Jump to content
Hundeforum Der Hund
maika

Alleine bleiben lernen in Rekordzeit möglich?

Empfohlene Beiträge

So ist das Leben.... das läuft leider nicht nach Plan ;)

Wäre bei Deiner Schwester jemand zu Hause?

Das hab ich noch nicht ganz verstanden...

Wenn ja, würde ich es bevorzugen bei Deiner Schwester zu lassen.

Wann beginnt die Einführungswoche denn?

Auto oder zu Hause lassen?

Ich würde ihn zu Hause lassen- in einem abgetrennten Bereich, also nicht die komplette Wohnung zur Verfügung.

Warum nicht im Auto?

Ich hab Luke früher oft im Auto allein gelassen. Das hat auch super geklappt. Und dann? Über ganz viele Jahre hat er mir die Wohnung auseinder gebaut.

Jack gewöhne ich gleich daran, dass er in der Wohnung allein bleibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen lieben Dank erstmal.

Ja, bei meiner Schwester wäre natürlich jemand zu Hause. Das eigentliche Problem an der Sache ist, dass sie selbst 2 ganz junge Katzen hat und wir nicht genau wissen, wie die sich verstehen. Aber ich fahren heute mit Taro hin und dann sehen wir uns das an. Wenns gut klappt, bleibt er in der Zeit bei ihr.

Die Einführungswoche beginnt Morgen (Montag) Abend.

Persönlich ist mir Wohnung auch lieber als Auto, er soll ja später auch einmal ab und zu alleine bleiben können.

Was ich auch befürchte ist, dass es mir das Trainung zur Stubenreinheit total durcheinander bringen wird, wenn ich ihn alleine lasse. Jetzt hab ichs schon ganz gut drauf und weiß eig. immer, wann ich ihn rausbringen muss damit er sich lösen kann. Aber es kann ja niemand von dem kleinen erwarten, in den 2 Stunden (und nach einem Schläfchen) nicht zu müssen. Wenn er halt dann rein macht, befürchte ich, dass und das ordentlich zurück wirft bzw. den Prozess unnötig in die Länge zieht.

Ich weiß schon, dass es keine ideale Lösung gibt und er tut mir auch total Leid für Taro, dass er daa gleich am Anfang durch muss, aber ich kann die Kurse nicht sausen lassen, sonst bin ich raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie wäre es, ihn an eine Box zu gewöhnen?

Dazu reichen normalerweise 1--2 Tage, wenn du es richtig machst.

Und ihn dann mitsamt Box mit in die Uni nehmen.

Evtl. Kauknochen dazu, und der Hund wird entspannt die Zeit dort verbringen.

Das fände ich in diesem zarten Alter die beste Lösung.

LG

Antonia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bring ihn zu deiner Schwester. Warum sollte er dort randalieren, wenn jemand da ist?

Arbeitest du mit einem Kennel? Ich hatte vom ersten Tag an einen und Marley blieb auch vom zweiten Tag an gleich mal 30 Minuten allein, weil ich einkaufen oder duschen musste. Sie kannte den Kennel ja von Anfang an und es machte ihr nichts aus, wenn ich den Raum dann verließ.

Ich glaube auch nicht, dass das zu Nachteilen führt, was die Stubenreinheit angeht. Wenn du davor nochmal raus gehst, dann muss der Hund ja normal nicht sofort wieder. Meine musste nie öfter als jede 2 Stunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab keinen Kennel und bin noch am hin und her überlegen, ob ich denn überhaupt einen will.

Er schläft total brav auch ohne Kennel auf seinem Platz und macht auch Nachts nicht in Zimmer bzw. meldet sich immer wenn er muss.

Leider ist es jetzt auch zu spät dafür, immerhin ist das schon Morgen und heute kann ich keinen mehr besorgen.

Ich denke, ich werde ihn wirklich zu meiner Schwester bringen. Das ist für ihn sicher am einfachsten und am wenigsten schockierend.

Werde ich froh sein, wenn die Woche vorbei ist. Das ist so typisch meine Uni, alles immer auf den letzten Drücker und ohne Rücksich auf verluste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, wie Du es jetzt geschildert hast, würde ich ihn auch zu Deiner Schwester bringen.

Ich sehe da an sich kein Problem- der Hund ist jung, die Katzen sind jung...

Wegen der Stubenreinheit (falls Du ihn doch alleine lassen solltest):

Ich habe für Jack einen abgetrennten Bereich (andere arbeiten mit Box/Kennel). Dieser Bereich ist 120x100 cm (nach oben offen). Das ist auch sein Schlafplatz.

Wenn ich ihn allein lasse, geht er unmittelbar vorher noch mal Pipi machen und sofort, wenn ich zu Hause bin.

In der Regel machen Hunde nicht auf ihren Schlafplatz und zwei Stunden sollten für den Welpen kein Problem zum Einhalten sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich plädiere auch für die Schwester. Es ist doch ideal, wenn Hund und Katze sich jetzt aneinander gewöhnen können.

Und warum sollte es die Stubenreinheit durcheinander bringen? Deine Schwester kann doch auch kurz mit ihm hinausgehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soda, ich bin jetzt wieder zu Hause. Ich musste den Kleinen leider doch alleine lassen, weil meiner Schwester noch kurfristig ein Termin in die Quere gekommen ist. Ich war natürlich ein nervliches Wrack, der Kleine wollte unmittelbar davor nicht Pipi machen und zu spät war ich auch noch, weil ich so lange draußen bleiben wollte, bis er macht.

Tja, all die Sorgen um sonst. Ich hab ihm seinen Schlafplatz schön bequem hergerichtet, sein Spielzeug reingetan, einen Kauknochen dazu und den Fernseher an. Ich bin mir nicht Mal sicher ob er bemerkt hat, das ich weg war ;).

Laut Nachbarn (wir haben sehr dünne Wände) haben nix gehört, als ich zurück kam lag er total enstpannt auf seinem Platz und hat mich nur süß angeschaut als ich rein bin. Es war weder Pipi noch ein Hauferl da und zerkaut war auch nix. Ich platze gerade vor Stolz auf Taro :).

Ich bin echt erleichtert, dass er das offenbar so locker genommen hat. Natürlich weiß ich nicht, wie er jetzt wirklich war während ich weg war, aber er hat überhaupt nicht gestresst gewirkt.

Gott sei Dank...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...