Jump to content
Hundeforum Der Hund
bbina

... und nochmal das leidige Thema Zecken - Borreliose

Empfohlene Beiträge

Entweder mit der Hand oder mit Zeckenhaken (da flutschen sie durch, wenn sie noch zu klein sind) oder mit so ner Karte. Da gehts besser, aber da bleibt auch jeder 3. Kopf drinnen, wenn die Biester noch klein sind. Ich müsste sie vielleicht länger dran lassen, bis sie groß genug sind, aber das halte ich irgendwie nicht aus.

Wie macht ihr die kleinen, gerade angebissenen Zecken raus??

Ich hab bei manchen das Gefühl, dass sie eine Sollbruchstelle haben. :motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich hab einen gaaaaaaaaaanz winzigen Zeckenhaken, damit krieg ich selbst die kleinsten Zecken raus.

Diese 2er Packungen gibts ja in verschiedenen Grössen, vielleicht schaust Du mal, dass Du eine Packung erwischst, in der auch so ein Mini-Ding drin ist?!

Zu lange warten würd ich mit dem Entfernen nicht- je länger sie drin sind, desto mehr Krankheiten können sie ja übertragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja, eben.

deshalb will ich ja die klitzekleinen Biester schon raus haben.

Ich werde nach so einem kleinen Haken mal Ausschau halten. Danke für den Tipp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
@ Polly

OT

Zeigt dein Avatar einen Degu??

Wir haben auch welche :D Unsere Männergruppe hätte gern ein neues Zuhause, hast du Interesse?
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=56417&goto=1136384

Ja, das ist einer von vier. Unsere sind auch Männchen, aber die reichen mir allemal ;)

Frag mal Einzelkind hier im Forum, die hatte auch welche und ist am Überlegen ob sie sich wieder welche zulegen soll :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Entweder mit der Hand oder mit Zeckenhaken (da flutschen sie durch, wenn sie noch zu klein sind) oder mit so ner Karte. Da gehts besser, aber da bleibt auch jeder 3. Kopf drinnen, wenn die Biester noch klein sind. Ich müsste sie vielleicht länger dran lassen, bis sie groß genug sind, aber das halte ich irgendwie nicht aus.

Wie macht ihr die kleinen, gerade angebissenen Zecken raus??

Ich hab bei manchen das Gefühl, dass sie eine Sollbruchstelle haben. :motz:
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=56417&goto=1136478

Hallo bbina,

Ich habe vor einigen Wochen über 40 festgebissene Zecken-Larven von meiner Kleinen entfernt. Das ging ganz problemlos mit dem kleinen Zeckenhaken! Der Trick dabei ist bei den ganz winzigen Zecken wohl, den Haken bis zum Anschlag an die Zecke zu scheben. So dass die Zecke direkt ganz hinten in der Mündung dieser zangenartigen Form sitzt. Damit habe ich Zeckenlarven entfernt, die noch nicht mal einen Millimeter groß waren. Danach haben wir einen Borelliose-Teste gemacht - Gott sei Dank war nix!

Liebe grüße,

banoa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo bbina,

seit Jahren bin ich glücklich mit der Zeckenschlinge (3iX) aus Schweden.(Am Auge habe ich es auch immer geschafft.) :so Damit soll man drehen, egal Richtung, was auch für mich logisch vorkommt wegen die Widerhaken (und keine Gewinde) am Saugrohr. Beim drehen, gelingt es mir auch immer die Zecke komplett zu entfernen. Das Drehen geht auch schneller als ziehen, was sehr gut ankommt, und es ist einfach, ohne Quetschen, da die Schlinge sehr fein ist! Man muss halt die Bedienungsanleitung genau folgen und nicht ziehen![sMILIE][/sMILIE]

Der Zeckenhaken ist möglicherweise auch gut, wenn man es kann. Ich habe es nicht ausprobiert.

Von der Karte halte ich nix, da die nicht überall hinkommen kann.

Für das Ziehen, was Tiere hassen, gibt es kein einziges logisches Argument!

LG

Georg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:o seh ich erst jetzt :o

Bitte kein Skalibor bei MDR 1-Defekt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe eine Zeckenzange, damit kriege ich jede Größe gepackt und der Kopf ist immer mit rausgedreht! Gestern habe ich Sunny drei Stück von der Nase geschraubt, obwohl ich erst vor zwei Wochen Advantix erneuert habe. Also wenn Advantix nach zwei Wochen schon seine Wirkung verliert, macht das ja nicht wirklich Sinn... dafür ist es eigentlich zu teuer...

