Jump to content
Hundeforum Der Hund
Angel1981

Ersthund enttäuscht wegen Zweithund?

Empfohlene Beiträge

Ich hatte von gestern auf heute Nachtschicht und kam mit meinem Arbeitskollegen auf ein interessantes Gespräch. Ich erwähnte das ich mir später mal gerne zu Angel noch einen Zweithund holen möchte und war baff über die Antwort des Kollegen. Er meinte:

Mach das nicht, Du machst Angel damit ganz traurig, Sie denkt dann das Du Sie nicht mehr so lieb hättest und darum Ersatz her müsste! Ich meinte dann das aber viele Menschen 2 Hunde haben und es super klappt, will und werde ja auch keinen vernachlässigen und es ist doch auch eigentlich schön für den ersten Hund wenn er noch einen Kumpel kriegt oder?

Das ging dann soweit das mein Kollege sogar meinte das der Ersthund seinen Charakter/sein Verhalten total ändert wegen dem Zweithund?!

Was sagt Ihr dazu ?

LG

Susanne :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns war das nicht so.

Ich bin der Meinung, das Buddy Lanya ehr gut getan hat.

Sie ist ein Hund, der sich ehr ungerne streicheln lässt und auch nicht viel Wert auf Körperkontakt legt.

Seit Buddy da ist, der es liebt gestreichelt zu werden und auch gerne eng bei mir liegt, kommt Lanya viel öfter und will auch. Sie lernt langsam das alles auch zu geniessen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Ansicht deines Kollegen ist doch sehr vermenschlicht :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gibt es denn auch Hunde die lieber alleine Ihr Revier haben wollen ?

Also über Hundebesucher freut sich Angel immer und Sie ist auch sehr gastfreundlich :) !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich halte das für Blödsinn.

Der Sozialpartner Mensch kann dem Hund auf gar keinem Fall einen hündischen Kollegen ersetzen.

Für jeden meiner Hunde bin ich die Nummer 1, und jeder ist sofort zur Stelle, wenn er was mit mir machen darf. :)

Aber das, was sie miteinander haben, das kann ich ihnen nicht geben. Ich finde, das Leben ist für Hunde erst perfekt, wenn sie Artgenossen bei sich haben dürfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dein Kollege scheint ja wirklich viel von Hunden zu verstehen... Abgesehen davon, dass man den Eindruck hat, er redet nicht von einem Hund, sondern von einem Menschen, kann es natürlich sein, dass Angel sich anfänglich anders verhält und sich erst gewöhnen muss.

Es kann auch passieren, dass der Ersthund ganz und gar nicht mit dem zweiten einverstanden ist.

Menschen haben mit so etwas viel eher ein Problem als Hunde und glauben, ihre armen Hunde müssten nun das gleiche fühlen wie sie.

Aber in der Regel klappt das doch und ist dann ein Gewinn für alle Beteiligten.

Nicht gut ist es jedenfalls, wenn du dir unsinnigerweise ein schlechtes Gewissen einreden lässt. Das kann sich nämlich tatsächlich übertragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

*plötsinn*

Der Chow-Chow gilt als uneingeschränkter Einzelhund.

Es gibt viele Chowies die im Rudel leben und einer war immer der Erste ;)

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass es bei Rusty 4 Phasen gegeben hat.

1) Toll - das Hundemädel geht mit uns nach Hause und ich zeige ihr mein Reich

(dauerte so ungefähr 1 Tag)

2) Öhmmmm - geht sie wieder? Sie ist ja immer noch da.

(dauerte so ungefähr 3 Tage)

3) Gut, dann gehe ich halt - Rusty zog sich darauf hin 1 Woche komplett zurück und beäugte

das Ganze seeeeehr argwönisch

4) okhe - dann werde ich mich mit dem Mädel wohl anfreunden, lieben und mit ihr zusammen leben.

In Phase 4 leben wir seit 7 Jahren. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gibt es denn auch Hunde die lieber alleine Ihr Revier haben wollen ?


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=58449&goto=1186953

Klar, das gibt es auch! Das wissen die Menschen aber meistens vorher. Betonung liegt auf "meistens".

