Jump to content
Hundeforum Der Hund
Moonchild

Kostengünstiges UND getreidefreies Trockenfutter - gibt es das überhaupt?

Empfohlene Beiträge

Vielen Dank noch einmal für eure Tipps und Links.

Danke Ivy für deine Ausführungen - Gulasch klingt gut - handlich ;-)

Ich probiere bestes Futter aus, es klingt eben nach der weitaus besten und günstigsten Möglichkeit auf dem Qualitätsniveau - wenn auch nicht täglich möchte ich doch immer ein Trockenfutter da haben, auch wenn wir mal ein paar Tage mit den beiden wegfahren (Eltern, Freunde besuchen usw.) finde ich es praktisch. Ansonsten eher frisch un dann führe ich mal Tier-Haushaltsbuch für den ersten Monat...

Vielleicht ringe ich mich tatsächlich zu roh durch, der Gedanke muss sich wohl erst einmal setzen...

@Bulldog Trio: Wie ich sagte, ich latsche in den Supermarkt, kaufe 1 Huhn und ne Tüte Herzen und verarbeite es sofort. Und wenn ich mehr brauche...dann latsche ich wieder hin. Gelagert wird nicht...klingt dämlich und nervt auch, aber so isses. Zum Glück habe ich einen 24/6 Std Supermarkt um die Ecke, das macht viel aus :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
V

@Bulldog Trio: Wie ich sagte, ich latsche in den Supermarkt, kaufe 1 Huhn und ne Tüte Herzen und verarbeite es sofort. Und wenn ich mehr brauche...dann latsche ich wieder hin. Gelagert wird nicht...klingt dämlich und nervt auch, aber so isses. Zum Glück habe ich einen 24/6 Std Supermarkt um die Ecke, das macht viel aus :-)


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=58931&goto=1199234

aber das ist doch so super, lass nurs kochen weg , du sparst dir die arbeit und der hund wird geünder ernährt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soo, ein Update:

Ich habe heute (die Futterkiste war gähnend leer) noch einmal Belcando gekauft - Senior / Sensitive. Zwar mit Hafer und Reis, aber aus Ermangelung an Alternativen erschien mir das am sinnvollsten. Ich hatte kurz Happy Dog Africa in der Hand - aus welchem Grund verarbeiten die Melasse??? Dann war mir Belcando doch lieber, zumal beide es sehr mögen und gut vertragen. Senior passt schon, sie sind beide gut im Futter und nicht wirklich aktive Hunde also ist auch ein "light" halb so schlimm. Gelatine für den Dicken kann auch nicht schaden...und wie ich sagte, gäbe es von Belcando etwas ohne Getreide, würde ich es SOFORT kaufen, es ist wirklich gutes Futter das leider eher unterrepräsentiert scheint! Nun aber erst einmal so und wenn Milas Juckreiz nachlässt, kann ich es auf den Mais schieben :-)

Abends habe ich nun, und bin sehr stolz auf mich, rohes Fleisch verfüttert. Die ganze Bande (Struvitkater allen voran) waren verrückt danach, dazu Gemüschen und Kartoffeln, alle sind zufrieden und ich denke, ich tu ihnen etwas Gutes.

Mein Fazit (mal wieder): Ich splitte es etwa zur Hälfte - Trockenfutter bleibt auf dem Speiseplan (wahrscheinlich bestes Futter, wenn die Probe ankommt - und auch bei den beiden ankommt), daneben gibt es frisch, gekocht (eher gedünstet) und roh. Übrigens dann auch Fleisch für die Katzen.

@BulldogTrio: Na ja, so einfach ist das ja nicht, ein rohes Huhn in den Hund und gut ist. Ich habe Reis / Kartoffeln mit dem Huhn gekocht, in den Sud Gemüse, püriert und das war das Festmahl. Täglich würde ich das auch nicht ohne Sorge füttern, dass sie Mangelerscheinungen kriegen. Zeitersparnis bei Rohfütterung des Fleisches sehe ich nicht - die anderen Komponenten müssen ja auch noch dazu. Nur rohes Fleisch halte ich für Unsinn und mich mit Zusatzpülverchen und Flöckchen und Tröpfchen zu befassen, dazu fehlt mir die Zeit und geht mir schon ein wenig sehr weit. Dann lieber ein gutes Trockenfutter im Wechsel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Von Nordichundfoder (einfach googlen) gibt es gefrorenes, gewolftes Fleisch in Stangen, angegeben ist zwar nur der Preis für 16 Stangen, aber irgendwo steht auch, dass man bei Bedarf weniger haben kann, ich finde das Fleisch persönlich bezahlbar und so 1-2 Stangen gingen vielleicht auch in dein Gefrierfach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was mir auf Seite 1 schon auffiel, und was total unter ging:

Bist Du denn sicher, daß Dein Hund auf das GRAS mit Lecken an den Pfoten reagiert ?

