Jump to content
Hundeforum Der Hund
mody

HILFE - ich bin mit meinem Latein am Ende - OP, Humpeln...

Empfohlene Beiträge

Jaaa, noch nicht alles gepackt - aber so gut wie ;)

Also, das Humpeln...sie setzt, wenn sie keine Schmerzen anzeigt, die Pfote normal auf, laeuft auch ein weniger schneller, aber immer noch sehr abgehackt, ab & zu "vertritt" sie sich oder stolpert (vorallem wenn der Untergrund steinig ist - ich versuche schon immer nur auf Wiesen zu gehen).

Das Bein kann ich (natuerlich vorsichtig) zum Korper hin bewegen, ohne Mucken von ihr, allerdings nicht zur Schnauze hin, ich hatte auch das Gefuehl in der Schulter renkte sich irgendwas aus...

Bei der letzten Schmerzattacke hielt sie das Bein angewinkelt fuer wenige Stunden und begann dann, es vorsichtig aufzusetzen.

Ihre Wirbelsaeule scheint ok, da sie keinen Laut oder Zuckungen aeussert. Das Bein zeigte ja auch noch nie Schwellungen etc. an. Mir ist eben nur aufgefallen, dass ihr Schultermuskel verhaerteter ist, als auf der gesunden Seite, ausserdem haelt sie beim Laufen den Kopf gerade und nicht aufmerksam nach oben, viel mehr ein gelangweilten "Trottkopf".

Allerdings ist sie im Moment auch ehr ruhiger - aber Non stop Hitze.

Ich werde den Arzt zusaetzlich bitten mir zu zeigen, wie ich das Bein vor dem Flug bandagieren kann oder zumindest "polstern", damit sie nicht beim Start bzw. Landung ungeschuetzt gegen die Boxwand donnert und unnuetz Schmerzen verursacht werden. Schmerzmittel sind vielleicht auch eine sehr gute Idee, ich werde es abklaeren wie es sich mit den Beruhigungstabletten vertraegt.

(Dies habe ich uebrigens in fast den selben Worten dem Tierarzt beschrieben und er meinte, sie waere dann kein Notfall - Hoffnungsschimmer, ein ganz kleiner... :) )

Ein schoenes Wochenende,

Anne & the sleeping Queen Mody

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zurueck vom Vet:

MODY DARF FLIEGEN! Gesundheitscheck ueberstanden. :D

(Und ich bin stolz wie Bolle, dass sie nach der schlechten Erfahrung mit dem letzten Vet so ruhig und gelassen auf alles reagierte.)

Der Vet meinte, dass sie sich am Bein verletzt hatte, wahrscheinlich eine Muskelzerrung oder etwas mit der Sehne, ihre Muskeln haben sich ueber die Zeit sehr abgebaut, daher das mechanische und unsichere Laufen, sie reagierte allerdings auf Bewegungen bzw. hat keine Schmerzen im Bein. Wir werden sofort nach der Untersuchung beim Vet in Dt. eine Physiotherapiepraxis suchen.

Leider ein kleiner/grosser Wermutstropfen, sie hat an der Milchleiste Abszess, 2 kleine!

Im Moment bin ich erleichtert, dass sie fliegen darf und sie soweit "top"fit ist, wie der Vet uns versicherte!

Danke euch allen fuer die gedrueckten Daumen,

Anne & Mody

Der naechste Gruss dann aus Good-Old-Germany!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Prima!

Dann kann ja nichts mehr schief gehen.

Wann genau startet ihr? Hab´s irgendwie vergessen. Müsste nächste Woche soweit sein, oder?

Dann muss Mody jetzt nur noch wieder von der Box überzeugt werden - das schafft ihr schon!

Genieß die letzten Tage in Californien´s Sonne!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey,

Sonntag um 2 pm ...Countdown laeuft also und mit geniessen ist nicht so viel, man hat ja so viel zu packen und wieder ausraeumen, weil man immer wieder ueber das Gewicht packt...