Es gibt auch Hunde, die einfach nicht zusammenpassen. Da muss man schon vorher überlegen, welche Konstellation passen könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

meine Lilly ist 8 Jahre alt und wir haben jetzt erst Tessa bekommen

seit dem Tessa hier ist, ist Lilly richtig aufgeblüht....

Ja man kann sagen das Lilly um Jahre jünger geworden ist... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, war mir eigentlich auch immer sicher das Angel sich ebenfalls über einen Kumpel freuen würde, werde mir vom Kollegen da auch kein schlechtes Gewissen einreden lassen ! ;)

War nur erstmal leicht Baff über seine Aussage...

@Frickateer Werde auf jeden Fall drauf achten das die Rassen zusammenpassen, denke es wird ein DSH oder Malinois werden. :)

Aber bis dahin dauerts noch etwas...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Der steinige Weg zum Zweithund

      Oft hab ich in Foren davon gelesen wie frustriert Leute sind, die einen Hund aus dem Tierschutz wollten und dabei auf solche Probleme gestoßen sind, dass sie doch wieder zum Züchter gegangen sind. Bisher konnte ich das nicht nachvollziehen, mittlerweile habe ich doch ein Gefühl dafür bekommen. Ich gehöre nicht zu den Menschen die leicht aufgeben, aber ich bin mittlerweile total genervt von diversen Tierschutzvereinen.   Jetzt bin ich doch wieder dabei mich vom Auslandstierschutz z

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • "ziehhund" vs "Zweithund"

      Hallo alle zusammen,   ich habe ein Problem und hätte gerne eine Einschätzung, weil ich mir sehr unsicher bin. Ich hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt.   Zur Situation: Vor 10 Jahren haben mein Ex und ich uns einen männlichen Französischen Welpen geholt. Als wir uns etwa 2 Jahre später getrennt habe, ist er bei mir geblieben. Ich war gerade in einer Ausbildung zur Krankenschwester und hatte ein 3 Jähriges Kind, welches auch bei mir blieb. Ich bin dann ganz in die Nähe mein

      in Hunderudel

    • Hund hat den Drang zu beschützen und greift deshalb Zweithund an

      Hallo!   ich bin neu hier...da ich keine Idee hatte wo ich meine Frage stellen kann - ohne direkt eine Hundeschule zu kontaktieren wollte ich mein Glück zuerst hier versuchen.    ich habe seit kurzem einen Kleinspitz(Balu) 8 Jahre alt...er ist ein ziemlicher Beschützer und leider auch sehr gut im bellen...um es nett auszudrücken. Mein 1 Jahre alter etwa kniehoherMischling(Mailo) ist ziemlich verspielt und springt mich im Spiel teilweise auch an...das passt Balu anscheinend nicht

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hilfe.. Ersthund und Zweithund Vergesellschaftung funktioniert nicht

      Hallo. Ich bin neu hier und benötige mal ein paar Ratschläge...ich habe eine 5 Jährige Jack Russel Hündin. Seit gestern einen 7 Monate alten Bulldoggen Rüden. Er ist total toll als Welpe. Kommandos sitzen schon, er ist toll sozialisiert, geht super an der Leine. Im Grunde ein toller Hund. Leider klappt es mit meiner Hündin nicht. Die beiden tun sich nichts! Jedoch ist sie bei ihm erxtrem "ängstlich". Rennt weg, schreit wie erstochen und ist unterwürfig. Er ist in der Flegelphase und will toben.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • unser neuer Zweithund

      Guten Morgen Ich möchte Euch heute unsere Shiva vorstellen. Wir waren uns lange im Unklaren, was es für ein zweiter Hund sein sollte und wie alt. Unser Labrador ist jetzt 10 Monate und wir dachten ein Hund zwischen 0,5-3 Jahren wäre ideal. Wir haben uns dann auf die Suche gemacht, Kleinanzeigen studiert und Tierheimseiten abgeklappter. Letztendlich hatten wir dann einen Labradormischling von einem Jahr im Tierheim gefunden, welcher ideal schien. Wir also einen

      in Mischlingshunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.