Jump to content
Hundeforum Der Hund
Clivia

Größen-Frage

Empfohlene Beiträge

Hallo,

vielleicht werden wir morgen einen neuen Mitbewohner bekommen.

Ein Mischling aus Labrador (weiß*)/ Schäferhund und Schäferhund.

Laut bisheirgem Besitzer ist der Hund 15 Monate alt und bislang 45cm groß und schwarz *:). Nach dem Foto hat er sehr viel von dem schwarzen Labrador mütterlicherseits abbekommen.

Mir kommt das für diese Mischung ein bisschen klein vor. Beide Hunderassen sind doch ein ganzes Stück größer. Ich meine, mir wäre es recht, - aber kann das sein? Ich weiß, die Frage klingt komisch, aber da ich keine Hundeerfahrung in diesem Bereich habe ....

Worauf sollte ich achten, wenn ich den Hund morgen sehe? :???

Vielen Dank im Voraus,

Clivia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:D:D:D

Herzlich willkommen Clivia

Du schreibst Labrador weiss??

ich denke du meinst blond.

war der Schaeferhund dann ein schwarzer?

Schwarz setzt sich bei Farben meist dominant durch.

Wenn das Alter stimmt dann waere er im Hoehenwachstum ausgewachsen.

Moeglicherweise ist er aber eine andere Mischung.

Fuer einen Labbi/Schaefermix waere er klein.

LG Wotan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Clivia,

erstmal herzlich willkommen hier im Forum!

Ich finde auch, dass der Hund mit 45 cm etwas klein ist. Unsere Hanni ist ein Schäferhundmädel und etwas zierlich, hat aber ein Schultermaß von 58 cm. Und sie ist auch erst 20 Monate alt.

Worauf Du achten sollst, wenn Du den Hund morgen siehst, kann ich auch nicht sagen, da ich über die Umstände, warum und woher Ihr den Hund bekommt nicht kenne. Ich kann nur aus meiner Erfahrung (und über einem Jahr Suche nach einem Hund, der keine Welpe mehr ist) raten: Hör auch Dein Gefühl. Bei mir war es so, dass ich gedacht hab "die oder keine", obwohl sie sich beim ersten Treffen sehr distanziert uns gegenüber verhalten hat. Aber die Chemie hat einfach gestimmt und sie ist für uns der absolute Traumhund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die schnelle Antwort.

Klar - Blond. Aber der Bursche sieht am meisten wie ein schwarzer Labbi aus aus. Laut Tierarzt muss da wohl ein schwarzer Vertreter bei der Mutter mit in den Genen sein.

Hier das Foto der Anzeige:

CiLaSh.jpg

Habe leider noch kein besseres.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Clivia,

herzlich Willkommen hier im Forum =)=)=)

Mich würde interessieren WARUM die derzeitigen Besitzer den Hund abgeben wollen :Oo

Die Größe kommt mir auch etwas klein vor, aber vielleicht legt er ja noch ein wenig nach.

Wenn du ihn heute gesehen hast erzähl mal ein wenig mehr über ihn, würde mich freuen :klatsch:

Fühl dich wohl hier im Forum :prost:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Clivia

Also wenn ich mir das Bild so anschaue,bin ich nicht sicher ob du mit den Rassen bei diesem Hund richtig liegst,obwohl das schwer nach Bild zu entscheiden ist.

Der Hund meiner Tieraerztin sieht genauso aus und hat auch dieselbe Groesse.

Die Eltern diese Hundes sind ein GlatthaarTerrier/Border Collie Mix und ein Bracken/Labradormix.

Wenn du diesen Hund uebernehmen willst,dann lass dir bei dr Besichtigung Zeit,geh mit ihm spazieren,es muss einfach die Chemie stimmen. Achte darauf ob er aengstlich ist,das ist eigentlich immer das groesste Problem bei der spaeteren Erziehung finde ich.

Mach in seiner Gegenwart die eine oder andere schnelle Bewegung mit der Hand und hebe auch mal die Hand mit der Leine schnell an( Handscheutest)

Biete ihm ein Spielzeug an und schau ob er sich aleine damit beschaeftigen kann. ( Spieltrieb)

Achte darauf ob er sein Spielzeug freiwillig hergibt (Beutetrieb)

Nimm den jetzigen Besitzer mit und frage beim Spaziergang ob du ableinen kannst.

Wenn das verneint wird laest falls es die obengenannte Mischung ist auf Jagdtrieb schliessen.

Impfpass und Chip sollten vorhanden sein und frage ob der jetzige Tierarzt des Hundes bereit waere ein Gesundheitsattest zu schreiben

Wenn der jetzige Halter ehrlich zu dir ist wird er dir alle diese Fragen beantworten.

LG und viel Glueck

Wotan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo an alle und vielen Dank für Eure Antworten!

Ich habe heute den Hund und seine Besitzer besucht. Cisco ist ein wunderschöner, lieber Hund. Die Herkunft Labrador / Schäferhund ist gut zu erkennen.

Aber wie vermutet ist er wesentlich größer, min. 68cm, also ein großer Hund. Er ähnelt sehr Banny's Hund (siehe unten), von dem ich hier ein Bild gefunden habe. Könnten Brüder sein.

attachment.php?id=5861&

Da ich gerne einen Kompagnion suche, den ich möglichst immer mitnehmen kann, suche ich einen kleineren Kerl oder Dame, so ca +/- 50cm (aber schon mehr Hund als Hündchen ;). Auch wenn mich viele davon überzeugen wollen, dass das Quatsch ist. Aber ich glaube, dass die Toleranz gegenüber kleineren Hunden doch größer ist. Und für mich als Anfängerin habe ich einfach das Gefühl, dass das besser passen würde.

Die Besitzer haben mir zwar gesagt, dass er schon 8Stunden alleine sein kann (und das mit knapp 15Monaten!). Aber selbst wenn er das kann - das möchte ich vermeiden.

Was mich gewundert hat, ist, dass wenn wir gesagt hätten, dass wir ihn nehmen, wir ihn sofort hätten mitnehmen können, ohne dass uns weitere Fragen gestellt worden wären.

Tat mir ja leid. Ich denke auf dem Land mit einem grossen Grundstück ist er besser aufgehoben als bei uns. Aber so hübsch und lieb wie er ist, wird sich sicherlich jemanden finden. Schade für ihn, dass die Besitzer so ein blödes Foto ins Web stellen. Das macht die Suche nach einem neuen Besitzer doch gleich viel schwieriger.

Sollte ich jemals meinen Hund (den ich ja noch nicht habe) weggeben müssen (was ich nicht hoffe!), dann würde ich die schönsten Bilder mit zupacken, damit sich jeder gleich in ihn oder sie verliebt :)

Naja, ich werde mal weiter suchen.

Vielen Dank nochmal und viele Grüße aus Bremen,

Clivia

P.S. gibt's den nicht auch ein bisschen kleiner .... :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.