Ich denke sie mag die Box mittlerweile wenn man was zum Fressen reinlegt, die Beruhigungstabletten sind laut Vet sehr gut, also wird da nicht viel mit rumturnen sein.

Hoffen das Beste,

Anne & Mody

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die sprichwörtliche Verfressenheit von Labbis und ihren Mixen hat echt Vorteile! :D

Ich hab noch keinen Boxer gehabt, dem ich was schönfüttern konnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

SHE MADE IT!!

Sorry fuer die Verspaetung...2 Tage hier und ihr geht es soweit gut, der Gang wird ein wenig normaler...morgen weiss ich dann also endlich warum, wieso & weshalb!

Liebe Gruesse aus dem Regen,

Anne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen ihr alle, die Modys Geschichte verfolgen,

leider haben wir ein schlechtes Ergebnis erhalten: Athrose & Verdacht auf Cushing Syndrom. Die Bluttests am Freitag werden uns dann die endgueltige Sicherheit geben.

Leider vertraegt sie die Schmerzmittel ueberhaupt nicht, so dass ich nach 2 Tagen entschieden habe es mit natuerlichen Mitteln gegen die Athrose zu versuchen - Dauerdurchfall mit Blut laesst sie ja auch nur unnoetig leiden...

Ach menno, sie tut mir so leid...es ist zum Heulen!!

Liebe Gruesse,

Anne & Mody

http://www.polar-chat.de/topic_60479.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen Mody,

wenn ich das jetzt richtig gelesen habe, seid ihr in Frankfurt/Main (??)

Bei solchem komplexen Thema, wie Cushing-Syndrom und evtl. Athrose würde ich, wenn es in erreichbarer Nähe ist, hier vorstellig werden.

http://www.tierklinik-hofheim.de/

Diese Klinik hat einen sehr guten Ruf.

Zum Thema Schmerzbehandlung.

Ich habe sehr gute Erfahrungen im Bereich der Schmerztherapie bei meinem Rüden mit Silberweide und Weihrauch machen können.

Ansonsten habe ich Novalgin (verschreibungspflichtiges Schmerzmittel) zu Hause. Was ich aber die letzten 16 Monate nicht mehr gebraucht habe.

Zum Thema Durchfall

Wie sieht das Blut aus? Hellrot oder eher dunkelrot bis schwarz?

Zum Cushing:

Wurde ein ACTH-Test gezogen?

Futter allgemein:

Was fütterst du momentan?

Gute Beserung deinem Schätzelchen!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey,

danke fuer den Tip mit der Tierklinik. Wir sind im Moment in Obertshausen bei der Tierhandlung und werden am Freitag alles Tests mit ihr machen lassen, schon um die Gewissheit zu haben wie weit die Krankheit "fortgeschritten" ist. (Also grosses Blutbild, Ultraschall, Urin)

Die Tabletten & Schmerzsaft vertraegt sie gar nicht, hat sie noch nie, was vielleicht an dem Cushing liegt, aber vielleicht auch an ihrem ueberempfindlichen Magen.

Das Blut ist am Anfang hellrot und faerbt sich spaeter dunkel. Sie reagiert immer so, wenn sie Pillen nehmen muss, selbst Beruhigungstabletten RELAXAN. Also fange ich damit gar nicht an, auch wenn mir der Vet sagt es waere Qual ...aber lieber behandel ich natuerlich, als dass sie nichts drinne behaelt und ihr der Magen schmerzt.

Silberweide und Ginko schlaegt ganz langsam an, mir wurde auch Ginger geraten. Ausserdem wollen wir es mit Blutekeln(?!) versuchen.

Mein Augenmerk zur Zeit liegt erstmal auf der Athrose, um sie wieder auf die Beine zu bekommen...

Danke fuer deine Wuensche,

Anne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Muss noch mal nachfragen, vielleicht hast du es überlesen.

