Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bullibande

Hundepfoten und heißer Teer!

Empfohlene Beiträge

Danke fürs hochholen. Ich denke jeden Tag daran und mache mir so meine Gedanken deswegen. Zum Glück müssen wir nur ein kurzes Stück über den Gehweg und dann sind wir am Main. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallöchen, ich kenne das Problem nur sehr gut mit dem heißen Teer. Bis zum Feld sind es knapp 300 m.

Und immer nur den Garten möchte ich Ihr auch nicht zumuten. Mein Hund besitzt 4 kleine Hundeschuhe. Die gibt es schon zu einem vernünftigen Preis.

Wenn wir angekommen sind, ziehe ich Ihr die Dinger einfach aus. Ist zwar mit ein bißchen Aufwand verbunden. Aber die Pfoten bleiben heile.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An Schuhe hab ich auch schon gedacht. Kommt für uns aber nur in Frage wenn ich ihn mit in die Stadt nehme. Denn ich glaube toll wird er das nicht finden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ehrlich gesagt, meine Hunde haben bisher selbst im Sommer auf Sizilien noch nie Probleme mit den Pfoten gehabt ... Im Winter aber auch nicht bei Schnee.

Also, dass man moeglichst nicht bei Affenhitze draußen ist, ist ja sowieso klar (abgesehen vom Hund, auch fuer den Menschen besser), aber wenn man nun mal wo hin muss oder will, dann laufen meine Hunde. Hmmm, keine Ahnung, aber von meinen hatte nie einer Probleme.

In der Sonne liegen unterbinde ich allerdings, nachdem mein Mischling sich mal einen fiesen Sonnenstich zugezogen hat, weil er meinte, sich auf dem Balkon rösten zu müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir gehen derzeit lediglich morgens vor neun und abends nach acht spazieren, dann aber jeweils eine mindestens mittlere Runde. Tagsüber gibts bei der Hitze keinen Spaziergang, schon allein aufgrund seines dichten, schwarzen Fells. Er kann in den Garten, das muß reichen.

Wenn wir unterwegs sind ist der Boden noch kühl genug. Ich lauf auch viel barfuß, daher bekäme ich es mit wenn er zu heiß wäre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich war vorhin in der Stadt da ich einen Banktermin hatte. Und da habe ich einfach mal meine Hand für 10 Sekunden auf den Asphalt gelegt. Sie war richtig verbrannt. Jetzt weiß ich wie die armen Hunde sich fühlen. Und ich sah einige in der Stadt. Ich war richtig froh das ich meinen Donald daheim gelassen habe...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ähm, also dass man nicht übertreiben soll und nicht gerade in der größten Mittagshitze in die Innenstadt geht ist hoffentlich klar - aber ihr wisst schon, dass der Vergleich mit einer Menschenhand/einem Menschenfuß ein wenig hinkt, oder?

http://www.dogs-magazin.de/wissen/die-pfoten-des-hundes-86871.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich sag ja: wenn meine sich auf Sizilien im Hochsommer noch die Füße verbrennen, wie sollen sie das denn in Mitteleuropa?

Weiß ja nicht, ob jemand stundenlang shoppen geht, aber normales Gassi war bei uns nie ein Problem ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Friederike für den Link, der ist ja interessant :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Heisser Asphalt und Hundepfoten

      Es schadet nicht, immer wieder darauf hinzuweisen, dass Asphalt verdammt heiss, zu heiss für Hundepfoten wird.   Hab' eben mal bei Tasso angerufen und gefragt, ob ich sowas ausdrucken und in Absprache mit der Gemeinde aushängen darf: Ja. Allerdings fehlt es noch in der Downloadliste von Tasso (https://www.tasso.net/Service/Bestellungen-und-Downloads/Tierfreunde?info2=1&download3=1) Aber wenn man was Ausdruckbares findet, dürfte man es benutzen.   Sowas zum Beispiel:

      in Gesundheit

    • Erfahrungen mit „Hundepfoten in Not“

      Hallo ihr Lieben, da die meisten Erfahrungsberichte, die ich gefunden habe, bereits ein paar Jährchen alt sind und mir dadurch eher weniger aussagekräftig erscheinen, frage ich euch hier mal persönlich.. Habt Ihr Erfahrungen mit der Orga „Hundepfoten in Not“? Ich bitte euch sachlich zu bleiben und mir einfach eure Einschätzung mitzuteilen. Mir geht es auch gar nicht um die generelle deutschE Tierschutzarbeit im Ausland, sondern wirklich nur um die, der genannten Organisation. Gerne kö

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Hundepfoten

      http://www.dogs-magazin.de/wissen/die-pfoten-des-hundes-86871.html   nicht mehr ganz aktuell, aber ich glaub, es ist  hier noch nicht gepostet worden, oder doch?

      in Aktuelles & Wissenschaft

    • Geschotterte Wege, gewöhnen Hundepfoten sich daran?

      Hallo! Ich habe wohl mal wieder nicht aufgepasst, man lernt ja jeden Tag dazu als Ersthunde-Besitzerin. Jedenfalls hat Blue vor ein paar Tagen vom Spaziergang eine Ballenverletzung, besser an drei Pfoten sieht es so aus, als ob er sich den Ballen abgelaufen hat, er hat so kreisrunde "Löcher". Könnt Ihr Euch darunter was vorstellen? Ich denke mal, das kommt von den geschotterten Wegen hier im Harz, er ist ja noch jung und rennt dann auch viel. Im Winter isses nicht so aufgefallen, da lag ja üb

      in Der erste Hund

    • Wir sind durch Teer gelaufen...

      Ich hoffe die Überschrift ist halbwegs aussagekräftig Ich war eben mit Linus draußen, wir sind über die Feldwege bei uns gegangen, die wohl grade neu gemacht werden. Ich dachte, dass nur neuer Kies ausgestreut wird & es war nass, also hab ich auch nicht gesehen, dass da teilweise auch geteert wurde & Linus & ich sind offensichtlich voll durchgelatscht Jetzt hat Linus total verklebtes Fell zwischen den Ballen... Hat jemand eine Idee, was ich jetzt machen kann? Also zum Tierarz

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.