Jump to content
Hundeforum Der Hund
Femke

Beißt beim Gassi gehen in die Leine und in Jacke

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute

Habe ein Problem Joys beißt immer wieder öfters in die Leine udn steigert sich dann so richtig rein wenn Frauchen auß sagt. Das heist sie wird richtig wild brummm knurrt. Hundeschule hat gesagt immer gleich das Wort AUß benutzen oder sie mal ins genick packen und runter drücken schieben. Wenn sie gegen mich arbeitet.

Dann kamm von jemanden der Tipp wenn du sie von der Leine hast kann sie ja nicht rein beißen super tipp und klasse Problemm umgehung lustig dralalala.

Tipp von Mark wenn Hund rein beißt nichts der gleich sagen wie AUß usw. Einfach stehn bleiben und so lange warten bis Hundi die Leine los lässt und dann leckerlie geben dafür oder nur Loben.

Das hat am Anfang auch geklappt aber jetzt ich bleie

stehen mach den hansguckindieluft, also schenke ihr keinen Blick keine Aufmerksamkeit. Letzten habe ich dann mal nach 10 Minuten Auß gesagt sonst hätte ich eine durch trennte Leine gehabt.

:heul::heul: bei der Hundischule hat sie jetzt beim warten bsi wir drann sind das sogar gemacht als wir standen, in die Leine rein gebießn richtig reingesteigert und dann in die jacke hände usw. Also nicht fest aber auch nicht gerade lieb von ihr.

Die Trainiren Drück sie runter lass sie sitz machen und nicht loben jetzt wenn sie sitz macht , wenn sie so dich angreift

Was kann ich machen

Femke und Joys

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was kann ich machen

Femke und Joys

Als erstes die Hundeschule wechseln. :[

Das sind ja methoden wie im Mittelalter. ?!?

Das was Mark sagt hätte ich Dir auch geraten.

Ansonsten auf keinen Fall Bestätigung, wenn sie wieder in die Leine oder sonstiges beißt. Also auch keine negative Bestärkung, wie den Hund im Genick runterdrücken. :o

Versuche es lieber mit Abklenkung.

Wenn sie in die Leine beißt, drehe Dich sofort um und gehe in eine andere Richtung. Aber zügig. Sie muss Dir ja folgen und wird bei Deinem Schritttempo und der Überraschung der plötzlichen Kehrtwendung nicht zum beißen kommen.

Aber nie rennen, denn das pusht sie nur noch mehr auf.

Auch würde ich sie im Moment des beißen und zwickens nicht mit einem Spielerchen ablenken, weil sie das auch weiter aufpushen könnte und sie nicht bremst.

Ansonsten kannst Du sie mit Kommandos die sie sehr gut beherrscht ablenken.

Bring sie in den Sitz oder Platz und belohne sie für die korrekte Ausführung des Kommandos sofort (innerhalb 1 Sek.) mit Stimme und Leckerlie. :)

Viel Erfolg!!!

Liebe Grüße, Bine!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hatte ein ähnliches Problem mit meinem früheren Max. Weil sich das Gerangel nur auf die Leine bezog, habe ich die Lederleine durch eine Kettenleine mit Ledergriff ersetzt. Die schmeckte ihm gar nicht, und der Spuk war relativ schnell vorbei. Danach habe ich wieder normale Leinen benutzt, aber es hat es nie wieder versucht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm also bei der aktion bei der Hundeschule hätte sie mich beinahe gebissen wo sie sich aufgepuscht hat. Kann das auch drann liegen weil sie weis das ich ja auf der Führseite Leckerlis in der Tasche habe???? Und sie jetzt denk ich will jetzt ein Leckerlie aber schnell manchmal habe ich echt das gefühl.

Sonst ist die hundischuli eigentlich gut und Joys liebt die Hundetrainerin was nicht bei jeden der fall ist.