Anhand welchem Test wurde Cushing diagnostiziert? Wurde ein ACTH-Test gezogen?

Zum Theme Schmerzbehandlung kann ich nur die beiden pflanzlichen Mittel ans Herz legen.

Ja, warum nicht eine Ekeltherapie. Ich habe sie nicht machen lassen, weil ich einen anderen Weg in Sachen Schmerzen gegangen bin, habe von den Ekel auch nur Gutes gehört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • abwechselndes Humpeln nach dem Ruhen

      Hallo ihr Lieben,  ich weiss gar nicht so recht, wo ich anfangen soll...vielleicht kennt jemand das Problem so oder so ähnlich.    Wir haben eine Kaukasen, Gin wird bald 3.🎂 Er ist von vorn herein sehr problematisch gewesen und hatte immer wieder Probleme mit dem Bewegungsaparat. Mit einem Jahr, musste er nach einem Bruch rechts eine künstliche Hüfte bekommen. Bei der Untersuchung damals, wurde festgestellt, dass er an seiner "Hinterachse" noch mehr Probleme hat... 😭 Verengung der

      in Hundekrankheiten

    • Blutung im Auge und Humpeln

      Hallo zusammen,  meine Hündin ist fast 3 Jahre alt und seit ca. einem 3/4 Jahr fängt sie immer wieder an zu humpeln. Das geht dann 2-3 Wochen schlimm und dann ist wieder nichts mehr. Weiß einer woran das liegen könnte?  Sie hatte als Welpe die gesamten Zehen an der Pfote gebrochen. Der Bruch ist aber selbstständig wieder zusammen gewachsen.  Und dann hätte ich noch eine Frage.  Seit 2 Tagen hat sie eine Blutung im Auge. Bzw. am Augapfel. Der Blutungsbereich wird immer größer.

      in Hundekrankheiten

    • Hund - Humpeln - Kreuzband(an)riss?

      Hallo liebe Hundefreunde,   Mein Hund ist ein 11kg schwerer ca. 8 jähriger Mischling.   Seit etwa 4 Wochen humpelt er hinten rechts immer mal wieder. Ich war bereits 2x beim Haustierarzt, doch nie konnte etwas eindeutiges festgestellt werden. Also gab es jedes Mal Schmerz- und Entzündungshemmer (Rimadyl) mit, für jeweils etwa 7 Tage.   Mit Schmerzmitteln war das Humpeln weg. Vor Ostern gab es nun die letzte Tablette... Wir haben viel gespielt (dumm vo

      in Hundekrankheiten

    • Das Ende vom Latein...???

      Hallo alle miteinander!🤗 Ihr seid Im Moment meine letzte Hoffnung, um diesem wunderschönen Hund namens Balou ein einigermaßen erträgliches Leben mit uns zu verschaffen...oder seine Umwelt mit ihm. Kurz vorweg: in unserer Familie leben mein Mann und ich sowie unsere beides Teenie Männder (16 & 17J.); außerdem 2 Katzen, 6 Hühner und zusammen mit Balou Bordermix Sammy (2,5J.) und Terriermix Karl (10,5J.). Balou selbst ist Ende Juni diesen Jahres 1 Jahr jung geworden und ein Mix aus Australi

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Humpeln ohne erkennbaren Grund

      Hallo,    der Hund von meiner Mutter (Basset, 2 Jahre) humpelt immer mal wieder. Damit waren sie auch einige Male beim Tierarzt. Vor ein paar Tagen (Donnerstag) haben sie ihn noch einmal ausführlich untersuchen lassen mit Rötgen und CT, etc. Dort hieß es, dass die Hüften für einen Basset gut sind, die Kniescheiben etwas weiter unten sitzen als bei einem normalen Hund was aber nicht problematisch ist oder Probleme machen würde. Außerdem könnte die letzte Bandscheibe der LWS irgendwann i

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.