Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mirot

Was macht den Schnauzer aus?

Empfohlene Beiträge

Huhu,

ich will wissen wir Ihr Eure Schnauzer wahrnehmt, egal ob Zwerg,Mittel, Riese

Ich habe einen Riesenschnauzer, und ich nehme wahr=Sehr lernfähig, spielbegeistert, aber auch die nötige Ruhe, zurückhaltend gegenüber Fremden, unbestechlich (kein Leckerlie von Fremden)

Ein echter Kumpel für Dick und Dünn. Nicht nur mein Hund, auch ich habe einen "Schädel"...

LG Mirot und Guinness :party:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab nen Mittelschnauzer. :)

Lernt sehr schnell und hat viel Spaß daran.

Macht mit Begeisterung Agility, Begleithund und Trickdogging.

Absoluter Ein-Mann Hund.

Skeptisch, manchmal sogar aggressiv gegenüber Fremden.

ebenfalls die nötige Ruhe, spielbegeistert. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser Riese ist wachsam, zurückhaltend gegenüber Fremden, neugierig, verspielt, verschmust, Kinderlieb, auch mal stur,eine Wasserratte, lernfähig :D

Riesen wachsen im ersten Lebensjahr in die Höhe,

im zweiten in die Breite,

im dritten im Kopf ;)

post-8084-1406416228,6_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moins zusammen,

tja - ich hab ja nun 3 der mittleren Variante in schwarz.

Die nötige Ruhe?

1 - nicht immer, 2 - auf jeden Fall, 3 - ich hoffe das kommt noch ;)

Misstrauisch gegenüber Fremden?

1 - nicht mehr grundsätzlich (Gott sei Dank), 2 - war er nie, 3 - ist so distanzlos, daß man eher vom Gegenteil sprechen kann.

Leckerlie von Fremden?

Alle gerne immer. Aber niemand soll glauben, daß er damit bei Ihnen was gewonnen hat :D

Ansonsten: Energiegeladen - manchmal etwas laut - für jeden Spass zu haben.

Und vorallem: Einfach nur Hunde mit Bart!

Liebe Grüsse,

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zu meinen Hundesportzeiten hatte ich mit vielen Riesenschnauzern und deren Haltern und Züchtern zu tun. Und alle Schnauzerleute waren sich einig, daß die Schnauzer einen Vor - und einen Nachteil haben.

Vorteil: Sie sind begast.

Nachteil: Sie sind begast. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vorteil: Sie sind begast.

Nachteil: Sie sind begast. ;)


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=56579&goto=1140481

stümmt :so

Wie sagte mein Helfer letztens zu einer Hundeführin mit Rotti, der in sich ruht: "Claudia darf einen nervigen Hund haben, die ist ruhig in der Arbeit. Du kannst das nicht gebrauchen."

(... der hat mich noch nicht auf Prüfungen erlebt ... )

Grüsse,

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine drei schwarzen Riesen sind in erster Linie Hunde, in zweiter Schnauzer und in dritter schwarze Riesenschnauzer.

Als Schnauzer sind sie energiegeladen und nicht so schnell "todzukriegen". Nach 40 km Laufen am Rad (mit Pausen) wollen sie Minuten später schon wieder Ballspielen.

Sie spielen viel mit den Pfoten - wie eine Katze. Und sie spielen laut - mit Grummeln, Brummen, Quietschen und Fiepen. Sie bellen gerne, viel und andauernd (wenn man sie lässt).

Sie neigen zu Territorialaggression. Das habe ich ihnen aber recht erfolgreich abgewöhnt ( sie wissen, das das meine und nicht ihre Aufgabe ist - wenn ich dabei bin).

Als Riesenschnauzer sind sie immer arbeitsfreudig und sehr hundeführerbezogen.

