Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
chrise007

Zu doll gefreut "kleines Malheur"

Empfohlene Beiträge

Hey Leute!!

Habe da ein paar echt große Probleme,meine Hündin Nicky ist jetzt fast ein Jahr alt.

Aber hatte so wie es aussieht ein echt "beschissenes" Leben bis jetzt.

Ich habe sie jetzt seit ca 3 Monaten.Aber sie bleibt nicht alleine zu Hause!

!!Ich habe sie mal mit einem Camcorder aufgenommen,als ich nicht zu Hause war.Sie hat die ganze zeit gebellt,gejault,an den Türen gekratzt.Sie kommt dann einfach nicht zu ruhe.Wenn sie aber im wohnzimmer ist und ich essen koche oder so,bleibt sie alleine dort liegen! :???

Deshalb muss ich sie immer ,wenn ich mit meinem Mann mal weg will,in eine Pension geben. Punkt 1 Kostet mit der Zeit richtig geld und ist auch nicht so richtig sinnvoll.

Aber das schlimmste ist,dass sie,wenn sie sich zu sehr freut oder angst hat(was sehr oft vorkommt) , zB wenn ich sie ins Badezimmer rufe zum baden,macht sie auf den Teppich! :redface

Manchmal beim laufen und andere male wieder sieht es aus als wenn sie es aus Trotz macht.Ich weiß echt nicht mehr weiter, sie trägt jetzt mitlerweile in der wohnung dauerhaft nur windeln.das geht so echt nicht weiter und vor allem will mein mann sie weg geben wenn das nicht aufhört.Ich weiß auch nicht mehr weiter.

Bitte Bitte helft mir!

Gruß Chrise

:???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Chrise!

Ersteinmal herzlich willkommen im Forum!

Zu Deinen Problemen fällt mir auf, dass Euer Wuff noch nicht wirklich *bei Euch angekommen* ist. Drei Monate sind echt keine Zeit, spreche da aus eigener Erfahrung.

Vielleicht schilderst Du uns einmal Euren Tagesablauf mit dem Hundi.

Bin mir sicher, dass Du hier wertvolle Tips bekommen wirst!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Chrise,

ich kenn die Probleme (zumindest mit dem Pinkeln in der Wohnung). Als wir Kira damals bekamen war sie 3 Monate alt, und kannt vom Leben noch garnichts. Die ersten vier Wochen haben wir jeden Tag ca. 20-30 Mal die Wohnung gewicht weil sie bei der kleinsten Hektischen Bewegung sich komplett leer laufen gelassen hat. Sie war verängstigt und eingeschüchtert und für sie war es ganz neu das sie nicht um Aufmerksamkeit buhlen muss um gestreichelt zu werden. :heul:

Wenn das Telefon z.B. klingelte und ich zu schnell von der Couch aufsprang lief sie durch das komplette Wohnzimmer, in den Flur, in die Küche und ließ sich einfach leer laufen...

Bei ihr hat einfach nichts geholfen, wenn wir es ignorierten ging es weiter, wenn wir mit ihr schimpften wurde es noch viel schlimmer. Wir gingen dann zum Tierarzt mit ihr und bekamen damals solche kleine Kügelchen damit sie ein wenig sicherer und ruhiger wird. Auch haben wir dann einfach alles aufgeputzt ohne ein Kommentar, ohne sie zu schimpfen oder auf sie einzureden. Einfach so machen als wär nichts passiert. Das hat zum Teil geholfen. Das Problem war, sie hatte nicht wirklich Vertrauen zu uns und scheinbar in ihren ersten 3 Monaten schon so einiges erlebt.

Wir konnten das Problem einfach mit viel Geduld und Zeit lösen. Und ich kann dir sagen das es sehr hart war und wir auch öfter am Verzweifeln waren... klar hab ich dran gedacht wie leicht es doch wäre sie weg zu geben, aber was hätte dann aus ihr werden sollen ? Sie wär ja dann noch verstörter geworden. Auch war es so das ich gesagt habe, wenn sie weg wäre würde ich sie nicht mal vermissen, wenn ich heute daran denke kann ich darüber nur den Kopf schütteln. Wir haben uns irgendwann eine alte Matratze ins Wohnzimmer gelegt, Kira durfte dann immer kommen wann sie wollte und so fasste sie Vertrauen und wie gesagt, nach 4 Wochen hatten wir das gröbste rum....

