Jump to content
Hundeforum Der Hund
Rhodium

Hundeangriff - ich bin immer noch neben der Spur

Empfohlene Beiträge

An deinen hellseherischen Fähigkeiten musst du noch arbeiten. Mein Hund ist ganz normal auf den Jungen zugegangen, nicht gestürmt und er hat auch erst gebellt als der Junge laut kreischend weg lief. Ich halte ihn sicher nicht fest wenn ihn jemand streicheln will, weil das die ganze Situation nur anspannt. Wenn ihn jemand streicheln will muss er das schon so machen. Dass der Junge Angst bekommen hat tat mir selbstverständlich leid, hab meinen Hund ja auch wieder unter Kommando genommen und den Jungen getröstet und ihm danach noch ein Duplo als Nervennahrung geschenkt. Und ups - komisch - durch mein deeskalierendes Verhalten waren die Eltern nicht mal sauer, wie kommts nur...

Da mein Hund in ständigem Kontakt mit kleinen Kindern aufwächst und sich ihnen gegenüber völlig entspannt verhält sehe ich kein Problem darin es fremden Kindern zu erlauben ihn zu streicheln. Bei Männern sieht das anders aus, da bitte ich oft darum ihn in Ruhe zu lassen.

Ansonsten schließ ich mich Bärle an. Es ist nichts dabei wenn ein Hund sich mal nicht so verhält wie er es vielleicht sollte. Weil Hunde das auch gar nicht immer können. Aber als Hundehalter sollte man verantwortungsbewußt genug sein für den eigenen Fehler gerade zu stehen und sich zu entschuldigen, dann gibts nämlich auch kein böses Blut.

Hätte sich der Kerl gestern seinen Hund geschnappt, sich entschuldigt, vielleicht noch gefragt ob was passiert ist und wäre dann gegangen wäre alles in Ordnung gewesen. Aber der Depp fühlte sich auch noch im Recht dass sein Hund außer Sichtweite auf andere Hunde los geht und da werd ich zickig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lol naja, klar kann ich nicht Hellsehen. Aber ich weiß doch das der Jacky dort herum turnt, ich weiß auch das meine dann nicht im Auto bleiben, wenn da einer kommt und prollt. Das sind Dinge die ich weiß.

Wäre ich wie sonst auch mit den Hunden zum Auto gegangen, wäre das nicht passiert. Ganz einfach.

Im nachinein kann ich noch froh sein, das der Jacky wieder auf sein Grundstück gerannt ist und nicht auf die Strasse. Da hätte keiner mehr bremsen können, wenn die 3 aus der Einfahrt geschossen wären...

Aber ja, was mich dann auch ärgert, wenn man noch blöde angemacht wird. Anstatt gefragt ob etwas passiert sei. Hauptsache ich mache das nicht :)

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich frage mich gerade, wie einige Hundehalter das sehen würden, wenn ein unbeaufsichtigter Tutnix einer älteren Dame hinterher rennt, die ihre Einkäufe nach Hause bringt, diese umkreist, weil sie aus Angst vor Hunden anfängt zu schreien, sie verbellt und sie dann durch Anspringen zu Fall bringt, weil sie, um den Hund zu vertreiben die Arme hochreißt. Die Dame hat nen Oberschenkelhalsbruch, ist aber ja selber schuld, weil der Hund ja nur getan hat, was sie ihm hündisch kommunizierend gesagt hat.

Dieser Fall ist hypothtisch, aber es hätte statt einer Familie mit einem Hund und zwei Kindern ja auch diese Frau sein können.

Ach, und egal wie hungrig Skita ist, sie würde nie zu einem Fremden hinlaufen, weil der Leckerlis in der Tasche hat.

Warum nicht? Weil, wenn der unwahrscheinliche Fall auftreten sollte, dass sie es versucht, das von mir sofort unterbunden würde. Denn nicht der Leckerli-habende andere Hundehalter ist für das Verhalten MEINES Hundes verantwortlich, sonder nur ich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Lol naja, klar kann ich nicht Hellsehen.

Gruß Iris
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=57899&goto=1230456

Ich hab Hundeverdreher gemeint ;)

Dein Erlebnis mit dem Jacky ging ja Gott sei Dank gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich frage mich gerade, wie einige Hundehalter das sehen würden, wenn ein unbeaufsichtigter Tutnix einer älteren Dame hinterher rennt, die ihre Einkäufe nach Hause bringt, diese umkreist, weil sie aus Angst vor Hunden anfängt zu schreien, sie verbellt und sie dann durch Anspringen zu Fall bringt, weil sie, um den Hund zu vertreiben die Arme hochreißt. Die Dame hat nen Oberschenkelhalsbruch, ist aber ja selber schuld, weil der Hund ja nur getan hat, was sie ihm hündisch kommunizierend gesagt hat.

Dieser Fall ist hypothtisch, aber es hätte statt einer Familie mit einem Hund und zwei Kindern ja auch diese Frau sein können.

Ach, und egal wie hungrig Skita ist, sie würde nie zu einem Fremden hinlaufen, weil der Leckerlis in der Tasche hat.

Warum nicht? Weil, wenn der unwahrscheinliche Fall auftreten sollte, dass sie es versucht, das von mir sofort unterbunden würde. Denn nicht der Leckerli-habende andere Hundehalter ist für das Verhalten MEINES Hundes verantwortlich, sonder nur ich!
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=57899&goto=1230468

So isses.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Rhodium:

Also ehrlich gesagt frage ich mich, was du eigentlich hören willst?

Lobeshymnen auf dich und deinen wohlerzogenen Hund oder Hasstiraden auf den HSH-Halter?

