Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mark

Farbkennzeichnung Hundetrainer - blau

Empfohlene Beiträge

Da die Frage von Antje aufgeworfen wurde, warum sie denn nicht farblich als Hundetrainerin gekennzeichnet sei, möchte ich folgendes anmerken:

Wir überdenken derzeit im Moderatorenteam die Farbkennzeichnung mit folgender Maßgabe:

  1. Wer ist Hundetrainer im Verein oder betreibt eine Hundeschule?
  2. Wer davon ist sprachlich gewandt?
  3. Wer davon verfügt über ein fundiertes Wissen rund um Hunde - Beurteilungskriterium: Beiträge im Forum
  4. Wer davon ist auch selbstkritisch?
  5. Wer davon bringt sich fachlich im Forum ein?
  6. Und der wichtigste Punkt: Wer davon ist in der Lage sich nicht so stark von Gefühlen leiten zu lassen und andere persönlich anzugreifen? Wer verzichtet auf einen aggressiven Schreibstil zugunsten des Transports von Informationen?

Es wir max. 5 dieser Zuordnungen geben. Dazu muss ich mir allerdings zunächst die Beiträge der infrage kommenden noch einmal gänzlich anschauen ... was viel Zeit in Anspruch nehmen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Mark!

Ich finde Eure Gedanken toll.

Wie ich Dir schon mal in einer PN schrieb, fände ich es für den Hundehalter wichtig, dass er auf Anhieb erkennt, wer proffessionel eine Hundeschule betreibt. Nicht im fachlichen Sinne, denn da scheiden sich die Geister, sondern einfach aufgrund der Tatsache das er diese Arbeit hauptberuflich macht.

Es ist ein Riesenunterschied, ob ich das was ich tue beruflich mache, also 12 Stunden am Tag, oder nur als Hobby oder am Wochenende. Dies ist nicht wertend gemeint, sondern es ist einfach ein Tatsache, der Rechnung getragen werden sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dem kann ich mich nur anschließen!

Leider werden aber zum Beipiel immer wieder von Mitgliedern angegriffen, die nicht verstehen, dass es nicht nur nette Hunde auf diesem Planeten gibt!

Das ärgert mich immer ein wenig! Ich durfte mir hier schon viele Vorurteile anhören (obwohl sich diese Mitglieder in ihren Vorstellungen immer als völlig vorurteilsfrei darstellen!), dass ich es schade finde, dass man nicht auf anhieb erkennt, mit wem man sich fachlich unterhalten kann... und mit wem eben über manche Themen besser nicht!

Liebe Grüße,

Patricia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Mark,

Ich finde das ist eine gute Idee.

Es wäre wirklich sehr schön wenn man auf dem ersten Blick erkennen kann wer proffessionell, halbproffessionell oder auf Vereinsebene als Hundetrainer/ausbilder tätig ist.

Zu Karls Aussage das es ein Unterschied ist, ob man hauptberuflich Hundetrainer oder nebenberuflich Hundetrainer ist kann ich nur sagen. Da hat sie Recht, wobei ich aber auch die Gefahr bei den hauptberuflichen sehe, das daß Einkommen im Vordergrund steht und dadurch eventuell die Qualität verloren geht, denn ohne Moos nichts los.

(Dies ist kein Angriff auf dich Anita, ich meine das Allgemein , da es hier im Raum Dortmund, Bochum jede Menge Hundeschulen gibt, die das schnelle Geld machen wollen oder machen)

Man bekommt bei einem guten nebenberuflichen Hundetrainer manchmal mehr Leistung und Qualität als von hauptberuflichen Hundetrainern, weil der Nebenberufliche noch nicht den betriebswirtschaftlichen Gegebenheiten ausgesetzt ist wie der Hauptberufliche. Und der nebenberufliche kann vielleicht auch ein wenig idealistischer zur Sache gehen.

Über die Qualität der einzelnen Hundetrainer oder Hundeschulen kann letzendlich nur der Kunde entscheiden. Zufrieden mit der Leistung oder unzufrieden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Okeh Mark.. das hab ich deutlich verstanden.

Danke für den Augenöffner.

*wink*

Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo Mark,

Ich finde das ist eine gute Idee.