Wegen dem alleine sein, du musst die Zeiten nach und nach steigern. In der Pension seh ich auf dauer keine Lösung. Versuch doch einfach mal sie 5 Minuten alleine zu lassen. Dann 10 Minuten und so weiter.

Ich bin damals aus dem Haus und hab mich vor die Haustür bzw. in den Hof gesetzt und 5 Minuten gewartet. Dann bin ich wieder rein und hab sie gelobt und ein Leckerli gegeben. Wenn sie gebellt hat, hab ich einfach klar und deutlich Nein gesagt, dann hab ich noch 2-3 Minuten gewartet und bin erst wieder rein wenn sie leise war, so hat es bei ihr auf jeden Fall super gut geklappt...

Du musst einfach Geduldig sein und mit ihr üben, sie du schon gesagt hast, sie hat wahrscheinlich schon ein beschissenes Leben hinter sich und brauch jetzt erst einmal Zeit und Vertrauen zu dir.

Versuch ihr doch bitte eine Chance zu geben und überleg einfach mal wie es ihr ergehen würde wenn du sie jetzt auch noch aus eurer Familie reißt....

Liebe Grüße

Corinna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja Tgesablauf ist eigentlich ziemlich routiniert.wenn ich morgens aufstehe,geht es erstmal raus,dann bekommt sie halt ihr futter.nachmittags das selbe und abends vorm schlafen gehen noch mal raus,da kriegt sie aber nix mehr zu fressen.dann natürlich zwischendurch mal rum toben,aber am liebsten jagt sie abends mit meinem mann hier quer durch die wohnung :-)

Schon mal vielen dank für eure Hilfe :danke

Möchte sie ja auch nicht weg geben,dachte nur bis jetzt,dass es nie aufhört !!

Liebe Grüße Chrise

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keine Angst, es hört auf =)

Kann euch noch den Tipp geben, vielleicht öfter mit ihr raus zu gehen, vielleicht 4-5 mal am Tag (dann auch mal nur kurz) das sie sich erleichtern kann... vielleicht kommt es dann nicht mehr ganz so oft vor das sie euch in die Wohnung macht.... :Oo

Kennt sie schon Grundkommandos? Das wäre vielleicht auch eine Möglichkeit Vertrauen auf zu bauen indem ihr vielleicht am Tag ca. eine halbe Stunde verschiedene Sachen übt.

Haben wir damals auch gemacht, z.B. wurde sie in der Wohnung abgelegt und ich bin dann in ein anderes Zimmer (außer Sicht) gegangen, hab mich kurz gesetzt und sie dann zu mir gerufen. Natürlich wurde sie dann ausgiebig belohnt und gestreichelt. :)

Und wenn es dann klappt, kannst du sie vielleicht ablegen (z.B. in ihr Körbchen) und dich dann ins Wohnzimmer setzten und die Wohnzimmertür zumachen. Dann kannst du sie nach einer Weile wieder öffnen und (sie sollte dann immer noch im Körbchen liegen) und du gehst einfach auf sie zu, lobst und streichelst sie. Somit kannst du vielleicht die Abstände vergrößern. . .

Auch Suchspiele oder einfache Übungen können ihr Vertrauen zu dir geben, denn wenn sie dann gelobt, gestreichelt und ein Leckerli bekommt, geht es meist schneller. . .

Grüße

Corinna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe ihr mittlerweile schon:sitz,platz,bleib,gib pfötchen,mach männchen beigebracht :)

Sie geht auch wenn sie lust hat mal alleine in ei anderes zimmer,nur so balt sie hört,dass die Haustür zu geht , ca 15 min später fängt sie an zu jammern und bellen.habe es immer in 5 minuten schritten verlängert.in ein anderes zimmer und die tür zu machen klappt mindestens ne halbe std.da habe ich dann auch die lust verloren am warten :-)

Lieben gruß chrise

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ach ja und ne rolle kann sie auch :-)

Wie kann ich eigentlich so wie ihr da ein foto mit zusetzten??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo und herzlich willkommen hier!

