Jump to content
Hundeforum Der Hund
laraderdackel

Urlaubsbetreung Ja, Nein?

Empfohlene Beiträge

Hallo

nach langer Diskussion mit einer Freundin über das Thema würde ich gerne eure Meinung dazu wissen wie ihr das Seht.

Zu vorgeschichte ich bin dieses Jahr in den Urlaub Gefahren ohne Hund, weil einfach kein platz mehr war im Auto, eine Bekannte hat meine Lara genommen , Lara kennt sie von klein auf und ist gerne bei ihr.

Der Hund meiner Freundin bleibt nirgens wenn wir im Biergarten sitzen winselt er, ist er bei mir Bellt er und ich hab ihr gesagt sie sollte ihm das vielleicht schon mal angewöhnen, weil es einfach nervt.

Ich kann mit meiner Maus überall hin sie legt sich hin und schläft, meine Freundinn meint der Hund bekommt aber einen Schaden davon wenn ich ihn eine Woche alleine lasse, nun den eindruck hatte ich nun nicht, ihr gings blendend als ich wieder gekommen bin.

Nun gut, genug der Geschichte.

Bitte stimmt doch mal ab, mich würde es einfach interesieren wie das andere Hundebesitzer sehen

Danke Melanie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Melanie,

einmal im Jahr fahre ich auch ohne Hund in den Urlaub (Flugreise). ich finde, ein Hund sollte damit klarkommen, woanders zu sein, idealerweise kennt er sich dort schon ein bisschen aus.

Kann ein Hund nicht ohne sein Frauchen / Herrchen sein, spricht das meist für eine ungesunde Mensch-Hund-Beziehung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Manchmal ist eine gute Betreuung für den Hund weniger Stress als mit in den Urlaub zu kommen... Klar sind Hunde nicht so an einen Ort gebunden, aber manchmal geht es einfach schlecht, bzw bei Urlaub in südlichen Ländern (auch Südfrankreich) gibt es Mittelmeerkrankheiten, die deinem Hund sehr schwer zu schaffen machen können.

Gerade eine private Betreuung kann da eine viel bessere Lösung sein, immerhin hat der Hund da Familienanschluss und wird richtig ausgelastet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich sehe es auch wie Kristin.

Ich habe auch öfters Urlaubshunde da, da ist bisher jeder ohne Schaden wieder abgeholt worden! Klar gibt´s Hunde, die den ersten Abend oder die erste Zeit wenn Herrchen/Frauchen weg ist, etwas jammern, aber das legt sich schnell.

LG

Maike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken:

es fehlt die Option: Hundepension mit Familienanschluss.

Das ist für mich etwas völlig anderes als Zwinger- und Großrudelhaltung im laisser-faire-Stil.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mal abgestimmt, obwohl ich zur Zeit keinen Hund habe. Dafür hatte ich schon sehr viele Hunde bei mir in Kurzzeitpflege. Es gab keinen Hund, dem das was ausmachte. Im Gegenteil, manchmal waren die Besitzer ganz enttäuscht, wenn sie auf einen friedlich ratzenden Hund trafen, der sie nicht überstürmisch begrüßte.

Es gab diverse Gründe, warum der Hund bei mir in Pflege gegeben wurde. Es muss nicht immer der Urlaub sein. Manchmal ändern sich auch die Lebensumstände. So hatte ich z. B. jahrelang einen Hund in Pflege, weil Frauchen in ihrem neuen Job häufig Nachtschichten schieben musste und es anders, als mit Pflege nicht organisiert bekam.

Auch bei Urlaub denke ich, kann der Hund nicht immer mit (z. B. Dienstreise oder Länder in denen es unendlich kompliziert werden würde, u. U. sogar nur mit Quarantäne).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

mich den beiden Vorrednern anschließen tu :)

Im Flieger kann ich einfach keine Hunde mit nehmen; und bei Städtereisen nehme ich sie auch nicht mit, das wäre viel zu viel Stress für die beiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey,

ich habe für "Verwandte/Bekannte auch mal länger als 1-2 Tage" abgestimmt, ob wohl das nicht ganz zu trifft.

Ich hatte Dana bereits einmal in einer Hundepension mit Rudelhaltung, aber war davon im Nachhinein nicht so angetan.

Wenn jetzt nochmal Urlaub ansteht, wo sie nicht mit kann, geht Dana entweder zu meiner Schwester oder über "Tier in Familienbetreuung" zu einer Familie auf "Urlaub".

LG

Maike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich frage mich da immer, was die Leute machen, wenn sie mal krank werden? Hund mit ins Krankenhaus nehmen, geht ja schlecht.

Wir haben Mona schon einmal mit Absicht tagsüber in die Hundebetreuung gegeben, damit sie sowas auch kennt. Als wir weg waren saß sie wohl immer ersteinmal kurz vor der Tür aber nach spätestens 5 Minuten war das Toben mit den Hunden viel interessanter. Die Dame hat darauf geachtet, dass die Hunde auch Ruhezeiten hatten und Mona war da auch mit den anderen Hunden problemlos mal ne Stunde alleine.

Urlaub ohne Hund kommt zur Zeit für mich gar nicht in Frage. Wenn ich aber mal wegfliegen sollte oder mal Lust auf nen Städtetrip habem bringe ich sie irgendwo gut unter. Vorzugsweise natürlich bei den Schwiegereltern oder Freunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist zwar selten, aber wenn, geben wir unsere Süssen zu Bekannten, die meist selber Hunde haben und sie kennen.

Wobei ich auch nicht abgeneigt wäre, ein gutes Hundehotel/Pension zu nehmen, falls wir keine Privatbetreuung finden.

Allerdings wird das in nächster Zeit wohl nicht mehr anfallen, da Verwandenbesuch per Flugzeug für beide Elternteile ausfällt. Sprich: Mein Mann bleibt eh zuhause, wenn ich zu meinen Eltern gehe und ich bleibe zukünfig auch zuhause für die Tierbetreuung (Juhee, ein Hoch auf unsere Haustiere :D ).

Ausnahme wäre eine Hochzeit, aber da sieht es momentan gut aus, dass wir verschont bleiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...