Es wäre wirklich sehr schön wenn man auf dem ersten Blick erkennen kann wer proffessionell, halbproffessionell oder auf Vereinsebene als Hundetrainer/ausbilder tätig ist.

Zu Karls Aussage das es ein Unterschied ist, ob man hauptberuflich Hundetrainer oder nebenberuflich Hundetrainer ist kann ich nur sagen. Da hat sie Recht, wobei ich aber auch die Gefahr bei den hauptberuflichen sehe, das daß Einkommen im Vordergrund steht und dadurch eventuell die Qualität verloren geht, denn ohne Moos nichts los.

(Dies ist kein Angriff auf dich Anita, ich meine das Allgemein , da es hier im Raum Dortmund, Bochum jede Menge Hundeschulen gibt, die das schnelle Geld machen wollen oder machen)

Man bekommt bei einem guten nebenberuflichen Hundetrainer manchmal mehr Leistung und Qualität als von hauptberuflichen Hundetrainern, weil der Nebenberufliche noch nicht den betriebswirtschaftlichen Gegebenheiten ausgesetzt ist wie der Hauptberufliche. Und der nebenberufliche kann vielleicht auch ein wenig idealistischer zur Sache gehen.

Über die Qualität der einzelnen Hundetrainer oder Hundeschulen kann letzendlich nur der Kunde entscheiden. Zufrieden mit der Leistung oder unzufrieden.

Hallo,

wollte zu Karl's Aussage auch was schreiben, aber Du hast mit Deinem Posting den Nagel voll auf den Kopf getroffen. Meine Hundeschule betreibe ich als Nebenerwerbsgewerbe und versuche Qualität abzuliefern. Was ich mir aber unter keinsten Umständen vorstellen kann ist, dass ich dies nach 10 Stunden immer noch könnte.

Aber zu Marks Idee, ich finde es hervorragend die Trainer farblich zu kennzeichnen, nur würde ich es nicht auf 5 begrenzen. Lasst doch die Forries entscheiden für wen die Farbe in Frage kommt.

LG Adrian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu @ all!

Also ich finde die Idee nicht schlecht - bislang dachte ich nämlich, das nur Trainer die zum Team gehören eine Kennzeichnung bekämen. Aber eine grundsätzliche Kennzeichnung fände ich recht gut, denn so bekommt man das ja nur durch die Beiträge mit, ob und wer Trainer ist.

Aber was ich bis jetzt noch nicht feststellen konnte ist, das einer der Trainer hier in einer aggressiven Weise geschrieben hat. Von den nicht gekennzeichneten kenn ich jetzt allerdings auch nur Antje, Rosa, Terry, procanis, Anke und Adrian (alias MFG), weil er es grad schrieb, hihi.

LG Marie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber was ich bis jetzt noch nicht feststellen konnte ist, das einer der Trainer hier in einer aggressiven Weise geschrieben hat.

Doch das gibt es vereinzelt, was jedoch nicht heißt, dass man sich nicht zusammen reißen kann für die Zukunft.

Ich denke derzeit nicht über eine generelle Kennzeichnung für Hundetrainer nach, sondern die Kennzeichnung wird nach o.g. Kriterien erfolgen. Alles andere macht auch wenig Sinn. Hinzu kommen muss eine gewisse Verbundenheit mit diesem Forum, was wiederum bedeutet, dass "Zeiterscheinungen" schon vorab erst gar nicht in Betracht kommen.

Was hingegen keine Rolle spielen wird sind spezifische Ansichten, die sich mitunter auch deutlich unterscheiden. Thomas und Anita sind hier ein gutes Beispiel.

Ich möchte generell weiterhin auf Qualität setzen und es nicht wie in einigen anderen Hundeforen handhaben, wo sich mitunter Hundetrainer wie eine "offene Hose" benehmen. Bei derzeit über 310.000 (!) Seitenabrufen für unser Informationsportal monatlich ist mir das besonders wichtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Muß ich mich denn als Sponsor betätigen um eine Kennzeichnung zu bekommen?!

Gruß,

Patricia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das eine hat nichts mit dem anderen zu tun ;) Einzig o.g. Kriterien werden heran gezogen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.