Zu Deinem Problem: Auf die Entfernung ist es schwierig, das Ganze umfassend zu beurteilen, da da auch ganz viele Faktoren eine Rolle spielen können, die man so gar nicht selbst bemerkt oder die scheinbar auch mit dem eigentlichen Problem gar nicht zu tun haben mögen.

Mein erster Rat an Euch wäre daher, sich möglichst einen sehr guten Hundetrainer oder was ähnliches zu suchen, wo Ihr vor Ort kompetente Hilfe und Tips erhalten könnt, da derjenige Euch dann auch live mit Eurem Hundchen erleben kann!

Zum anderen: 3 Monate sind wirklich noch seeeehr kurz zum Eingewöhnen, gerade wenn der Hund es vorher nicht gut hatte! Und sie in eine Pension zu geben, wenn Ihr mal weg seid, ist da auch nicht gerade förderlich, denn dann kommt sie ja ständig durcheinander.

Versucht auch, am Anfang wirklich sie nur erst mal ganz kurz (wenige Minuten, vielleicht sogar nur mit 1-2 min. anfangen) alleine zu lassen, dabei ohne Kommentar rausgehen und wenn sie drinnen ruhig ist, wieder reinkommen, ebenfalls möglichst ohne Kommentar. Das Pinkeln vor Freude ist vermutlich Unterwürfigkeit/Beschwichtigung, das macht dann einfach kommentarlos weg, wie schon von anderen oben beschrieben, am besten auch, wenn sie es nicht sieht.

Da müßt Ihr halt viel Geduld mitbringen, das dauert alles eben seine Zeit! Und Ihr müßt auch im Innern ruhig sein, es nutzt nix, das Ganze zu ignorieren, wenn Ihr dabei vielleicht innerlich am Kochen seid, das merkt die Kleine nämlich trotzdem!

Die Zeitdauer des Alleinlassens kann dann langsam gesteigert werden, wenn es gut klappt.

Und mal ne Frage, wenn Ihr sie erst 3 Mo. habt, wie oft badet Ihr sie denn? Zu oft baden is nämlich auch eh nicht gut...weil Du schreibst, sie hat Angst, wenn Du sie ins Bad rufst...

Versuche, Situationen, in denen sie in der Wohnung Angst hat, erst mal zu meiden, und wenn sie sich nicht vermeiden lassen, versuche auch das kommentarlos hinter Euch zu bringen und nicht irgendwie aufzuwerten.

Und bitte! Nimm dem Hund die Windeln ab!

Wappne Dich lieber mit Geduld und such Dir kompetente Hilfe vor Ort.

Zum Fotos und Avatare einstellen kann ich Dir leider nicht helfen, bin eine PC-Niete... ;)

LG!

Anja und Hundis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja,danke mach ich.

Ich bade sie ca alle 3-4 wochen,weil sie eher etwas längeres fell vom fox-terrier mit drinn hat.Aber zum thema,das es mit der pension nicht förderlich ist,man kann sie ja nicht mal beim einkaufen kurz im auto oder vor der tür lassen.

Gruß chrise

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hey Leute!!

Habe da ein paar echt große Probleme,meine Hündin Nicky ist jetzt fast ein Jahr alt.

Aber hatte so wie es aussieht ein echt "beschissenes" Leben bis jetzt.

Ich habe sie jetzt seit ca 3 Monaten.Aber sie bleibt nicht alleine zu Hause!

!!Ich habe sie mal mit einem Camcorder aufgenommen,als ich nicht zu Hause war.Sie hat die ganze zeit gebellt,gejault,an den Türen gekratzt.Sie kommt dann einfach nicht zu ruhe.Wenn sie aber im wohnzimmer ist und ich essen koche oder so,bleibt sie alleine dort liegen! :???

Deshalb muss ich sie immer ,wenn ich mit meinem Mann mal weg will,in eine Pension geben. Punkt 1 Kostet mit der Zeit richtig geld und ist auch nicht so richtig sinnvoll.