War vorhin mit ihr bestimmt 2 1/2 Std. gassi durch Wald und Flur :) da hat sie auch immer wieder in die Leine gebissen bin einfach stehen geblieben ignoriert nichts gesagt und dann hat sie nach langen aufgehört. musste ich aber oft so machen.

Bine Sitz beherscht sie eigentlich super gut nur manchmal hat sie diese Fase wo sie alles vergisst. Dann spinnt die einfach rum . Also immer mal wieder .

Femke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
da hat sie auch immer wieder in die Leine gebissen bin einfach stehen geblieben ignoriert nichts gesagt und dann hat sie nach langen aufgehört. musste ich aber oft so machen.

Femke

Das bleibt nicht aus, dass Du diese Übung, wie alle andren Übungen (wie "Sitz", "Platz" usw.) sehr oft wiederholen musst.

Der Hund muss auf alles was er lernt konditiuniert werden.

Ein Hund beherrscht ein Kommando erst wirklich in jeder Situation und an verschiedenen Orten, wenn er es tausende male geübt hat.

Also erwarte keine Wunder, sondern übe täglich und an verschiedenen Orten Kommandos und Übungen.

Baue Deine Übungen zuhause im Alltag, wie auch draußen beim Spaziergang ein. Und vergiß nie die Belohnung innerhalb einer Sekunde. Lob oder/und Leckerlie (oder Spielerchen).

Liebe Grüße, Bine!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm also bei der aktion bei der Hundeschule hätte sie mich beinahe gebissen wo sie sich aufgepuscht hat. Kann das auch drann liegen weil sie weis das ich ja auf der Führseite Leckerlis in der Tasche habe???? Und sie jetzt denk ich will jetzt ein Leckerlie aber schnell manchmal habe ich echt das gefühl.

Sonst ist die hundischuli eigentlich gut und Joys liebt die Hundetrainerin was nicht bei jeden der fall ist.

War vorhin mit ihr bestimmt 2 1/2 Std. gassi durch Wald und Flur :) da hat sie auch immer wieder in die Leine gebissen bin einfach stehen geblieben ignoriert nichts gesagt und dann hat sie nach langen aufgehört. musste ich aber oft so machen.

Bine Sitz beherscht sie eigentlich super gut nur manchmal hat sie diese Fase wo sie alles vergisst. Dann spinnt die einfach rum . Also immer mal wieder .

Femke

Ich glaube kaum das deine Hundeschule gut ist. Dein Hund ist einfach nicht ausgelastet. 2 1/2 Stunden spazierenhgehen mit dem Hund ist kein auslasten. Der legt sich hin und nach 5 Minuten steht der vor Dir und fragt was machen wir jetzt. Wichtig ist das dein Hund vom Kopf her ausgelastet wird. Denn wenn dein Hund keine Langeweile mehr hat, beisst er auch nicht mehr in die Jacke oder Leine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Riko aber der Hund von Femke die Joys ist noch klein. Und da ist das klar das die nicht ausgelastet ist oder sehe ich das falsch. Was kann man denn mit so einem kleinen Hund für Kopfarbeit machen? Ich selber habe eine vierjährige bordercolliehündin und mache mit ihr ein bis zweimal in der Woche Kopfarbeit.

Mein Hund ist aber auch schon müde wenn ich mit Lola spazieren war. lg Andrea und Lola

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Würde auch mal eine Kettenleine ausprobieren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh man :) habe erst die Kettenleine von unseren Hund dem Tierheim geschenkt. Damals war das ein Notkauf in Frankreich weil ihre Leine kaputt war.

Femke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Femke!

In Deinem Fall bringt die Kettenleine auch nichts, denn Du musst!!! Joys das negative Verhalten "Beissen" abtrainieren und nicht einfach ne Kette kaufen und fertig ist das Thema. ?!?

Das ist keine wirkliche Problemlösung. :(

Crazy-Duo hat die Leine ja auch nur in dem speziellen Fall "Leine beissen" benutzt, aber Joys beisst und zwickt ja anscheinend überall rein.

Liebe Grüße, Bine!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.