Gerade gestern hat meine Oma Lady mal wieder Unterordnung machen dürfen, mit Bringen und Springen. Sie hatte so viel Spass - bei jeder Grundstellung sprang sie mir auf dem Weg dahin in mein Gesicht.

Einmal richtig (positiv) gelerntes vergessen sie nie.

Sie lassen sich aber zu nichts zwingen - man muss ihnen alles als in ihrem Interesse vermitteln.

Auf Ungerechtigkeit reagieren sie mit dem bekannten "Dickkopf", sie suchen dann Mittel und Wege um ihren eigenen Willen durchzusetzen.

Meine Riesen lieben jeden Menschen, der sich freundlich zu ihnen und zu mir benimmt.

Sie können aber auch entschlossen auf bedrohliche Annäherungen reagieren, und dann bis zu letzten Konsequenz ( wenn ich nicht eingreife).

Ich liebe meine Kohlenkisten mit Bart und habe sehr gut gelernt mit ihren Eigenarten umzugehen.

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, mit dem Bart das wird noch, jedenfalls bei meinem, ist ja erst 9Wo und macht sich prima.

Die Züchterin hat ihn sicher auf vieles vorbereitet, denn hinten ist ein grosser Garten, und vorne tobt das Leben.

Am ersten Tag hat er jeden verbellt und heute geht er schon brav an der Leine (6Tag nach Einzug).

Am SA gehen wir dann in die Welpenstunde ;););)

Er ist vorsichtig, wird aber immer neugieriger, was die merkwürdigen Zweibeiner anbelangt.

Ich werde so oder so mit dem Kleinen weitermachen, am liebsten später, klar Obidience.

Einige Kommandos kann er schon ganz gut. Die kann man ja immer schön beim Spielen einbauen,

findet der Kleine auch echt toll und ich auch.

Gestern hat mein grosser Sohn mal auf ihn aufgepasst und kaum war ich weg, hat er natürlich ausprobiert, ob der Marc meine Verbote auch kennt.... ;););)

LG Mirot und Guinness :party:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau, dass mit dem Austesten macht Frenzi auch. :D

Wenn jemand Fremdes ihr was sagt, das macht sie nicht. Sie bleibt dann stur da stehen.

Auch bei meinen Brüdern, bei meiner Schwester manchmal, aber nicht so extrem.

Das Kommando wird dann eben mal ignoriert.

Aber bei mir hört sie perfekt, oder zumindest fast. =)

Ich find das aber echt gut. Sie soll nicht auf Fremde hören. :D

Wir haben mal im Verein beim Agi Hundetausch gemacht.

Und was macht die Frenzi? Nix! :D

Trabt mal hier lang, mal da lang und manchmal, ist aber ganz schwer gewesen, da nimmt sie dann vielleicht mal ne Hürde. :)

Wir haben Zeit gestoppt: Frenzi mit nem Fremden: 2:45

Danach Frenzi mit mir: 0:43

So ungefähr. :D Das fin d ich echt klasse. Bei mir läuft sie super, mit richtig Power, und man sieht wirklich, wie viel Spaß sie hat! =)

Und sie ist auch sehr wachsam. Und hat Schiss vor Wasser, wenn da diese großen, bösen Wellen kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wachsam, ja das sind sie die Schnauzer, selbt der Kleine fängt schon an.

Er ist weiterhin gegenüber Fremden zurückhaltend, aber verbellen ist nicht mehr, denn Frauchen geht ja vor hihi.

So blöde das auch klingt, mit ein wenig Geschick, macht er Sitz, Platz, Hol ,Bring und der neuste Schrei "Pfötchen geben" = give me a 5. Mein letzter ist auch bei Kommando umgefallen :D:D:D

Immer wieder eingebaut ins Spiel und die dadurch verbundenen natürlichen Bewegungen.

