Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Hunde im Auto - Wahrnehmung "Wo sind wir gerade"

Empfohlene Beiträge

Mh, ich hab leider keine bessere Kategorie gefunden. Die Frage hab ich mir öfters gestellt, Hunde im Auto wissen irgendwie ziemlich genau wo es hingeht. Der Pudel meiner Freundin tickte schon ab der zweiten Abbiegung Richtung Schersalon richtig aus.

Aktuell fiel es mir extrem auf:

Wir kommen von Kurzurlaub von der Autobahn, Hund pennt hinten im Auto. Vor der Ampel, die wir häufiger passieren stand sie auf einmal auf, fing freudig an zu quietschen - hielt die Nase in Richtung Luftzug von Klimaanlage und war total hibbelig.

Woran erkennt ein Hund eigentlich wo er im Auto gerade ist?

Oft schaut sie gar nicht wirklich aus Scheibe...kennen die die Bewegungen beim Abbiegen - eine bestimmte Reihenfolge von Kurven?

Erkennen Sie die Straßenbschaffenheit (auf Weg zu Hundeplatz wird sie spätestens bei der Holperstrecke wach), wittern sie Umgebung? Vielleicht haben wir als Autofahrer auch einfach immer gleiche Abläufe beim Beschleunigen, Bremsen Schalten.....

Wie regestriert ein Hund im Auto wohl wo wir gerade sind? Und wo wir hin wollen?

Ist es Geruch (durch Klimaanlage?)

Bewegung?

Die Aussicht aus Fenster?

Ich glaub wir werden da nie so genau beantworten können - aber was meint ihr, woran der Hund merkt wo er gerade ist - selbst wenn er gar nicht rausguckt?

Ich glaube fast es ist viel weniger das Sehen als bei uns.... was habt ihr für Beobachtungen dazu?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja kann da nur zustimmen.....egal wer von meinen mitfährt und sei es zum Frisör oder Tierarzt, sie wissen es.Auch wenn es an den Rhein geht sie wissen es genau und zeigen es mit Freude oder mit "oh nee...nicht schon wieder zum Frisör".Aber woran Sie es erkennen? Ganz ehrlich? Keine Ahnung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich denke das die Hundis eine viel konzentriertere Wahrnehmung haben. Gina erkennt sofort wenn es zu unserer Gassi-Spielwiese oder zum schwimmen an den See geht. Teils sicher durch das sehen aber garantiert auch durch unterschiedliche Fahrzeiten. Die Wahrnehmung der Hunde ist eine ganz andere. Das merke ich bspw. wenn mein Sohn kommt - klar sie erkennt den typischen Harley-Sound ;) Aber dies kennst du sicher auch selber: du rennst mit dem Staubsauer durch die Hütte und Hundi bewegt sich nicht ein Stückchen :motz: - aber wehe du machst leise die Kühlschranktür auf :D wie eine Rakete steht das Monsterchen neben dir. Grüßele Nana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Toller vergleich.......aber richtig.Beim saugen bewegen die sich kein Stück aber wenn die "Hundetür für's Futter " auf geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun, mein Schäferhund ist zur Belustigung aller Fahrgäste eher Straßenbahn gefahren - dort kann er nicht aus Fenster gucken - kannte aber die Durchsagen. Bei jeder Sation hat er aufmerksam, mit schiefem Kopf der Durchsage der Konserve gelauscht - wusste er doch genau an welcher Haltestelle Freundin wohnt, eine tolle Gassiwiese ist - der wos zum Büro geht...da war es eindeutig das Hören...hab ich ihm vorher erzählt: Wir gehen zu Mischa, ist er bei richtiger durchsage vor Haltestelle aufgestanden und hat gewedelt....so konnte er gut 6 verschiedene Stationen gut auseinander halten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wahnsinn!!!! =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kann ich bestätigen :D

Wenn wir Zug fahren, dann hebt mein Fräulein auch immer den Kopf bei den Ansagen. Ists die falsche Haltestelle, liegt der Kopf wieder auf dem Boden. Ist es die richtige, dann steht sie auf, zieht Richtung Tür und "redet" mit mir :)

Auch im Auto ..., sie weiß genau, wann wir zu den Schwiegereltern fahren, wann zum Hundeplatz und wann in meine Heimat. Und das schon nach den ersten Kilometern. Man merkts an ihrem Verhalten. Wenn wir zu den Schwiegereltern fahren, dann liegt sie und schaut zwischendrin mal raus. Beim Hundeplatz kreiselt sie im Auto vor lauter Freude. Und wenns in die Heimat geht, dann bleibt sie die ganze Fahrt über liegen, steht nur auf, wenn ich die Kofferraumklappe öffne. Beim Tierarzt springt sie sogar ins Auto und sitzt wedelnd im Auto bis wir da sind. Ja, der Hund liebt den Tierarzt :Oo

Warum? Ich weiß es nicht :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir fahren mit boni meist auf eine wiese zum austoben,und sobald das auto da einbiegt fängt se an zu jaulen......Oder wenn wir zu mama oder oma fahren(wohnen beide auf dem land)dreht se ab mit jaulen und so.Die wissen ganz genau bescheid

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hunde schlafen eigentlich im Auto. Wenn wir auf die Rennbahn fahren, stehen sie am Ortseingang von Tüttleben auf und jaulen vor Freude. Auf dem Heimweg stehen sie ein Dorf vorher auf und sagen aber nichts.

Genauso vorm Spazierengehen. Wenn ich normal aufs Klo gehe, ist das völlig egal, wenn ich aber sage "So, ich geh noch mal aufs Klo", sind sie in Alarmbereitschaft, weils gleich losgeht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Tina macht das auch manchmal. Wenn wir zur Ines, der Besten Freundin meiner Mutter gehen(sie hatte einen Hund namens Nico, der ist leider verstorben, mein Hund hat immer mit ihm gespielt, aber jetzt hat sie einen anderen Hund Namens Chicco), dann wird sie auch immer ganz hibbelig und aufgeregt. Bei ihr liegt das aber kaum an der Umgebung, sondern wir sagen ja ,,Hallo, Ines" und immer fällt bei genau dieser Situation dieser Name. Und dann sagen wir mal im Auto (So und jezt ab zu Ines" und dann denkt sie an die Sitiation in der dieser Name schon zigmal gefallen ist und wird aufgeregt. Würde dieser Name nicht fallen (ohne das wir es merken), dann würde sie wahrscheinlich keinen Schimmer haben wo wir hinfahren. Vielleicht ist das bei dir ja auch der Fall.

Liebe Grüße, Hundefreund1.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.