau aus dem Grund, den du hier anbringst, man BRAUCHT ja nicht Impfen zu lassen :Oo

Leider denken viele Hundehalter so. Und es werden komischerweise immer mehr. Sich aber dann aufregen und jammern, wenn Hunde an Parvo sterben...trotz Impfung..

Sorry aber da werde ich echt sauer.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

eben es sterben Trotz Impfung immer wieder Tiere an Krankheiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weil andere, ungeimpfte das anschleppen.........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja das ist richtig ich weiß aber wenn mein Hund doch geimpft ist dürfte er es doch garnicht bekommen. Weißt was ich meine?

Klar wenn ich ins Ausland fahre würde ich meine Lisa auch nie mitnehmen ist mir zu gefährlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.