Jump to content
Hundeforum Der Hund
m_balser

Demodex-Milben

Empfohlene Beiträge

Wer hat Erfahrungen mit diesem Milben- Befall?

Wie lange kann es dauern bis mein Hund geheilt ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

selber Erfahrung nein, jedoch im Bekanntenkreis Fälle von Demodex.

Soweit ich weiß gibt es keine Heilung sondern nur Linderung und die Symptome

sind stark von der gesundheitlichen Konstitution des Tieres abhängig.

Mehr kannst Du aber http://de.wikipedia.org/wiki/Canine_Demodikose lesen

Grüsse Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

Kenay hatte dieses Jahr diese Milben seitlich an der Schnauze, da wir erst nicht wussten WAS das genau war haben wir eine Gewebeprobe machen lassen.

Als das Ergebnis feststand bekam er 3 Monate lang alle 4 Wochen ein Mittel in den Nacken geträufelt (frag mich bitte nicht wie dieses Mittel hieß), so nach und nach wuchsen die Haare wieder, und nach ca. 8 Wochen sah man nichts mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soviel ich weiß gibt es von Demodikose verschiedene Formen, manche heilbar und manche nicht. :(

Denke aber daß du im Internet sehr viele Infos dazu bekommst. :Oo

LG Elke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

meine 8 Monate alte Galgo Hündin hat seit Anfang Oktober diesen Milbenbefall, seit Anfang November wirssen wir das es diese Milben sind, seitdem bekommt sie jede Woche eine Spritze. Eigentlich entwickelte sich alles sehr gut. Die Pusteln wurden immer weniger und seit letzter Woche kamen keine mehr hinzu, alle waren abgeheilt. Jetzt sollte sie nur noch jede zweite Woche eine Spritze bekommen. Das Haaar fängt an zu wachsen und wir waren froh darüber, denn sie hatte einen sehr starken Befall. Am dienstag hätte sie wieder eine Spritze bekommen. Heute jedoch fing sie wieder an zu kratzen, und heute abend waren wieder diese verflixten Pusteln am Hals zu sehen. Ich habe die Panik bekommen und unsere Tierärztin angerufen, morgen bekommt sie wieder ihre Spritze, ich frage mich wie lange das noch so gehen soll? Ist diese Krankheit denn überhaupt heilbar? Bin ziemlich verzweifelt, denn es ist ja auch ein erheblicher Kostenfaktor.

Freue mich über jeden Beitrag.

Guß Ela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schau mal auf diese Seite, auch ganz interessant. Deine Hündin ist ja noch recht jung, ich denke daß es bei ihr die *mildere* Form sein wird, das müsste auf jeden Fall in den Griff zu bekommen sein. Hol dir doch evtl. mal eine zweite Tierarztmeinung ein, wenn du so unsicher bist. :Oo

http://www.kleintiermedizin.ch/hund/demodex/index.html

Es gibt wirklich sehr viele Infos über Demodikose im Netz, wühl dich dort mal durch.

Du solltest auf jeden Fall noch zusätzlich etwas tun um ihr Immunsystem zu stärken, frag auch da mal deinen Tierarzt.

Die meisten *Hautgeschichten* sind langwierig in der Bekämpfung, nicht aufgeben.

LG Elke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

eins ist auf jeden Fall sicher

es ist eine Sache des Immunsystems wie gut die Therapien wirken;

ich wuerde auf jeden Fall das Immunsystem meines Hundes mit homoeopathischen Mitteln staerken.

LG wotan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
..es ist eine Sache des Immunsystems wie gut die Therapien wirken;

ich wuerde auf jeden Fall das Immunsystem meines Hundes mit homoeopathischen Mitteln staerken..

....nd durch gesunde Ernährung und gesundes Umfeld und genügend Bewegung und und und.

Demodexmilben *wohnen* auf jedem Hund.

Ob sie Überhand nehmen oder gar Schäden verursachen ist beinahe ausschließlich eine Sache der gesundheitlichen (auch psychischen) Verfassung des Hundes.

