Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
gast

Hündin ist häufig läufig!

Empfohlene Beiträge

gast   

Hallo, schon wieder ich :so

Ich habe eben fest gestellt, das meine Hündin (2 Jahre) wieder Läufig ist.

Wir haben sie heute genau ein Jahr. Als wir sie bekommen haben, sollte sie gerade mit der Läufigkeit durch gewesen sein. In diesem einem Jahr ist sie bei uns jetzt das dritte mal Läufig.

- Spätherbst/Winter

- Frühjahr (ca. anfang März)

- und jetzt, Ende Juni!

Ich weiß wohl, das Hündinnen unterschiedlich oft Läufig sind, mir kommt es jetzt etwas viel vor! Die Läufigkeit bei ihr verläuft Problemlos (mnormale Blutung, normle länge).

Meine beiden anderen Hündinnen waren immer zeitgleich Läufig, in einem regelmäßigen Abstand von 7 Monaten!

Lieben Gruß

Britta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EisWolf   

Huhu,

wenn es keinerlei Anzeichen für Krankheiten gibt, würde ich sagen: That's (Dog-)Life! :D

Wegen der Häufigkeit brauchst du dir keinen Kopf zu machen, das ist noch im Rahmen des Möglichen (sind ja ca. 4 Monate dazwischen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Nein, Anzeichen für Krankheiten oder Probleme gibt es wirklich nicht...

Hm, dann ist es vielleicht so. Denn müssen wir da durch. Schön das es immer mitten im Sommer ist, zum Hundestrand oder See muss ich dann erstmal nicht fahren ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chrisy   

Hallo Britta,

meine wurde auch alle 4 Monate läufig. Das erste Mal schon mit 8 Monaten!

Das letzte Mal nun an Weihnachten. Momentan warte ich auf die nächste Hitze.

Ich habe mir auch schon Gedanken gemacht, war aber völlig unbegründet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   

Naja, muss jeder selber wissen. Für mich wäre es ein Grund, das mal mit meinem Tierarzt zu Besprechen.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Da kann man schon mal mit dem Doc drüber reden. Sehe ich auch so.

Bitte bedenke das Hündinen bei der Läufigkeit sehr viel Eisen verlieren.

Ein Grund kann auch sein, das sie recht Dominat ist. Das kann ich aber von hier nicht beurteilen nur da kommt es eben häufiger vor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chrisy   

@ Muck und ganstoll

Ich habe mit meinem Tierarzt und der Züchterin gesprochen, weil ich mir so meine Gedanken gemacht habe.

Zwischen der 1. und 2. Hitze vergingen genau 4 Monate.

Zwischen der 2. und 3. Hitze waren es dann 4 1/2 Monate.

Zwischen der 3. und 4. Hitze dann auch 4 1/2 Monate.

Wir sind jetzt also knappe 1 1/2 Monate drüber. Also nur 6 Wochen.

Und ich muss dazu sagen: Wir haben Haus gekauft, saniert und renoviert, sind umgezogen, hatten echt stress. Vielleicht verschiebt es sich auch deshalb ein bisschen.

Mir wurde gesagt, dass es nichts aussergewöhnliches ist. Also mach ich mir momentan keine Gedanken und beobachte weiter.

@ ganstoll

Dominant ist sie nicht.

Und wegen dem Eisenverlust wäre ich ganz froh wenn sich die Abstände verlängern würden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   

Siehste Steffi,

das ist der Unterschied....DU hast dir nen Kopf gemacht und hast Tierarzt UND Züchter gefragt ob das in Ordnung ist. Also hast du es Abklären lassen :)

Hier wird aber NUR in einem Forum gefragt und wenn man dann dazu Rät einen Tierarzt mal drauf schauen zu lassen...dann wird gleich abgewährt.

Das ist ein Unterschied, find ich. Also ICH würde meine Hündin auf jeden Fall untersuchen lassen, zumal hier bei Brittas Hund ja auch noch der extreme Haarverlußt dazu kommt. Muss ja alles nichts heißen...aber Abklären kann und sollte man sowas schon.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EisWolf   
...Also ICH würde meine Hündin auf jeden Fall untersuchen lassen, zumal hier bei Brittas Hund ja auch noch der extreme Haarverlußt dazu kommt.

Huhu Muck,

von Haarverlust habe ich hier aber nichts gelesen.. dann war das bestimmt in einem anderen Thread.

Was die Läufigkeiten angeht, kann ich nur sagen: Wenn sonst keinerlei Symptome von irgendwelchen Krankheiten oder Problemen auftauchen, würde ich nicht zum TA.. Denn die Häufigkeit kann nun einmal schwanken.

Wenn allerdings (Deck)Haarverlust oder andere Symptome auftreten, überlege ich mir das mit dem Tierarzt gründlich..

Ich lese mittlerweile des Öfteren von Hündinnen die dieses Jahr die Unterwolle langzeitig verlieren (meine auch) und die "schneller" wieder läufig wurden. Ich denke, das liegt auch am Wetter und am Jahresablauf.

Mein Hund haart immer noch, seit 4 1/2 Monaten, allerdings eben nur Unterwolle und kein Deckhaar. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chrisy   

Ja Muck, ich hab es anders herum gemacht.

Hab erst mal beim Tierarzt und der Züchterin gefragt und dann hier im Forum nach den Meinungen der User weil mir die auch wichtig waren.

Ich weiß leider nicht wie ich hier nen Link zu meinem Beitrag reinkopiere, aber der Titel war: Warten auf die Läufigkeit.

@ Gina: Ruf doch einfach kurz deinen Tierarzt an und frag nach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto um Beiträge zu verfassen


×