Jump to content
Hundeforum Der Hund
Tanja81

Massive Kehlkopfentzündung und plötzlich hörte Mimi auf zu atmen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich hab ja gestern geschrieben, dass Mimi eine komische Maulstellung hat bzw. das Maul nicht mehr schliessen konnte. Gestern war es dann so schlimm, das sie beim Wasser trinken nicht mehr schlucken konnte und das Wasser nur noch aus dem Maul gelaufen ist.

Ich hatte GsD schon einen Termin beim TA.

Erste Diagnose vom Tierarzt einen Fremdkörper im Maul da die Symptomen so waren:

konnte Maul nicht mehr schliessen, kein Schluckakt mehr vorhanden, Niessattacken.

Mimi wurde dann mit Propofol in eine leichte Narkose gelegt um nachzuschauen.

Unser Tierarzt meinte dann ein Fremdkörper wäre es nicht aber ich sollte mir das mal anschauen.

Ich dachte mich trifft der Schlag Mimis Rachen und Mandeln sahen aus als ob jemand mit der Rasierklinge drüber gefahren wäre, total blutig und entzündet. Der Tierarzt hat dann mit einem Spiegel und sämtliche Instrumente den Kehlkopf noch angeschaut gleiches Bild.

Er sagte so eine massive Entzündung sieht man selten. :(

Als die Untersuchung fertig war sagte plötzlich die Tierarzthelferin: " Herr Doktor sie atmet nicht mehr"!!!!!!!! Mir hallte dieser Satz im Kopf und mir liefen die Tränen wie Sturzbäche runter. Es ging alles ganz schnell um mich herum war nur noch ein Gerenne und Gerufe. Dann der erlösende Satz: Ok, wir haben sie wieder, Atmung wieder vorhanden. Wir mussten dann noch fast eine Stunde in der Tierarztpraxis zur Überwachung bleiben.

Sie hat dann noch Cortison bekommen und ab heute abend bekommt sie Antibiotika. Heute schläft sie sehr viel, aber das schönste ist, dass ich sie wieder bei mir habe :D

Hier mal ein Bild von heute morgen:

post-11076-1406416488,76_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tanja muss du mich am morgen schon so schocken :motz: . Bei der Überschrift ist mir das Herzchen in die Hose geplumst!

Zum Glück geht es der Maus jetzt wieder besser,... lass dich mal drücken :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dito.

Zum Glück ist nochmal alles gut gegangen :) Gute Besserung der kleinen Maus.

Weiß man wie es zu dieser schweren Entzündung kommen konnte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mensch :motz:

Gute Besserung! :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Boh, mir ist auch grad das Herz in die Hose gerutscht!

Man, man!

Da habt ihr aber mal richtig Glück gehabt das ihr in der Praxis wart!

Schön das es ihr wieder besser geht!

Ich wünsche gute Besserung!

Und für Dich mal nen Knuddler!

:knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Boah Gänsehaut....

Da habt Ihr ja echt Glück gehabt das Ihr beim Tierarzt ward.

Hoffe sie wird schnell wieder gesund...gute Besserung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke euch allen.

@Lasbelin: Der Tierarzt vermutet einen Infekt, aber genau kann er es nicht sagen.

Wenn ich nur daran denke wird mir wieder ganz anders, ich dachte ich verlier meine Mimi-Maus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh je, das war sicher ein großer Schock für dich!!!!

Gut, dass es beim Tierarzt passiert ist. Konntest du denn ein wenig schlafen, oder hast du "Schlafwache" geschoben?

Alles Gute für dein Hundchen und dich!!!! :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schlafen war so gut wie gar nicht, hab sie neben mich ins Bett gelegt und immer gelauscht ob sie noch atmet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke :kuss:

Das glaub ich - aber bald ist sie bestimmt wieder ne kleine freche gesunde Maus :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Schnaufen atmen

      Hallo Ich bin ratlos meine.kleine ist 6 Jahre sie atmet oft ganz seltsame es hört sich an.als ob sie erstickt. Sie bekommt tabletten fürs herz das sie sich Nicht mehr so aufregt da hat da TA gesagt es wird bessser das war es auch abef jetzt wird es grausame. Bitte hilft mir ich will nicht das sie stirbt

      in Hundekrankheiten

    • Mimi, 6 Monate, sucht Familie mit Körbchen

      Mimi ist eine ganz liebe kleinere Mischlingshündin, die in ihrer Pflegestelle in Bayern auf ihre Familie mit freiem Körbchen wartet. Sie kommt aus Rumänien und hatte das Glück noch relativ jung auf ihre Pflegestelle umziehen zu können. Anfangs ist sie ein wenig scheu, taut aber rasant auf und ist einfach ein kleines Herzchen. Sie liebt Streichleinheiten, schmusen und Aufmerksamkeit ist jedoch nie aufdringlich. Sie hat sich schon sehr gut in den deutschen Alltag eingegliedert und läuft auf Spazie

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Hund tut sich schwer beim Atmen

      Hallo liebe Forennutzer, Ich bräuchte ein paar Meinungen zu meinem Hund, 12Jahre alt. Er bekommt seit ein paar Monaten ziemlich schwer Luft beim Atmen (so al wenn er kaum Luft in die Lunge bekommen wuerde). Seine Aktivität hat er zurückgechraubt(liegt fast nur noch an kühlen/schattigen Plätzen) und für lange Spaziergänge ist er nicht mehr zu begeistern. Ich würde ihm gerne helfen, denn ab und zu hat er sogar noh Lust auf spielen aber schafft es nicht wirklich. Wir waren auch schon beim Tiera

      in Hunde im Alter

    • Das Hecheln und kurzes, "hastiges" Atmen // Pollolino ist gegangen

      Hallo, ich hab auch mal wieder eine Frage. Also bei Pollolino machen wir ja nun nur noch die palliativ Behandlung Derzeit bekommt er Cortison, Novalgin (sicherheitshalber falls er Schmerzen hat ) und dafür noch einen Magenschutz. Der Tierarzt hatte ihn sich angesehen und im großen und ganzen ist er recht fit seit dem Cortison (wir sind beide einfach nur super müde, da er wirklich spätestens alle drei Stunden pipi muß ... auch nachts *augenkrampfhaftaufhalte*) Schon davor und jetzt verstärkt he

      in Hundekrankheiten

    • Es hörte einfach nicht auf, aber jetzt ist alles wieder gut!

      Wir kommen gerade vom TA ... Sammy war heute den ganzen Tag über sehr nervös und sehr unruhig. Es war Muttertag, wir hatten den ganzen Tag das Haus voll ... und ich dachte, dass ist ihm vielleicht zuviel Aktion ... da kann ja auch der entspannteste Hund der Welt mal aus dem Konzept kommen .... Irgendwann war das Haus dann wieder "leer", Sammy`s Unruhe steigerte sich aber ..... Er konnte keine 2 Minuten irgendwo liegen bleiben ... hat mich auf Schritt und Tritt verfolgt...und wie verrückt geh

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.