Von daher sollte nicht die Bekämpfung der Milben im Vordergrund stehen sondern die Gesundung des Hundes.

Grüßli

Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Beverly hatte mal Sarcoptes-Milben, sie kamen zum Ausbruch nach einer Vergiftung durch irgendwelches verfaultes/vergammeltes Fleisch das sie unterwegs gefressen hatte. Es ging ihr danach so schlecht, die folgende Nacht hat sie unentwegt gebrochen, an die 30 mal :o

Auch diese Milbenart lebt auf dem Hund, durch diese Vergiftung und die dadurch bedingte Schwächung des Hundes hatten die Milben die Möglichkeit sich rasend zu vermehren und den Hund zu schädigen.

Sie bekam damals 3 Spritzen (in Abständen) und ich mußte sie mit ziemlich aggresivem Shampoo an den befallenen Stellen waschen. Das ist alles schon über 10 Jahre her, vielleicht gibt es mittlerweile andere Behandlungsmöglichkeiten. :Oo

Zusätzlich habe ich ihr zur Stärkung des Immunsystems noch was geben müssen, weiß aber nicht mehr was es war. Bis zur vollständigen Heilung hat es etwa 6 Wochen gedauert.

LG Elke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo ihr lieben,

ich glaube der Versuch nur alle 14 Tage zu Spritzen war einfach noch zu früh. Ich muß einfach geduldiger sein und mich darauf einstellen das es noch etwas dauern kann. Nachdem sie heute ihre Spritze bekommen hat, ließ auch der Juckreiz wieder nach (sehr beruhigend). Die Tierärztin meinte auch das es gut war so schnell zu reagieren und nicht erst bis nach den Feiertagen zu warten.

Mira geht es wieder gut, und ich werde mich mal schlau machen was ich ihr noch gutes tun kann, um ihr Immunsystem zu stärken.

Ich wünsche euch einen guten Rutsch und alles gute im neuen Jahr,

Gruß Ela und Mira

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Können Demodexmilben zu Fuß - und Ohrenentzündungen führen?

      Ich bin langsam sehr am verzweifeln. Jackys Pfotefressen und Ohrenentzündungen sind zwar sogut wie weg - aber immer mal wieder kommt doch was vor und die Ohren sind immernoch meistens leicht rosa und nicht weiß... Getreide schien ein Grund zu sein - seit ich das nicht mehr füttere habe ich kein mal Rote Ohren oder Mehr als 1 entzündete Pfote gehabt. Letzen Herbst wurde an einer kleinen Kahlen stelle Lokale domodex "attacke" festgestellt. Das sollte bei einem gesunden Hund einfach so vorbei ge

      in Hundekrankheiten

    • Demodexmilben bei Welpe - wer hat Erfahrung?

      Hallo Wer hat Erfahrung mit Demodexmilbenbefall bei Hundewelpen (13 Wochen)

      in Hundekrankheiten

    • Demodexmilben besiegt?

      Der kommende Freitag ist für meinen MS Anko und mich ein ganz wichtiger Termin. Nachdem er sich ca. 19 Monate (er ist jetzt 2 Jahre alt) mit allen Stadien der Demodikose rumgequält und ihm kein Medikament, keine Badesubstanz und auch keine Art von Spot on wirklich geholfen hat, bekommt er seit 2 Monaten das Medikament Interceptor. Die Tabletten müssen 60 bis 90 Tage genommen werden. Nun sind Freitag 60 Tage um und wir haben unseren ersten (und hoffentlich letzten) Kontrolltermin mit Hautgeschabs

      in Hundekrankheiten

    • Demodexmilben

      Wer hat auch einen Hund der daran leidet und was tut ihr dagegen? Wir haben zur Zeit einen Pflegi der dies hat und auch dagegen behandelt wird. Er hat heute seine 5. Spritze bekommen und da diese wohl nicht wirken wird er nächste Woche noch was anderes bekommen. Ansonsten ist er fit außer das er sich öfters kratzt

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.