Jump to content
Hundeforum Der Hund
PollyRocket

Pfote auflegen beim Streicheln - Bedeutung?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

gestern sah ich in einer TV-Folge von Cesar Millan einen Hund, der beim Streicheln die Pfote auf den Arm seines Menschen legen wollte.

Der Hund saß vor der Person, die ihn kraulte und er versuchte eben seine Vorderpfote auf den "streichelnden" Arm zu legen.

Cesar Millan sagte dazu, das wäre eine "Dominanzgeste" bzw der Hund würde damit dominieren wollen.

Ist das so?

Was meint ihr?

Liebe Grüße :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er muss es ja wissen, er scheint Hund zu sein.

Das macht Raspu auch und das hat bei ihm absolut nichts mit Dominanz zu tun. Im Übrigen kann man sowas nur beurteilen, wenn man

a) den Hund über einen längeren Zeitraum kennt

B) überhaupt weiß, was das Wort Dominanz beudeutet

c) Körpersprache richtig deuten kann

d) die Situation miterlebt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich dachte immer das heißt dass es ihnen gefällt.

Also beim streicheln machen die Hunde das bei mir nicht, aber wenn ich dann mal kurz aufhöre, dann legen sie meist die Pfote drauf..

Würd mich aber echt interessieren, was das bedeutet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Hannes ist es eindeutig eine Aufforderung, etwas zu tun.

Wenn er mit Hunden frei spielt, dann fordert er so zum Spielen auf.

Wenn er es bei uns Menschen macht, will er auch was...entweder spielen, raus oder hat Durst etc....

Bei uns wird es mal untersagt, mal wird drauf eingegangen. Wenn er aber aufdringlicher wird, dann wird es , zumindest von mir, resolut untersagt.

LG Regina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke auch, dass man das nicht pauschal sagen kann.

Tommy macht das auch, ABER ich habe es ihm bewusst beigebracht, da er sich schmerzbedingt nicht immer anfassen lassen möchte.

Wenn ich ihn streichle, kurz abwarte, ob er mich mit der Pfote anstupst, weiß ich, ob er gekrault werden möchte.

Ich denke nicht, dass ich ihn mit dieser "Übung" zum dominanten Hund gemacht habe. ;)

Bei ihm ist das eine reine Konditionierung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Typ darf immer noch ausgestrahlt werden?

Nicht alles was ein Hund tut ist Dominanz, aber was will man bei dem Brutalo auch erwarten?

:wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meiner macht das auch wenn ich aufhöhre zu streicheln ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicht alles was ein Hund tut ist Dominanz


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=56060&goto=1127943

Er sagt ja auch nicht, dass "alles" Dominanz ist und ich habe von dem bisher auch kaum mal gehört "der Hund ist dominant".

Gerade deswegen wurde ich hellhörig, als der Begriff Dominanz auf den Tisch kam.

Aber da hat Mark recht, man muss wissen,was der Begriff Dominanz bedeutet und auch welche Bedeutung/ welchen Inhalt die betreffende Person diesem Wort zuschreibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich würde eher das Anfassen /Streicheln als eine Dominanzgeste (im allerweitesten Sinne) bezeichnen

und das Heben der Pfote (ebenfalls im weitesten Sinne) als "Unterwerfungsgeste" oder eben Beschwichtigung.

Oder, wie schon gesagt, als Aufforderung zum weitermachen.

Liebe Grüße

Antonia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Paula macht das auch.

Ich habe vor einer Weile erst wieder gehört, dass sowas in den Hundeschulen noch gelehrt wird, bloß nicht zulassen, weil Dominanzgeste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...