Jump to content
Hundeforum Der Hund
dahlia_

Tierheim will mir Hund nicht geben :(

Empfohlene Beiträge

Ich glaube das Tierschutz-Ausland-Inland-Thema sollte man verlagern. :)

Ist zwar eine interessante Sache, aber hier beim Thema nicht hilfreich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Jetzt kommen wieder diese Ausland- Inlandshund Diskussionen. Hunde sind Hunde, egal welche Nationalität sie besitzen. Sie besitzen keinen Reisepass. Ich kann einfach nicht verstehen, wie man Tierschutz (ich rede jetzt nicht von bewusst produzierten Welpen) an Ländergrenzen festmacht. Mir tut so was unendlich leid.

Ich kenne Leute, die glücklich sind mit "unseren Deutschen" Tierheimhunden und ich kenne Leute, die mit diesen nicht glücklich wurden. Ich kenne Leute, die mit "AUSLÄNDERN" glücklich wurden und welche, die nicht glücklich wurden.

Für einen Tierfreund sollte entscheidend sein ob ein Hund Hilfe braucht und nicht die Nationalität.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=56505&goto=1140566

Katzen sind auch nicht gleich Katzen. Sonst säßen auch noch Löwen und Tiger in deutschen Tierheimen. Das ist eine undifferenzierte Antwort.

Und genau um diese Undifferenziertheit geht es mir.

Für bestimmte Hütehunde und wild lebende Rudelhunde im Ausland muss eben vor Ort eine Artgerechte Arealisierung und Betreuung aufgebaut werden. Außerdem muss vor Ort mit der Bevölkerung an der Aufklärung und Abstellung der Misstände gearbeitet werden. Aber die kostet dauerhaft und bringt kein Geld.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für bestimmte Hütehunde und wild lebende Rudelhunde im Ausland muss eben vor Ort eine Artgerechte Arealisierung und Betreuung aufgebaut werden.

Stimmt! Bei diesen Hunden macht das wirklich nicht allzu viel Sinn, sie auf ein Sofa zu verfrachten.

Außerdem muss vor Ort mit der Bevölkerung an der Aufklärung und Abstellung der Misstände gearbeitet werden. Aber die kostet dauerhaft und bringt kein Geld.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=56505&goto=1140752

Stimmt auch - und das Geld dafür kann man zu einem Teil auch aus Schutzgebühren beziehen. Und die bekommt man nur, wenn man Tiere vermittelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wo ist Dahlia?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stimmt auch - und das Geld dafür kann man zu einem Teil auch aus Schutzgebühren beziehen. Und die bekommt man nur' wenn man Tiere vermittelt.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=56505&goto=1140764"

Diese fadenscheinige Begründung der Auslandsvermittlungsstellen, müßten ja irgendwann mal greifen, da diese in der Zwischenzeit bereits Jahre in der Auslandsvermittlung tätig sind. siehe Spanien.

Das dies nicht so ist, sieht man daran, dass ganz andere Organisationen vor Ort gezielte artgerechte Betreuungsgebiete und Bevölkerungsschulungen halten.lAber die vermitteln keine Hunde, da sie sich aufgrund der Problematik dagegen aussprechen. D.h. keine der Auslandsvermittlungsstellen trifft man dort vor Ort.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken:

meine beiden Hunde kommen aus Spanien und haben beide kein deutsches Tierheim von innen gesehen.

Ich kenne viele Menschen, die einen Hund aus dem Ausland haben, und es sind sehr, sehr wenige darunter, bei denen der Hund zwischenzeitlich im Tierheim in Deutschland war. Und diese wenigen wenigen Hunde haben auch keinem deutschen Hund die Vermittlung streitig gemacht, denn dieser Typ Hund sitzt fast nie mit deutscher Herkunft in deutschen Tierheimen.

Die inzwischen gelöschten Fotos bewiesen mir selbiges wieder mal.

Ach so, und die allerallermeisten Hunde waren auch keine Welpen und wurden schon gar nicht auf Bestellung geliefert.

Ich stelle fest, ich kenne nur die weißen Schafe. :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
D.h. keine der Auslandsvermittlungsstellen trifft man dort vor Ort.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=56505&goto=1140837

glaube ich nicht. Kannst du das belegen?

