Jump to content
Hundeforum Der Hund
Topolino

Hund achtet draußen nicht auf mich

Empfohlene Beiträge

Ich habe ein Problem mit Mara.

Zuhause ist sie absolut lieb und hört auch gut. :)

Aber wenn ich mit ihr unterwegs bin bekomme ich sie nicht auf mich fixiert. :(

Sie schaut nach allem aber nicht zu mir. Ich habe es mit Leckerchen mit ihrem absoluten Lieblingsspielzeug usw. versucht, aber draussen ist alles uninteressant. :wall::motz:

Wie kann ich mich unterwegs für sie interessant machen? :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hilfe!!!!!! ist keine besonders aussagekräftige Überschrift. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke fürs ändern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schubs...

Weiß keiner Rat? :???:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu..

So einen Hund hatte ich auch ( und phasenweise auch ein "Habe" )

Was für uns ein riesengrosser Durchbruch war.. :

Futter gab es nicht mehr im Napf.. sondern alles aus meiner Hand.. und zwar draussen.

Zur Überlegung:

Wenn für Mara gerade da draussen 1000 Euro Gewinn ist.. wieso sollte sie zu 5 Euro laufen.

Offensichtlich hat das Leckerchen und das Lieblingsspielzeug draussen für sie eine andere Wertigkeit.

Was ich auch veränderte.. dass ich sie im Haus / daheim deutlich weniger beachtete.. als eben draussen.

Also gemeinsam suchen.. nur draussen spielen.. nur draussen den tollen Jackpot.

Was für Leckerchen nimmst Du denn mit ?

Könnte man diese denn " aufbessern2 ?

LG Tatjana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich hab einen Beagle, bin also mittlerweile zum Aufmichaufmerksammachmeister mutiert ;-) Also es gibt zwei Möglichkeiten, die ich miteinander verknüpfe. Die eine ist mich durch Futter, Spielzeug und Aktion so interessant machen dass es sich für den Hund lohnt sich an mir zu orientieren. Die andere ist die Ressource Hundeführer gelegentlich dem Verschwindibustrick zu unterziehen.

Interessantmachtrick:

Das fängt bei der Motivation übers Futter an. Wenn mein Hund auf Abruf perfekt hört gibts ein Lecker (nicht immer, aber meistens), wenn er Augenkontakt aufnimmt lobe ich verbal oder mit Lecker. Wenn er neben mir läuft lass ich schon mal ein Lecker fallen, auch mal über längere Strecken ne ganze Spur und er läuft dann suchend hinter mir her. Spielzeug ist natürlich auch immer toll. Bei uns ist das Begehrteste der Kaninchenfellfutterdummy. Wenn ich den werfe ist der Rest der Welt nicht mehr wichtig. Da musst du halt rausfinden, was deinem Hund am Meisten Spaß macht. Ball findet meiner zum Beispiel ganz witzig, aber nicht so hammer interessant. Sehr hilfreich sind bei uns auch noch Zerrspiele und Wettrennen. Sprich: er sieht irgendwas interessantes und würde eigentlich gern hin, dann schnapp ich mir einen Stock vom Wegrand, gebe den Schlachtruf "STOCKIIIIIIIIIIIIIIIIIII" ab und Hund hängt mir am Holz ;-) Wettrennen ist natürlich noch einfacher, einfach lossprinten, je mehr Haken und Wendungen desto lustiger für meinen Hund.

Verschwindibustrick:

Wir haben einen Hundebegegnung, ich gehe weiter ohne ihn eines Blickes zu würdigen, wir stehen vor einer Abzweigung und ich wähle die die mir gefällt ohne ihn zu rufen und gehe flott weiter. Wenn ich umkehre kehre ich einfach um und geh. Wenn er mich aus den Augen verliert muss er mich suchen, ich tus nicht. Gelegentlich verschwinde ich auch mal hinter einem Baum oder im Flußufergebüsch oder sprinte plötzlich einfach los. Alles ohne ein Wort, damit er lernt aufpassen zu müssen. Besonders gut geht das mit dem Fahrrad, da bin ich nämlich noch viel schneller weg *fiesgrins* Wenn er aufholt freue ich mich meistens a la "hey, da biste ja wieder", manchmal sag ich aber auch nichts dazu, ist immerhin selbstverständlich dass er aufschließt.

