Jump to content
Hundeforum Der Hund
Anne_HST

Activa Futter - gut oder schlecht?

Empfohlene Beiträge

@muck

Dieser Prof. Zentrek oder wie er sich genau schreibt empfiehlt aber doch im Trockenfutter ca. 20-30% Fleisch in der Trockenmasse oder stimmt das nicht?

Dann liegen die beiden Activa-Sorten mit einem sehr guten Durchschnitt in seiner Empfehlung.

Einige Tierarzt haben mir früher auch vom Orijen/Acana abgeraten wg. zu hohen Proteinwerten. Ob das genau stimmt, kann ich natürlich nicht beurteilen, nur Angst macht es mir schon ein Wenig. Auch kenne ich niemanden "privat" der so etwas füttert. Das würde ich vielleicht so bezeichnen, als ob mein Hund der erste wäre und somit "Versuchskaninchen" spielt. Klingt vielleicht blöd, empfinde ich aber so.

Wenn ich jetzt Wolfsblut nehme, ist es für mich teurer als das Activa-Gold, kenne jemand der es günstiger als zum Einzelhandelspreis bekommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also meine Hunde bekommen beide Wolfsblut und sie vertragen es sehr gut. Beide Hunde sind total unterschiedlich, auch was den Energiebegarf angeht.

Der Proteingehalt darf bei einem guten Futter ruhig hoch sein, wenn das Protein aus guten Zutaten, also Fleisch und nicht aus Getreide und ungesunden(leeren Füllstoffen) besteht.

Meine Erfahrung mit hohem Proteingehalt sind auf jeden Fall viel positiver als die Futter die ich vorher gefüttert habe.

Ich sehe die gute Qualität des Futters wenn ich meine Hunde anschau :)

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Muck

nur leider liest man das immer nur im Internet! Alle anderen sind dagegen. Kannst du verstehen, dass man dann unsicher ist und sich nicht traut? Aber mal sehen wie es sich zukünftig entwickelt, vielleicht begegnet mir auch mal "persönlich" ein HH der soetwas füttert, damit ich anders darüber denke.

Vielen Dank für die Hilfe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo liebe Leute :)

Also ich füttere das Activa Gold immernoch aber so ganz zufrieden bin ich nicht,....

er frisst es sehr gerne keien Frage sein Output ist auch um eingies besser geworden :) schön fest und nicht viel

ABER sein Fell ist total fettig und schuppig geworden :( Also werde ich wohl doch wieder umstellen müssen :kaffee:

Ach ja wenn man jetzt nur wüsste was für ein Futter :( ich bin echt am verzweifeln, welches denn am besten ist...also Wolfsblut ist mir noch um einges zu teuer aber 40 45 euro würde ich doch schon ausgeben ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Anne

ah ein Activa-Gold fütterer!

Bin immer noch am überlegen, ob ich meine Hunde mal auf "Medium oder Sensitiv" umstellen soll. Sie bekommen beide Belcando (Lamm&Reis) bin eigentlich hochauf zufrieden, erst Recht, weil ich so lange gebraucht habe, bis mein Ersthund überhaupt ein Futter vertragen hatte. Mein Zweithund ein Aussie der seit ca. 3 Wochen bei mir ist wurde vom A***-Futter auch auf Belcando umgestellt. Nur reizt mich dieses Activa-Futter irgendwie. Keine Ahnung warum. Der Preis ist umgerechnet auf den Kilopreis identisch!

Aber vielleicht wäre das Belcando ja auch was für dich 15 kg kosten 47 Euro Preis-Leistungsverhältnis finde ich mehr als gut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hmm also ich bin schon eher am überlegen doch das Beste Futter zu nehmen

nur schwanke ich noch zwischen Giant Banane oder dieses Fenrier :(

Kann mir da jemand helfen was besser für ihn ist?Ach man ey :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"bestes futter" nein ich muss passen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo. Ich habe mich nun extra wegen diiesem Thema hier angemeldet.

Ich würde genre Activa Gold- Sensitiv füttern, mein Boxer Rüde verträgt das sehr gut. Und muss deswegen auch nicht mehr so extrem Sabbern. Aber ich bin mir bei meiner Goldi Hündin nicht so sicher, da sie eine leichte Futtermittelunverträglichkeit hat.

Aber das muss ich jetzt testen lassen, aber ich würde schon gerne es erleichtern indem ich ein Allergenfutter füttere. Ist da das Sensitiv geeignet für?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wärmste empfehlung für alle die interessiert an Hochwertiger 100% chemie freien Hundenahrung sind

was anderes fällt mir dazu einfach nicht ein, schrecklich wie uninformiert die meisten Hundebesitzer sind. einfach mehr info material anfordern wer will, und ist 100% kostenlos !!

Tierische Grüße Tony Nagy

Werbung entfernt! Das Forumsteam!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehe das so wie Muck,hohes Protein ist voll ok,soweit es hochwertiges Futter ist.

Ich füttere Taste of the wild,das ist preiswerter als Wolfsblut und enthält auch 33,6% Rohprotein.

Mein Berner Mädel hat super schönes Fell bekommen,früher hatte sie immer Schuppen.

Von dem activa habe ich noch nie gehört,und jedem Hund sensitiv zu geben,das ist meiner Meinung nach,so ein ungeschützter Begriff wie öko und bio.

Wenn mein Hund ein Futter nicht verträgt ,muß ich darauf achten,was an dem Futter dran ist,was er nicht verträgt,und halt einfach was ganz anderes ausprobieren.

Sensitiv ist in meinen Augen Vera........,weil da überwiegend Lamm genommen wird,ja und ,mittlerweile ist in vielen Futtern Lamm,was nicht heißt,daß er der Allergiker besser verträgt.

Vielleicht eher mal ein getreidefreies Futter ausprobieren.

Denn wenn der Hund Getreide nicht verträgt kann ich sensitiv Futter bis zum jüngsten Tag füttern.

Stichwort Geld,da muß ich immer grinsen,die Schmerzgrenze liegt überwiegend bei 40 für 15kg.

Sorry,aber dafür gibt es nun mal nichts Besonderes.

Kira mein Berner Mädel frißt Taste of the wild, 13,6kg zu 50 d.h. sie kostet mich am Tag 1,17

Also,wenn das nicht machbar ist,wie will man denn den Tierarzt bezahlen,oder andere Dinge.

Wenn sich nur jeder soviel Gedanken machen würde,wenn es um die eigenen Belange geht,bei manchen z.B Zigaretten oder abends weggehen,oder,oder,oder.

ich bin kein Megaverdiener ,aber trotz sehr gutem Futter ernähre ich mit 80 2 große Hunde.

Lg Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.