Wo ist denn der Unterschied zu Exspot? Ist das wirkungsvoller?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gestern machte ich einen TA-Termin für heute aus und heute morgen kam mir Jomi entgegen gehumpelt.

Keine Ahnung, was er hat. Am SA ist er zwar bös auf seine Schnauze geflogen, aber danach schüttelte er sich und alles war wieder gut. Ich glaube nicht, dass er erst nach drei Tagen Schmerzen bekommt.

Die TÄ entfernte die vom vielen Lecken verklebten Haare in der Leiste und wir hofften, dass das Humpeln einfach nur davon kam. Dem war leider nicht so. Temp hat er keine und ich werde jetzt beobachten, hoffen und beten, dass er keine Borelliose hat. Einen Titer abnehmen würde nicht viel nützen, weil der richtige Wert oft erst nach Wochen sichtbar wird. Vier Wochen Tetracyclingabe einfach mal prophylaktisch ist auch gut zu überlegen...

Wir haben jetzt PREVENTIC (angebl. gleicher Wirkstoff wie Exspot), Globuli zur homöopathischen Zeckenabwehr, eine gute Zeckenzange (der "Mercedes unter den Zangen", sagt die TÄ und ich bekam heute abend tatsächlich eine kleine Zecke am Stück raus) und das Zedan, das ich bestellte ist auch heute gekommen.

Wir werden jetzt also "scharf schießen" und hoffen, dass es nicht schon zu spät ist. :???

@ Angelika

danke für den Hinweis, aber das wusste ich schon. Die TÄ hatte das ebenfalls bemerkt.

Hatte einer eurer Hunde schon mal eine Borelliose? Wie waren die Frühzeichen? Was habt IHR gemacht??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Zecken biss

      Ich hab da mal ne Frage ich hab Grad bei mein Hund die Zecke entfernt aber das sieht geschwollen und rot aus solte man damit zum Tier Arzt geh'n danke im voraus

      in Gesundheit

    • Bevorstehende Zecken-Invasion 2019: Experten warnen vor neuen Infektionsüberträgern

      Es wird nicht besser mit den Viechern, im Gegenteil:    https://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/drohende-zecken-invasion-2019-experten-warnen-vor-neuen-gefaehrlichen-infektionen-20190110436153   Noch läuft Minos ohne Schutz, aber schätzungsweise wird es nicht mehr lange dauern, bis er die erste Zecke mit nach Hause bringt.    Wie sieht es bei euch aus? Laufen eure Hunde schon mit Zeckenschutz, gibt es was Neues am dem Markt, was man anwenden kann, oder setzt ih

      in Gesundheit

    • Entwurmung bei Hund und Katze: Wir müssen leider nochmal drüber reden!

      Von Dr. Ralph Rückert: http://www.tierarzt-rueckert.de/blog/details_1489_3_20728.html

      in Gesundheit

    • Schwarzkümmelöl gegen Zecken füttern

      Hallo! Ich habe jetzt schon öfters gehört, dass Schwarzkümmelöl ins Futter gemischt wird, um Zecken abzuhalten. Eine Veterinärmedizinstudentin hat mir letztens erzählt, dass es oft wegen der ätherischen Öle nicht vertragen wird und auch lebertoxisch ist. Wisst ihr mehr dazu? Ich stehe diesen ganzen ganz sanften Methoden gegen Zecken eher skeptisch gegenüber und frage aus reinem Interesse

      in Gesundheit

    • Es reicht, 77 Zecken und es geht weiter...

      Hallo an alle Mitglieder hier,   Zecken bei Hunden ist ja etwas normales in den warmen Monaten. Mein Hund hatte immer Advantix bekommen. Letztes Jahr habe ich nichts gegeben da er sich von dem Mitteil Nachts "gepfegt übergeben" hat. Es ging auch einigermaßen gut. Nur dieses Jahr...irre, habe schon 77 Zecken gezogen. Ist eigentlich auch nicht das große Problem, nun gestern habe ich über 10 ganz kleine Zecken, Nymphen; gefunden und auch viele hat sich schon auf der Haut "etabliert".

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.