Jump to content
Hundeforum Der Hund
Sam60

....wer hat einen Tipp für mich / in der Nachbarschaft gibt es eine läufige Dackeldame

Empfohlene Beiträge

Hallo Oldtemp,

du läßt dich auf garnichts ein, wenn du nicht antwortest oder reagierst. Es gibt Gesetzte zum Tierschutz. In Deutschland gilt theoretisch!!! Kastration nur aus gesundheitlichen Gründen. Dies befinde ich als richtig und sehe es dies als gerechtfertigt an. Bedenklich finde ich allerding die Praxis; da werden Tierheimschützlinge "nur" gegen Kastrationsverpflichtung abgegeben - Ärzte denen der Verstoß durchaus bewußt ist - machen es weil letzlich Geld zählt - denn man verliert sicher Kunden - Tierheime. Also nochmals, kastrieren wir Katzen den es gibt ja so viele .......Nana, die meint diese Diskussion zu lassen und lieber mal etwas mehr vor - zu denken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich weiß nicht aber ich würde es auch mit Ablenkung versuchen und notfalls eben mit bachblüten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Nana

Mir fehlt dein Lösungsvorschlag!! Was tun gegen die Katzenflut und Hundeflut in südlichen Ländern? Töten, so wie es praktiziert wird? Das kann es ja wohl nicht sein!

Also nochmal: DEINE Lösungsvorschlag?

Kastration des Hundes in der Hoffnung, dass er dann andere nicht mehr anbellt etc.. finde ich selbst bescheuert!

P.S. Ich habe doch geantwortet (siehe erste Seite unten!)

________________________________________________________________________________

Daher darf die Arbeit im Tierschutz niemals aus einem Enttäuscht-sein-von-Menschen resultieren. Ich stimme da Konrad Lorenz zu, der einst sagte : Vor allem unter den Hundefreunden gibt es Leute, die nur bitterer Erfahrungen wegen beim Tier Zuflucht suchen. Es stimmt mich ernst und traurig, wenn ich den bösen und völlig falschen Satz höre: Die Tiere sind doch besser als die Menschen. Sie sind es nämlich wirklich nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

.....also ich wollte hier keine Diskussion in Gang bringen....ich wollte lediglich wissen wie ich meinem kleinen Racker helfen kann,da ich merke wie er doch leidet.

Mein Charly ist ein "Scheidungskind" und schon fünf Jahre alt auch wenn er ein sehr welpenhaftes Aussehen hat ;) Ich habe ihn jetzt neun Wochen und bin noch unerfahren,er ist mein erster Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

Da man nicht jeden Hund und dessen Triebausprägung über einen Kamm scheren kann, finde ich eine generelle Kastationsablehnung genauso sinnfrei wie eine generelle Kastrationsbeführwortung.

Genauso sinnfrei und eigendlich eine Unverschämtheit finde ich die Vergleiche Mann - Rüde.

Hast Du schon mal was von der chemische Kastration gehört? Das scheint mir in Deinem Fall eine gute Lösung zu sein.

Gruß Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bitte bleibt beim Thema und führt hier keine Diskussionen für oder gegen Kastrationen.

Das hilft dem Themenstarten nämlich kein bisschen weiter.

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Bitte bleibt beim Thema und führt hier keine Diskussionen für oder gegen Kastrationen.

Da hast du Recht! Allerdings bin und war ich nie ein Kastrationsbefürworter oder Ablehner! Ich rate dem Fragestellter nur, sich deswegen bei seinem Tierarzt zu erkundigen!

@Nana

Schade, dass du keine konkreten Lösungsvorschläge bringst...schwach.

Ende OT

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

wie ich schon geschrieben habe - ist vielleicht in der Pro-Contra-Diskussion untergegangen: chemische Kastration könnte eine Lösung sein.

Das ist keine OP, ist also nicht entgültig und man kann schauen, wie sich Herr Nasenmann damit fühlt. Sollte er sich damit gut fühlen, kann man weiterdenken.

Finde ich eine gute Sache, denn man kann die Auswirkung einer Kastration erleben - aber eben ohne endgültiger OP.

Gruß Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

....wie geschrieben ich bin noch unerfahren und dachte dass es vielleicht einfache Tipps gibt um die Zeit zu überbrücken.Kastration kommt für mich nicht in Frage.

....ich denke,die Zeit wird auch vergehen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mal gehört , dass Mönchspfeffer dem Hund helfen soll! Aber wie man das gibt, kann ich Dir nicht sagen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...