Es steht doch (wie nun schon 20x hier erwähnt) ausser Frage, dass der andere HH unverantwortlich gehandelt hat und sicherlich regt man sich über sowas auch auf.

Aber weiß du, was da hilft? (Schon allein um seiner Wut Luft zu machen)...

Den anderen HH darauf ansprechen, wenn die Situation sich wieder entspannt hat.

Alle HH geraten mal in missliche, ärgerliche und z.T. leider auch gefährliche Situationen und man muss damit umgehen lernen.

Ich bin auch erst auf den Weg dorthin und wenn mir für jede dieser Begegnungen ein graues Haar gewachsen wäre, dann wäre ich jetzt komplett silbrig.

Und ich muss auch sagen, dass ich anfänglich leider oft Situationen völlig falsch eingeschätzt und deshalb viel zu früh eingegriffen habe.

Nein, ich habe keine Kinder aber ja, ich kann verstehen, dass man dann anders reagiert.

Allerdings kann man leider niemals davon ausgehen, dass alle anderen HH ihre Hunde im Griff haben... so ist das nunmal... klar ists scheiße... aber es wird auch immer hungerne Menschen auf der Welt geben.. auch das ist Fakt. Nicht schön, aber Fakt.

Und wenn ich einen Hund habe (der nunmal anders kommuniziert als ein Mensch), dann muss ich leider Gottes auch mit solchen unschönen Sachen rechnen.

Sicher ist das immer ärgerlich und nicht selten auch gefährlich.... aber dann muss ich auch an mir arbeiten, denn die anderen kann ich nicht ändern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich "will" gar nichts hören, bzw. ich erwarte mir keine bestimmte Meinung und es war ein sehr breites Spektrum an Meinungen zu hören, angefangen von Tipps die Situation besser zu deuten oder anders zu handeln, aber auch Verständnis und Gegendarstellungen, Anregungen etc. Finde ich persönlich ALLES sehr hilfreich.

Worum es mir hauptsächlich geht ist das Erlebte teilen zu können um es los zu werden, weil ich ein Mensch bin der sich sonst tagelang den Kopf darüber zerbricht. Hier darüber zu diskutieren hilft mir selbst bei der Verarbeitung, damit ich mich im Praxistest nicht reinsteiger.

Wenn sich ein Gespräch mit dem Hundehalter ergibt bin ich dazu gern bereit, aber die meisten Leute sieht man ja nur alle paar Wochen mal, hier ist viel Gassiverkehr ;-)

Außerdem regt es vielleicht auch andere Hundehalter zum Nachdenken an, wodurch ein harmonischeres Miteinander möglich wäre. Denn uns allen sollte bewußt sein dass jedes "Fehlverhalten" zu weiteren Verordnungen und Auflagen für uns alle führen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hüte-Wach-(Sicht-)Jagd-Schutz-Spür-(Spurjagd)-Gesellschaftshund?

      Nur um einen Überblick zu kriegen.. Was sind die selbsterwählten Beschäftigungen mit Stellenwert? Hier geht es weniger um FCI Zuordnungen als darum, mit welchem Verhalten ihr euch bei euren Hunden am meisten auseinandersetzen müßt oder mußtet. Mehrfachnennungen sind natürlich möglich und wichtig bei der Betrachtung. Wenn ein Rassehund in seiner Motivation vom Standard ausschert, ist das natürlich genauso interessant, wie ein undefinierbarer Mix, der echter Experte ist, wie alles a

      in Plauderecke

    • Arte - Der Hund, unserem besten Freund auf der Spur

      Heute Abend 22:50, auch noch eine Woche in der Mediathek   http://www.arte.tv/de/videos/055174-000-A/der-hund-unserem-besten-freund-auf-der-spur

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher

    • Fragen zu Dienst-/Spür-/Suchhunden

      Wer weiß da Bescheid? - wenn ein Drogenspürhund außer Dienst, sagen wir mal bei einem Gang in die Stadt, plötzlich "seine Droge" in die Nase bekommt, weil jemand ein Stück Haschisch in der Hosentasche hat - meldet er das? - werden Drogenspürhunde nur auf eine Droge/auf eine Substanz trainiert, oder auf mehrere? Falls ja: auf 2, 3 oder mehr? - wie ist das mit Sprengstoff-Suchhunden? Wieviele Substanzen können die unterscheiden und anzeigen? - wie belohnt man den Hund, wenn er die gesuchte Sub

      in Plauderecke

    • Hundeangriff

      Hallo liebe Hundebesitzer,   möchte mich gerne vorstellen, heiße Lorenz und hatte heute ein ziemlich schlimmes Erlebnis auf unserer Hundespielwiese:   Da auf unserer Hundespielwiese immer recht viele Hunde tollen, spielen oder sonstigen Aktivitäten nachgehen, bin ich natürlich schon recht fortgeschritten im Umgang mit anderen Hunden. Gerne werfe ich anderen Hunden auch mal einen Ball oder ein Stöckchen hin oder schmeiße den Hunden ein paar Leckerlis zu, wenn sie gerade spielen.   Heute all

      in Kummerkasten

    • Pepples sei Dank ... von Langeweile keine Spur

      Hallo,   man könnte ja meinen, mein Hundchen hat Angst, das ich mich langweile und hält mich aus diesem Grund immer schön auf Trab   Aber "Spaß" bei Seite.   Meine Maus hat uns in den vergangenen Wochen mal wieder vor einige Rätsel gestellt. Da sie dieses nun aber vor ca. 2 Wochen gelöst hat, kann ich an dieser Stelle nun auch mit einem lachenden Auge davon erzählen.   Seit ihrer Kastration hatte sie immer wieder Durchfälle, so schlimm, dass wir Nachts des Öfteren unten auf der Wiese st

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.