Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Was ist denn nun los? Hund zerstört Türrahmen in meiner Abwesenheit!

Empfohlene Beiträge

mein Problem is halt das ich sehr viel schönes und teures Holz in der wohnung habe gerade an der türe die komplett bis auf kleine sicht fenster aus Holz besteht... sprich der spass wird echt teuer... ich werde das auf jedenfall mal mit den ballonen ausprobieren...

und der kennel wird auf jedenfall...mal mit ins spiel genommen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist es nicht wahrscheinlich, wenn Luftballons an der Tür hängen, dass sich Dein Hund dann einfach was anderes zum Zerstören sucht? Das wäre meine Befürchtung. Denn das Problem, dass Dein Hund anscheinend Stress hat, wenn er alleine ist, ist ja durch die Luftballons nicht gelöst.

Ich würds auch eher mit einer Box probieren, vorausgesetzt, Dein Hund kann darin entspannen.

Bei meinem Hund wurde es früher (als Welpe, und wir das Alleinesein gerade geübt haben) noch schlimmer, wenn ich ihn eingesperrt habe, er hat geschrien wie am Spiess, selbst wenn ich nur 3 Minuten aus dem Zimmer war. Das war also für uns keine Lösung.

Hab das Alleine-Bleiben gaaanz langsam aufgebaut, Hund vorher schön müde gemacht und was zum Kauen dagelassen, wenn ich gegangen bin. Mit der Zeit wurde das Zerstören von alleine besser, je älter er wurde (waren aber auch zum Glück "nur" Bücher, keine Möbel oder Türrahmen.. Ach ja, und einmal das neue Touch-screen-Handy meines Freundes. Zum Glück gibts die Haftpflicht :) ). Inzwischen klappen mehrere Stunden ohne Probleme.

Bist Du denn sicher, dass Dein Hund die ersten 2 Wochen wirklich entspannt war, oder evtl. eher noch so ängstlich/ unsicher, dass er sich nicht "getraut" hat, was Anderes zu machen als still da zu liegen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jupp Eibe zerstört auch alle Türen,sobald diese geschlossen sind, kann sie sich frei bewegen ist es kein Thema mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie verhalten sich denn die beiden Hunde untereinander?

Seit wann hast Du diesen zweiten Hund?

Was machst Du mit den zweiten Hund alles seit er bei Dir ist?

Mit dem Einsatz von Luftballons kannst Du Deinen ersten Hund eventuell auch noch durcheinanderbringen, wenn der eigentlich der ruhende Pol von den beiden ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie ist jetzt 14 Tage bei dir, oder ?

Ich würde sagen sie hat sich eingelebt .... und jetzt ist sie so wie sie eben ist ..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat sie auf ihrer PS auch was zerstört? Musste sie dort auch alleine bleiben? Wie hat sie dort reagiert?

Ich würde mit ihr das Alleinebleiben von Grund auf trainieren, das dauert aber! Eine Box finde ich auch in Ordnung. Du musst sie daran aber auch erst langsam gewöhnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken:

ich bewundere die Leute, die sich trauen, einem völlig fremden Hund sofort ihre Wohnung samt Einrichtung anzuvertrauen.

Als Silvi im Alter von 1,5 Jahren zu uns kam, verbrachte sie die ersten Tage in der Box, wenn ich weg war.

Als Gwenda auch im Alter von 1,5 Jahren zu uns kam, galt dasselbe. Sie musste etwas länger diese Prozedur durchlaufen, da sie sich auch während meiner Anwesenheit immer wieder für Sofakissen und - decken interessierte, obwohl ich ihr mehrmals deutlich klarmachte, dass das "meins" ist. :D Auch kratzte sie mal an der Tür, wenn ich in ein anderes Zimmer ging und die Tür hinter mir schloss.

Dadurch, dass sie nichts tun konnte außer Liegen und Schlafen, wenn ich weg war, unterbleibt das unerwünschte Verhalten jetzt. :kaffee::kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann auch nicht verstehen, daß man sich einen erwachsenen Zweithund holt,

wenn man so an einer teuren Einrichtung hängt!

Und dann kommt er halt in eine geschlossene Box..... :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gewöhne ihn an einen Kennel, dann gibt es fortan das Problem, "Wohnung fressen" nicht mehr. Wie schon erwähnt, langsam daran gewöhnen, am besten mit einem positiven Erlebnis, wie lecker Knochen reinlegen, schönes Spilie etc. Der Kennel sollte auch zum Schlafplatz werden, zu einem Rückzugsort sozusagen. Alleinsein üben, wenn im Kennel, dann erst ein paar Minuten, dann länger.

Ich hatte damals einen Pflegehund, der trotz eines Zweithundes das Alleinesein nicht ab konnte und sich an meiner teuren Holztreppe und der Tür ausgetobt hat.

Ich bin total fertig gewesen und habe stundenlang alles abgeschliffen, wieder grundiert und dann gestrichen in derselben Farbe. Frage erst die Haftpflicht und wenn die nicht zahlen, was ich nicht hoffe, dann erst mal selber ran gehen, dann muss es nicht so teuer werden. Es kostet Arbeit und ich habe dabei geflucht, kannst Du mir glauben... :motz::motz::motz:

Den Kennel so kaufen, dass der Hund darin stehen kann, also keine Box. Es gibt klappbare Kennels und z.b. bei Amazon sind die auch erheblich billiger.

:party:

Und dann kommt er halt in eine geschlossene Box.....

Das macht dem Hund überhaupt nichts aus, und da ist er nur drin wenn er alleine ist und zum schlafen. Also kein Problem ;););)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich kann auch nicht verstehen, daß man sich einen erwachsenen Zweithund holt,

wenn man so an einer teuren Einrichtung hängt!

Und dann kommt er halt in eine geschlossene Box..... :so
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=59753&goto=1215930

Wiedermal sehr konstruktiv!

:so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...