Aber das schlimmste ist,dass sie,wenn sie sich zu sehr freut oder angst hat(was sehr oft vorkommt) , zB wenn ich sie ins Badezimmer rufe zum baden,macht sie auf den Teppich! :redface

Manchmal beim laufen und andere male wieder sieht es aus als wenn sie es aus Trotz macht.Ich weiß echt nicht mehr weiter, sie trägt jetzt mitlerweile in der wohnung dauerhaft nur windeln.das geht so echt nicht weiter und vor allem will mein mann sie weg geben wenn das nicht aufhört.Ich weiß auch nicht mehr weiter.

Bitte Bitte helft mir!

Gruß Chrise

:???

Hallo.

Wir haben seit knapp zwei Wochen einen Hund aus dem Tierheim bei uns, er ist jetzt ca. 3 Jahre alt.

Also wir haben es bisher so gahalten, das wir unseren Luke immer nur kurz alleine gelassen haben zum Beispiel um auf den Speicher zu gehen oder mal in den Keller man muß einen Hund langsam an das allein sein gewöhnen. Vielleicht solltet Ihr im Moment etwas unternehmen wo der Hund mit hin gehen kann. Denn so eine Eingewöhnung kann bis zu einem halben Jahr dauern. Und es ist schon richtig das man den Hund nicht immer weggeben sollte wenn man mal irgendwo hin geht. Er scheint sich auch noch nicht so richtig eingewöhnt zu haben Du mußt ein bischen Geduld haben mit Ihm, ich denke wenn er sich bei Euch richtig heimisch fühlt, dann wird das bestimmt besser und ihr könnt den Hund auch mal für eine Zeit alleine lassen allerdings auch nicht stundenlang, denn ein Hund will zur familie gehören und das sollte er auch.

Mein Freund und ich , wir müssen auch noch etwas üben, denn es ist unser erster Hund aber wir haben schon viele Tipps gelesen von langjährigen Hundebesitzern. Also habt einfach noch ein wenig Geduldt und gewöhnt Ihn langsam an das Allein sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Worüber habt ihr euch heute gefreut?

      In einem anderen Forum haben wir so einen Thread, und ich finde das eigentlich ganz nett. Man muss nicht für jede Kleinigkeit ein neues Thema aufmachen. Ich habe mich nämlich heute über etwas gefreut. Eigentlich erst geärgert - denn ich dumme Nuss habe dem Nachbarn eine Schramme in die A-Klasse gefahren. Neuwagen natürlich. Jedenfalls konnten wir alles klären, Schadensbericht ausgefüllt (es ist ein Mietwagen) etc. pp. War zwar blöd, aber gut, sowas passiert. Dann rief er kurz darauf nochmal

      in Plauderecke

    • Bitte ganz doll Daumen drücken . Gondi hat ne Magendrehung

      Bitte ganz doll drücken. Ich Sitz hier völlig aufgelöst. Sind in der Tierklinik und Gondi wird operiert.

      in Hundekrankheiten

    • Heute habe ich mich mal wieder richtig gefreut ...

      .... mein lieber Mann hat mir was gaaaaaaaaaaaaanz tolles zum Geburtstag geschenkt Die ersten 67 km habe ich heute schon drauf gefahren.... und das hat so Spaß gemacht. Morgen roller ich zu meiner Oma.... die wird Augen machen

      in Plauderecke

    • Post von Kendra ... und ich hab mich sooo gefreut ... ;)

      ... als ich das amazonpäckchen aufgemacht hab aber von anfang an ... jessy (tochter) brachte am samstag spät abends als sie heim kam, eine postbenachrichtigung mit nach oben. da wunderte ich mich schon, waren wir doch den ganzen tag zuhause und geklingelt hat keiner aber g.s.d. lag das päckchen bei der nachbarin und so ging ich dann sonntags zu ihr und bekam ein päckchen. komisch nur, das ich nix bestellt hatte und schon gar nicht bei amazon, da bin ich nicht mal kunde. nun gut, nach län

      in Plauderecke

    • Über was habt ihr euch heute gefreut?

      Ich habe mich darüber gefreut, das Marlow heute mitten aus dem Spiel sofort zu mir kam. Die anderen haben dann ganz schön blöd aus der Wäsche geschaut und waren echt begeistert, ich auch!!!

      in Plauderecke


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.