Abgesehen davon, dass es meilenweit OT ist und es mich viel eher interessiert, wie es mit Dahlia weitergeht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
wo ist Dahlia?
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=56505&goto=1140834

Stimmt. Die haben wir ganz vergessen. SORRY!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
@ Dolly

Doch, kommt durchaus vor. Als wir vor rund 2 Jahren im Th waren und einen Kater zu uns nehmen wollten, war gerade eine frische "Spanienlieferung" eingetroffen.

Leider alles Freigänger, kamen schon allein aus dem Grund nicht in Frage.

Edit: Bei Hunden oft dasselbe.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=56505&goto=1140708

ich weiß. aber viel, merh als früher finde ich, läuft mittlerweile über privat.

wie war nochmal das thema? :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
wo ist Dahlia?
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=56505&goto=1140834

Die wurde wohl rausdiskutiert!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Aixopluc: FOC, 4 Jahre, Epagneul Breton - hatte bisher nicht viel Glück im Leben

      FOC: Epagneul Breton, Rüde, geb.: Dezember 2013, Gewicht: 25 kg, Höhe: 56 cm   FOC wurde ursprünglich im Tierheim geboren, nachdem seine Mutter tragend abgegeben wurde. Nur drei Tage später gebar sie dort ihre Welpen, die auch bald ein Zuhause fanden. Nun aber kam FOC zurück. Seine Familie ist in eine Wohnung gezogen, in der keine Hunde erlaubt sind. Und scheinbar hatte er es dort auch nicht wirklich gut. Zunächst zeigte sich der hübsche Rüde ängstlich, bellte alle Menschen a

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Manresa: AILA, 4 Jahre, Schäferhund-Mix - bildhübsch

      AILA: Schäferhund-Mix-Hündin , Geb.: Juni 2015 , Gewicht: 35 kg , Höhe: 60 cm   AILA, die wohl ihr ganzes Leben in Freiheit und ohne Besitzer verbracht hat, erschien eines Tages mit ihren Welpen an einem Haus, wo sie von dem Hausbesitzer gefüttert wurde und so entschied sie, dort zu bleiben. Der Mann verschenkte alle Welpen nur einen Welpen (VILLY) und seine Mutter AILA behielt er noch eine Weile. Die Beiden lebten dort in Freiheit und ohne festen Bezug, bis der Mann sie zu uns brachte

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Manresa: LLUNA, 4 Jahre, Schäferhund-Mix - eine absolut menschenfreundliche Hündin

      LLUNA: Schäferhund-Mix, Hündin, geb.: März 2015, Gewicht: 31 kg, Höhe: 63 cm   LLUNA kam mit ihrem Bruder Tro und ihrem Vater Chow ins Tierheim. Bisher lebten sie wohlbehütet bei älteren Menschen in einem großen Landhaus. Leider mussten die Besitzer aufgrund ihres Alters ins Seniorenheim uns so mussten sie sich schweren Herzens von ihren Hunden trennen. LLUNAs Vater starb einige Wochen später mit seinen 14 Jahren im Tierheim. Und so blieben LLUNA und TRO übrig. LLUNA kennt bi

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Manresa: VILLY, 1 Jahr, Schäferhund-Mix - ein bildschöner Kerl

      VILLY: Schäferhund-Mix-Rüde , Geb.: September 2017 , Gewicht: 38 kg , Höhe: 67 cm   VILLY ist der Sohn von AILA, die wohl ihr ganzes Leben in Freiheit und ohne Besitzer verbracht hat. Sie erschien eines Tages mit ihren Welpen an einem Haus, wo sie von dem Hausbesitzer gefüttert wurde und blieb. Der Mann verschenkte alle Welpen, nur VILLY und seine Mutter behielt er noch eine Weile. Die Beiden lebten dort in Freiheit und ohne festen Bezug, bis der Mann sie zu uns brachte. VILLY kan

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim aixopluc: ENZO, 3 Jahre, Mischling - ein hübscher, großer Rüde

      ENZO: Mischling, Rüde, geb.: 01.2014, Höhe: 65 cm, Gewicht: 30 kg   ENZO ist ein Fundhund. Sein Besitzer hat sich nie gemeldet, um den hübschen Rüden wieder abzuholen. Der große Mischling ist sehr aktiv und liebt es zu laufen. Menschen, die gerne wandern oder viel joggen, hätten in ihm einen wundervollen Begleiter. Allerdings sollten seine neuen Menschen wissen, dass er auch schon mal mit vollem Körpereinsatz in die Leine geht, um an den Fleck zu gelangen, an den er gerne möchte.

      in Erfolgreiche Vermittlungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.