Jump to content
Hundeforum Der Hund
Lulu-lein

Hundebesitz ohne Papiere

Empfohlene Beiträge

Ich hoffe sehr, dass ihr uns vielleicht helfen könnt.

Ich habe folgende Frage. Meine Cousine (17 Jahre) Hat vor etwa 7 Monaten einen Hund übernommen (Sie ist jetzt 11. Monate alt) Es gibt dazu folgende Vorgeschichte. Der Hund hatte erst einen anderen Vorbesitzer, der ein entfernter Bekannter ihres Bruder ist, gehört Der Vorbesitzer hatte auch einen etwas älteren Hund und der kam mit dem neuen nicht zurecht, also hat er sich schweren Herzens dazu entschlossen den Hund wieder wegzugeben (er hatte ihn etwa einen knapen Monat) Da Mein Cousin den alten Hund mitgenommen hat, als er vor drei Jahren ausgezogen ist durfte meine Cousine ihn nehmen, allerdings haben sich die Eltern darauf geeinigt, dass er bis zu ihrem 18. Geburtstag auf ihren Bruder läuft. So gesagt sei vielleicht noch, dass sie selbst 100 Euro für den Hund bezahlt hat und auch die bisherigen Tierarztkosten. Nun ist aber der Fall eingetreten, dass der alte Hund des Vorbesitzers krank ist und wahrscheinlich bald eingeschläfert werden muss. Meine Cousine hat nun Angst, dass der Vorbesitzerin in dem Fall, dass sein Hund bald stirbt den anderen vielleicht zurück haben will. Ich wollte nun wissen, ob er dies dürfte. Wichtig ist aber, dass es keinen Kaufvertrag gibt. Der Vorbesitzer hat den Hund aus einem privaten Wurf ohne jegliche Papiere gekauft. Und so gesehen ist der Hund nun auch schon länger in der Familie meiner Cousine.

Ich hoffe sehr, dass hier vielleicht ein paar erfahrene Leute helfen können, da meine Cousine wirklich Angst hat, dass man ihr den Hund weg nimmt, wo sie ihn in den letzten Monaten doch so ins Herz geschlossen hat.

Vielen Dank im Vorraus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Über wenn ist der Hund denn bei der Gemeinde angemeldet ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Über den Bruder meiner Cousine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann gehört ihn auch rechtlich der Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht sich jetzt noch schriftlich geben lassen, solange der andere Hund noch (hoffendlich lange) lebt und der Vorbesitzer überhaupt auf den Gedanken kommt?! Kann man sich ja was einfallen lassen, wofür man das angeblich bräuchte...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn sich alle Beteiligten einig waren, dass der Hund den Eigentümer wechselt, ist ein Vertrag zustande gekommen. Ein Vertrag ist auch mündlich gültig. Egal ob es sich hier um einen Schenkungs- oder Kaufvertrag gehandelt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe überlesen, dass die Cousine minderjährig ist. Dann bedarf es die Genehmigung der Erziehungsberechtigten, die ja vorliegt, wenn ich das richtig verstehe.

Ich denke nicht, dass es hier zum Rechtsstreit kommt. Ist ja auch so eine moralische Sache, den Hund, den man weggegeben hat, wieder zurückzufordern...da gehört ja auch einiges dazu. Also erstmal abwarten, ob er das wirklich machen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hochschul-Umfrage zum Thema Hundebesitz und Online-Marketing

      Liebe Hundefreunde,   meine Projektgruppe und ich sind Studenten der Hochschule Fresenius und führen im Rahmen einer Projektarbeit eine Umfrage zu dem Thema "Zielgruppenanalyse im Online-Marketing" durch. Für unsere Stichprobe benötigen wir insbesondere Personen, die Hundebesitzer sind, Hundebesitzer waren oder gerne Hundebesitzer werden möchten. Ebenso können aber auch Personen teilnehmen, die noch keine Berührungspunkte mit Hunden hatten.   Wir würden uns unglaubl

      in Plauderecke

    • Papiere für Aussie

      Hallo Liebe Gemeinschaft,   ich übernehme in der nächsten Zeit eine trächtige Aussie-Hündin ohne Papieren. Nun wollte ich fragen ob ich denn noch Papiere für sie beantragen kann? Alle Untersuchungsergebnisse liegen vor und sind mehr als perfekt. Was bringen Registrierpapiere denn  ?   Kann mir jemand helfen ?   LG     

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung

    • Wem gehört der Hund, wenn man alle Papiere hat und ein Name drin steht

      Hallo ihr Und zwar ich hab das Problem das ich und meins ex gemeinsam einen bully gekauft haben mit Papiere und kaufvertrag. Meine ex hat denn Hund mit Drohungen von mir rausgeholt. ICh möchte gerne meine bully Dame wieder haben und ich bin im Besitz alle papiere und ich stehe auch alleine im Kaufvertrag drin. Leider weiß ich nicht wie ich mmeine bully Dame wiederholen kann

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Papiere für älteren Hund

      Da ich nich so recht wußte wohin, schreib ich mal hier. Folgendes Problem: Kann man nochmal irgendwoher die Papiere für einen älteren Hund bekommen, wenn die Originalen, warum auch immer, nicht mehr auftauchen. Die Züchterin von meiner Geli ist kürzlich plötzlich und völlig unerwartet verstorben. Für ihre kleine Pudeldame hatte sie bereits für den Notfall eine Endstelle gesucht, nur leider sind ihre Papiere noch nicht aufgetaucht. Sollten die sich nicht mehr einfinden, wo kann man sich da hin

      in Plauderecke

    • Ahnentafel/Papiere

      Unsere Amélie ist der erste Hund mit Ahnentafel - die ich aber noch nicht besitze. Wir haben unsere Maus am Wochenende bei einer Dame abgeholt, die bei der Vermittlung der Welpen mithilft. Der Zwinger ist dokumentiert, mit Telefon etc. auf dem Kaufvertrag steht auch, das die Papiere nachgereicht werden. Ich war neugierig und habe nach dem Zwinger gegoogelt, er ist auch aufgeführt auf div. Seiten weil von dort wohl einige Goldis kommen die schon Auszeichnungen als Therapiehunde etc. bekommen hab

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.