Bin echt begeistert, auch wenn ja, wie jedem einschlägig bekannt, man bei Welpen Nerven wie Drahtseile bekommt :winken::winken::winken::winken:

Finde es auch gut, dass die Schnauzer zurückhaltender sind, ebend a one man dog :so

LG Mirot und Guinness :party:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Gießen: Peppina, 3-4 Jahre, Schnauzer-Mix - eine zuckersüße, unkomplizierte Hündin

      Die kleine Schnauzer-Mischlingsdame Peppina (geb. 2013/2014) muss eine ganz schön turbulente Geschichte hinter sich haben… Anfang Februar fand man sie – und damit jedes Klischee erfüllend – angebunden und ausgesetzt auf einem öffentlichen Parkplatz bei Laubach vor. Die kleine Maus war gechipt und tätowiert und so hatten wir die Hoffnung, ihre letzten Halter ermitteln zu können. Nach langer Recherche sind aber alle Spuren im Sande verlaufen. Peppina kommt ursprünglich aus Rumänien und w

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Schnauzer - Riese, Mittel oder Zwerg - Austausch über die Bärtigen :)

      Guten Morgen,   ich bin neu hier und bald Halterin eines Zwergschnauzers in schwarz-silber Unser Kleiner kommt v. Mühlengrund und wir freuen uns tierisch auf Helmut.   Ich würde mich freuen wenn es hier zu einem Austausch von Haltern u. Freunden der Bärtigen kommen würde.   Mich interessieren natürlich am meisten die Erfahrungen mit den Zwergen. Thema selber trimmen u. Fütterung sind aktuell auch ein großes Thema.   Hat vielleicht jemand eine Buchempfehlung zum Trimmen?     Viele

      in Pinscher - Schnauzer - Herdenschutzhunde - Molosser - Schweizer Sennenhunde

    • Tierheim aixopluc: JORNO, 2 Jahre, Schnauzer-Mix - ein qirliger kleiner Hund

      JORNO : Schnauzer-Mix, Rüde , Geb.: 08.2014, Gewicht: 6,5 kg , Höhe: 38 cm   JORNO kam als Fundhund zu uns und leider konnte der bisherige Besitzer nicht ermittelt werden…dieser hat aber anscheinend auch gar nicht nach JORNO gesucht. JORNO ist ein junger, fröhlicher, quirliger und lustiger kleiner Hundemann, der Menschen über alles liebt. Mit Kindern spielt er, für sein Leben gerne und dabei sieht man richtig, wie er lacht. Hier geht er meist mit Familien spazieren die ihre Kinder

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Fotowettbewerb der RiesenSchnauzerNothilfe - nicht nur für Schnauzer!

      Kein echter Termin zum Hingehen, aber einer zum Mitmachen!   Der Tierschutzverein RiesenSchnauzerNothilfe e. V. wird 5 Jahre alt und veranstaltet zu diesem Anlass einen (nein, eigentlich zwölf ) Fotowettbewerb für Hundefreunde und Hobbyfotografen! Von Januar bis Dezember gibt es jeden Monat ein neues Motto, zu dem man sein schönstes Hundefoto einreichen und schöne Präsente gewinnen kann.   Das Thema im Januar ist ...     Mehr Infos und die Teilnahmebedingungen findet ihr hier: http:/

      in Seminare & Termine

    • Tierheim Gießen: THIEL, 1 Jahr, Schnauzer-Schäfer-Mix - Schnauzerfreunde gesucht

      Der im Januar 2013 geborene Schnauzer-Schäferhund-Mix Thiel bringt schon von Geburt an wachsame Eigenschaften mit, die gerade Schnauzerfans an dieser Rasse so schätzen. Er ist seinen Menschen gegenüber sehr loyal und anhänglich. Fremden begegnet er mit einer gewissen Distanz und Misstrauen. Der große Rüde befindet sich mitten in der Sturm und Drang-Phase seines jungen Lebens und sucht daher ein Zuhause bei hundeerfahrenen Menschen, die sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Thiel möchte s

      in Erfolgreiche Vermittlungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.