Du musst einfach raus finden was deinen Hund interessiert, aber nicht nur den Kaspar spielen sonst bleibt er nämlich nur bei dir solang du ne Aktion startest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht sollte man die Rasse hier nicht unbedingt ausser acht lassen. Gerade der Rafeiro do Alentejo ist ja nicht so unproblematisch und sie kommt ja auch gerade ins "schwierige" Alter :)

Läuft sie frei oder an der Leine? Macht sie sich selbstständig und entfernt sich sehr weit oder ist sie nur nicht geistig "bei dir"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie gesagt mit Futter (besondere Hundewurst die sie liebt) und mit ihrem absoluten Lieblingsspielzeug habe ich auch schon versucht.

Das Spielzeug ist draußen uninteressant genau so wie Futter.

Mit dem weglaufen habe ich auch schon probiert, mit viel glück kommt sie hinterher. Ich habe eine 20m Schleppleine da ich sie nicht so laufen lassen kann.

Ich versuche mich interessant zu machen aber es funst nicht.

Zuhause kein Thema aber draußen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja dann im Haus keine Aktivitäten mit dem Hund mehr und diese dafür nach draußen verlagern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke auch das es bei ihr Pubt.

Aber ich kann ihr das ja nicht durchgehen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund löst sich nicht draußen

      Guten Tag! Wir haben seit einer Woche einen Rauhaardackelrüden, jetzt 11 Wochen alt. Er weigert sich sich draußen zu lösen.  Bei der Züchterin hatten sie anfangs die Möglichkeit draußen zu lösen, aber durch Dauerregen und Sturm lösten sie dich dann drin auf Zeitung. Seitdem er bei uns ist, gehe ich mind. 5 mal am Tag mit ihm raus auf kleine öffentliche Grünflächen und ich hab mir die ruhigste Stelle ausgesucht. Aber selbst da sieht er Menschen und ab und zu mal ein Auto aus ca 20 Meter Entfernun

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Innen Hui, draußen pfui?

      Guten Abend,    ich habe einen 11 Monate alten amstaff Mischling welcher von anfang an nicht gerade leicht zu erziehen war.  Oder alternativ - da mein erster Hund - ich einfach zu locker an die Sache ran gegangen bin und dementsprechend zu viel falsch gemacht habe.    Aktuell habe ich nur noch draußen mit ihm zu kämpfen und das im wahrsten Sinne des Wortes...   Sobald er einen anderen Hund sieht, egal ob der 5 Meter oder gefühlt 500m weit weg steht, bleibt er s

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund pinkelt draussen kaum

      Hallo Ihr, ich erhoffe mir von euch Tips, ich habe einen Hund aus schlechter Haltung, bzw ist es der Hund von der alten Nachbarin meiner Mutter. Die Frau ist recht alt, hat aber mit mir offen über die Probleme gesprochen. Mit ihrer Gesundheit ging es rapide bergab, sie hat den Hund nur noch in den Garten gelassen, schlussendlich war der Hund wohl so unterfordert dass er im Garten nur noch geguckt hat, statt sein Geschäft zu verrichten. Es ist wohl so, dass er so lange eingeha

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hunde trennen -drinnen und draußen

      Ich habe mir schon ganz viele Infos aus diesem Forum holen können. Nun habe ich etwas, wo ich keine Infos gefunden habe. Etwas zur Vorgeschichte: Wir haben eine 13jährige Dackel-Jack Russel Hündin, die sehr, sehr selbstbewusst ist. Sie lebt in einem 40qm Auslauf draußen. Das hat sie als Junghund selbst entschieden. Paula war anfangs ganz normal bei uns im Haus. Wir hatten einen kleineren Auslauf, in dem sie war, wenn wir bei der Arbeit waren. Unser Gedanke, dann muss sie nicht im

      in Hunderudel

    • Chihuahua bellt und quiekt pausenlos draußen rum

      Ich bin ehrlich gesagt langsam echt am verzweifeln. Also es geht um meinen Chihuahua Buddy er ist 3 jahre alt und umkastriert. Ich habe noch einen Mittelspitz, mit ihm versteht er sich sehr gut, keinerlei Streitereien.  kurz mal zu seiner Vorgeschichte: Ich habe ihn aus dem Tierschutz, der kleine Kerl war 1 Woche lang allein zuhause weil die Besitzerin der Meinung war in urlaub zu fahren, die Wohnung war voller Kot Müll etc. er hat zuvor in einer Messie Wohnung gelebt un

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.