Meine Hündin ist allergisch gegen die Herbstgrasmilben, und die sind schon seit etwa 10 Tagen wieder aktuell.

Sie fing auch an zu lecken, und die Allergen-Werte im Blut sind bereits erhöht ..

Was da hilft, ist ein normales Spot-On ...

Ein normaler Allergie-Test ist nicht unbezahlbar, unter 100 Euro. Wenn Du finanziell nicht mehr so angeschlagen bist, solltest Du das investieren. Wie beim Menschen auch, können Hunde gegen immer mehr Sachen allergisch werden und auch Kreuzallergien entwickeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube es ist untergegangen. Neben Bestes Futter wurde auch Luposan vorgeschlagen. Ist vom Preis her absolut okay und meine Maus hat es gut vertragen. Wir wechseln immer zwischen verschiedenen kaltgepressten Sorten, da diese im Magen nicht so aufquellen.

Bestes Futter gab´s bei uns auch mal - für meine Begriffe auch absolut empfehlenswert. Bestellt habe ich immer bei Futterfreund, war super.

Zum Thema Allergie schoss mir das Gleiche durch den Kopf wie kuhhund. Ich würde auch erstmal Milben abklären lassen als eine Grasallergie zu vermuten. Das käme mir sehr ungewöhnlich vor (natürlich nicht unmöglich).

Getreidefrei füttern ist aber so oder so nicht schlecht. Das würde ich auf jeden Fall probieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen,

Danke auch für die weiteren Tipps.

Inzwischen sind wir einige Schritte weiter - und zwar alle und nicht nur im positiven Sinne...

Aber zunächst zur Allergie: Ich bin selbst Allergikerin und halte weder von den Menschen-, noch von den Hundetests etwas muss ich gestehen...So wie ich mit meinem eigenen Körper verfahre habe ich es jetzt auch mal mit der Kleinen versucht...der Reihe nach...

Die Milben kann man, soweit ich gelesen habe, auch abtöten indem man das Futter ins Gefrierfach legt. Davon abgesehen tut es meinen Hunden nicht weh wenn sie weniger Getreide bekommen, ob allergisch bedingt oder nicht. Die Überlegung zielte ja neben dem Jucken der Hündin auch auf den Berner Rüden, der durch jahrelanges Übergewicht eh schon gelitten hat (es waren 57 kg als wir ihn geholt haben bei idealen 45! Beim Tierarzt berechnet). Die Gräserallergie wurde vom Arzt diagnostiziert, allerdings damals akut als Kontaktallergie und da hatte die Hündin sich alle Hautstellen mit dünner Haut (zwischen den Schenkeln, Achselhöhlen) blutig gekratzt und vel mehr an ihre Pfoten gebissen als sowieso schon. Die beschriebenen Stellen sind mit Salbe abgeheilt, aber mit den Pfoten und ab und zu dem Maulbereich war sie noch immer beschäftigt - wenn auch nicht mehr so intensiv wie nach dem Gras-Anfall. So fingen meine Überlegungen an, wie ich, außer auf unseren Ausflügen, auf Gräser verzichten kann. Und wenn es doch auch ohne geht, wieso nicht? Wozu dann nen Allergietest machen? Aus Erfahrung weiß ich, einiges wird falsch diagnostiziert und einiges kann man eben nicht vermeiden.

Nun aber zu unserem Weg hin zu... ja, wohin eigentlich...?

