Jump to content
Hundeforum Der Hund
m_balser

Demodex-Milben

Empfohlene Beiträge

Hallo an Tina und Alle,

wie ich oben schonmal gepostet habe, hat der Hund von meiner

Freundin ja Demodex-Milben. Dafür hat er bis vor 2 oder 3 Wochen,

1x wöchentlich eine Ivomec Spritze bekommen.

Nun die Probleme, erst sah es jetzt besser aus, aber seit ein paar

Tagen wieder schlechter und meine Freundin will nun nochmal in die Tierklinik

fahren, um das kontrollieren zu lassen, da die Behandlung eigentlich abgeschlossen war.

Auffällig ist in den letzten Wochen sein Verhalten. Er bellt zuhause Besucher

ziemlich aggressiv an und seit gestern auch draußen....

Heute so aggressiv, das meine Freundin sogar Angst vor ihm hatte und

die Nachbarn, die ihn von Welpe an kennen da sie auch einen Hund haben

mit dem er täglich spielt und zusammen spazieren gehen auch das als neue

Auffälligkeit einstufen.

Nun ist er 8,5 Monate alt, würdet ihr das als pubertäres Gehabe und somit

ein Erziehungsproblem/Verhaltensproblem einstufen oder kann das evtl. durch

das Medikament kommen? Habe nichts in den Nebenwirkungen beim googeln

gefunden...

Der Hund ist jede Woche in der Hundeschule, ansonsten gut erzogen,

ist ein Freiläufer und hörte bisher auf das Wort seiner Herrchen

(für sein Alter fand ich das übrigens immer echt toll, meiner hat die Sachen

alle noch nicht drauf die er so gelernt hat)

Hat jemand einen Tip?

Danke und LG Jasmin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Könnte gut sein, dass er ins flegelalter kommt..... eine Trainerin meinte mal... wenn man einen junghund zusehr drillt und es scheint das er perkekt ist, kann das im flegelalter umschlagen und man meint er hätte alles verlernt.

Die Hormone sind schon ne schlimme sache :D kennt man doch noch von sich selber oder?

P.S. meine Mädels bekamen Advokat gegen die Milben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Jasmin,

ich denke nicht, dass es am Ivomec liegt, dass der Hund sich so verhält.

Der flegelt einfach mal etwas rum ;)

Allerdings sollte sie jetzt schon an der Bellerei arbeiten.

Sonst hat sie bald so nen Leinenpöbler wie ich ;)

Die Behandlung war aber schnell zu Ende! :o

Sie sollte schnellstmöglich wieder zum Tierarzt und beim nächsten *Ende* der Behandlung mindestens 2 Hautproben von unterschiedlichen Stellen untersuchen lassen.

Die Demodex lassen sich nicht am ganzen Körper nachweisen.

Liebe Grüsse,

Tina mit Sammy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin so froh, diese Nachrichten zu lesen!!!

Mein kleiner Kalle (Mops, 9 Monate alt) hat seit Wochen am kompletten Bauch und an allen Beinen szarken Haarausfall und kratzt sich alles wund. Vor zwei Wochen dann der Höhepunkt - viele und überaus große Eiterpickel im ganzen bau und an den Beinen. Mit war zum weinen zumute. Ich habe mich echt gefragt, wie mein erster Tierarzt an seinen Titel gekommen ist. Es seien ganz normale Milben und in ein paar Tagen wieder weg. Dann bin ich zu einer befreundeten Tierheilpraktikerin gegangen, die eine Allergie diagnostizierte und als es dann immer schlimmer wurde, habe ich nun endlich einen Tierarzt gefunden, der Demodex diagnostozierte und es nun richtig behandeln kann.

Danke für die Info, dass es wieder weg geht! ich könnte manchmal nur noch heulen, weil der kleine Kalle sich so doll kratzt und so leidet. Ich hoffe es wird bald besser.

Hoffe euren Hunden geht es auch bald wieder besser!

Lieben Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Jule,

willkommen bei uns im Forum :)

WIE hat Euer Tierarzt die Demodex-Milben festgestellt und wie wird Kalle behandelt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Tina,

nach einer Probe, die unser Tierarzt direkt aus den eitrigen Pickeln gedrückt hat, konnte man die Milben direkt unter dem Mikroskop erkennen!

Schrecklich wie der kleine sich quält!

Ich bin ja froh, dass wir wenigstens wissen, was es nun ist aber wenn nicht langsam eine Besserung eintritt, werde ich noch wahnsinnig!

LG Jule und Kalle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Können Demodexmilben zu Fuß - und Ohrenentzündungen führen?

      Ich bin langsam sehr am verzweifeln. Jackys Pfotefressen und Ohrenentzündungen sind zwar sogut wie weg - aber immer mal wieder kommt doch was vor und die Ohren sind immernoch meistens leicht rosa und nicht weiß... Getreide schien ein Grund zu sein - seit ich das nicht mehr füttere habe ich kein mal Rote Ohren oder Mehr als 1 entzündete Pfote gehabt. Letzen Herbst wurde an einer kleinen Kahlen stelle Lokale domodex "attacke" festgestellt. Das sollte bei einem gesunden Hund einfach so vorbei ge

      in Hundekrankheiten

    • Demodexmilben bei Welpe - wer hat Erfahrung?

      Hallo Wer hat Erfahrung mit Demodexmilbenbefall bei Hundewelpen (13 Wochen)

      in Hundekrankheiten

    • Demodexmilben besiegt?

      Der kommende Freitag ist für meinen MS Anko und mich ein ganz wichtiger Termin. Nachdem er sich ca. 19 Monate (er ist jetzt 2 Jahre alt) mit allen Stadien der Demodikose rumgequält und ihm kein Medikament, keine Badesubstanz und auch keine Art von Spot on wirklich geholfen hat, bekommt er seit 2 Monaten das Medikament Interceptor. Die Tabletten müssen 60 bis 90 Tage genommen werden. Nun sind Freitag 60 Tage um und wir haben unseren ersten (und hoffentlich letzten) Kontrolltermin mit Hautgeschabs

      in Hundekrankheiten

    • Demodexmilben

      Wer hat auch einen Hund der daran leidet und was tut ihr dagegen? Wir haben zur Zeit einen Pflegi der dies hat und auch dagegen behandelt wird. Er hat heute seine 5. Spritze bekommen und da diese wohl nicht wirken wird er nächste Woche noch was anderes bekommen. Ansonsten ist er fit außer das er sich öfters kratzt

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.