1. Schritt: Das Belcando ging also zur Neige und ich hatte noch nichts entschieden und kann ohne Trockenfutter nicht sein :-) - also bin ich in den Laden und noch einmal alle Inhaltsstoffe studiert... Die Verkäuferin hatte plötzlich eine THP VON (!!!) cdvet am Telefon, die mir eine Darm-Kur für 70 aufschwatzen wollte und mir erklärte wieviel ich doch schon an Tierarztkosten ausgegeben hätte wegen der Allergie (habe ich ja gar nicht...). Ich kaufe gern in kleinen unabhängigen Geschäften, aber das Verkaufsgespräch ging mir ein bisschen zu weit...heim gegangen bin ich schließlich mit Belcando Senior (heißt es glaube ich). Nicht schimpfen wegen des Senior! Siehe auch 2.! Es ist frei von Weizen, Soja UND MAIS...also schon ein Schritt weiter. Und der Juckreiz ist weniger geworden!!!!

2. Schritt: Der innere Schweinehund - oder für Vegetarier die Möhrentomate - hat mich nicht besiegt und die letzten Tage enthielten neben Senior-Futter auch ROHES (!!! ICH habe es angefasst!!!!) Fleisch und mehr und mehr selbstgemischtes Futter. Neben dem Senior gab es rohe Pute, Rind (bei Herz sind sie alle ausgeflippt) und Hühnchen - das gekocht und gepuhlt (ich habe mich nicht getraut...), dazu Kartoffel und Gemüse. Klappt super, sie sind verrückt danach und ich kann es ertragen weil ich sehe, wie sehr die Tiere es mögen. Dennoch, Trockenfutter bleibt im Programm, denn jeden Tag schaffe ich das einfach nicht. Fazit: Teilbarf (darf ich das so nennen oder ist das etwas anderes???) ist geschafft, nun zum "teil"...

3. Schritt: Neben den genannten Problemen und allen Überlegungen stand nach wie vor im Raum, dass Belcando super ist (das finde ich wirklich und ohne Abstriche!), aber schlicht und einfach zu teuer, allein mein Großer leert 5 kg davon pro Woche, mit Zukochen kamen wir für Beide bei fast 20 pro Woche an. Zuviel und fertig, kein Ja-Aber! Inzwischen habe ich bestes Futter Fellow (nicht Banane, da allein das Weglassen von Mais erstmal super Wirkungen gezeigt hat und es wie gesagt ja auch um den Preis des guten Futters ging) bestellt, das sollte bald eintreffen.

Zu Luposan: Dieses kam ja als kaltgepresstes in Frage. Ich habe denen eine Email geschickt und um eine Probe gebeten. Keine Antwort, aber heute eine Probe in der Post. Tütchen auf, Frühstück war schon drin (das Gleiche wie abends nur mit mehr Trockenfutter, weil es nur Reste waren), also nur als Test ein paar Bröckchen für jeden. Seitdem muss der Große alle paar Stunden unter übelsten Blähungen seinen Durchfall loswerden. Ich kann es nicht ohne Zweifel auf Luposan zurückführen, möchte aber auch nicht weiter testen - es war echt übel, ich bin zweimal danach mit einem Eimer Wasser raus und habe den Bürgersteig gespült, weil er es gar nicht mehr halten konnte. Also, kein Luposan und erstmal auch kein kaltgepresstes. Der Dicke hat aber auch nen empfindlichen Magen - bei Hundenahrung... Die Kleine Hat keine Probleme damit und bekommt auch die restlichen Proben.

Die weiteren Schritte: bestes Futter sollte in den nächsten Tagen eintreffen. Ich drücke ganz fest die Daumen, dass der Dicke es verträgt...

Ich füttere im Moment Kartoffel mit Gemüse und als Hauptbestandteil rohes oder gekochtes Fleisch bzw. Belcando. Letzteres werde ich mit BF mischen wenn es kommt. Bei der Hündin mache ich mir da bei der Verträglichkeit keine Gedanken, nur der Dicke...wie gesagt, mit Schaumküssen und Leberwurstbroten kennt der sich besser aus...

BF erst einmal Fellow (nicht Banane) und es wird frisch gefüttert so oft es geht.

Noch eine Frage hinterher: Alle (nicht nur deren THP) versuchen mir cdvet Micro Mineral ans Herz zu legen - was haltet ihr davon?

Danke fürs Lesen meiner Beiträge - ehrlich, ich denke, das ist eine Leistung....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi :)

Ich hab vor Jahren mal eine große Dose von dem Micro Mineral bestellt, das hab ich heute noch. Es hält echt EWIG. Also verkehrt ist es sicher nicht. Ich hatte es mal mit bei meinem Tierarzt in Köln, um zu erfahren, was er davon hält. Er meinte, gerade wenn man oft selbst gekochtes füttert, ist es nicht verkehrt. Bei überwiegend Trockenfutter ist es eigentlich nicht nötig. Also, bestell es ruhig mal, schaden kanns nicht und es hält, wie gesagt, so ungefähr hundert Jahre lang. (Verfallsdatum steht keins drauf, aber da kann ja eigentlich auch nix schlecht werden).

Edit: Gerade wenn Du auch Trockenfutter gibst, musst Du nicht die volle Menge füttern. Der Tierarzt meinte, es reichen auch locker 3/4 der angegebenen Menge für große Hunde. (ist bei solchen Zusätzen und auch bei manchen Medikamenten oft so. Bei letzteren aber natürlich immer den Tierarzt befragen.) Ich füttere es auch nicht täglich sondern halt immer mal so nach Lust und Laune.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich Barfe auch, und meine bekommen ab und zu Trockenfutter "Fenrier Spezial" von bestes futter. weil kein Getreide usw. dafür fast 80% Fleischanteil.

beim Teilbarf solltest du nur drauf achten, dass du nicht unbedingt Fleisch und Trockenfutter zusammenfütterst. weil es unterschiedlich verdaut wird.. .also unterschiedliche Zeiten.

Hühnchen roh, kannste ja mal Hälse probieren, Hahnchenbrust oder Hühnerklein. da sind auch keine Röhrenknochen drin :)

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • ALDI Süd Trockenfutter Romeo

      Hallo Zusammen,   nach ständigem Googl und alten Testberichten möchte ich mal fragen ob einer Erfahrung mit dem Futter gemacht hat. Um eins direkt klarzustellen, mir geht es nicht um billig zu füttern!!!  Bis jetzt bekommt unserer Belcando Puppy   Lg

      in Hundefutter

    • Möglichst billiges Trockenfutter gesucht

      Hat jemand einen Tipp, wo man im Internet möglichst billiges Trockenfutter kaufen kann (dann auch gerne größere Mengen)? Gibt es vielleicht einen Anbieter, der guten Mengenrabatt gibt?

      in Hundefutter

    • Trockenfutter, Qual der Wahl...Durchprobieren (Wolfsblut, Purizon, World of Wilderness, Josera, Belcando, Wildborn...)

      Hallo, da unser Micky leider überhaupt nicht zufrieden ist mit unserem anfänglich gekauften Trockenfutter von Bosch, wollte ich ihm jetzt ein paar andere Marken zur Auswahl geben, da ich ihn eigentlich gerne seine Trockenfutterprotion "verdienen" lassen würde, es sollte also schon lecker bzw. begehert sein. Bisher nimmt er es nur, wenn er nach seiner Nassfutter-Portion noch hungrig ist im Laufe des Tages, aber als "Leckerlie" - keine Chance. Nun habe ich mich hier und anderweitig ein bisschen be

      in Hundefutter

    • Trockenfutter/Barfen

      Hallo! Ich habe ein halbes Jahr lang mit Frischfutter gearbeitet. Das rechtzeitige Auftauen bzw danach kühlen nervt mit der Zeit. Jetzt fütter ich einen Tag in der Woche frisch und den Rest der Woche trocken. Spricht was dagegen bzw gibt es bessere Alternativen?

      in Hundefutter

    • Trockenfutter ohne Fleischmehl ? Toll oder nur tolles Marketing ?

      Hallo ,   ich frage aus reinem Interesse. Wir füttern kein Trockenfutter wegen Futtermilbenallergie. ( Höchstens mal Black Angus von MM als Leckerchen zwischendurch)    Heute bei uns im Tierladen stand der neueste Schrei riesig aufgebahrt  http://www.belcando.de/de/mastercraft/meisterstuecke?gclid=EAIaIQobChMI9vPw_OyN2wIVFIbVCh1tsQxoEAAYASAAEgLAEPD_BwE   Trockenfutter ohne Fleischmehl . 80% Fleisch . Das Design der Säcke & das Marketing ist schonmal toll  

      in Hundefutter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.