Jump to content
Hundeforum Der Hund
MadMax1982

Welcher Hund eignet sich für eine Wohnung bzw. für uns?

Empfohlene Beiträge

Hallo :winken: ,

bin eben auf dieses Forum gestoßen und hätte da mal eine Frage.

Wir sind am Überlegen uns einen Hund anzuschaffen. Nun wollte ich mal fragen ob Ihr mir bitte Tips geben könntet.

Wir sind beide arbeitstätig gehen also in der Früh ausser Haus und kommen am Nachmittag wieder heim. Unsere Wohnung ist im 1ten Stock und hat ca. 80m² Wohnfläche und 30m² Balkon. 2 Gehminuten von unserer Wohnung entfernt ist eine große Parkanlage und auch gleich ein sehr großer Wald.

Nun mein Fragen

der Hund sollte warscheinlich eher kleiner sein oda?

macht es einen unterschied ob Hund oder Hündin?

sollte der Hund schon ausgewachsen sein oder kann es auch ein Junger sein?

Mache mir da gedanken da wir ja Tagsüber beim arbeiten sind.

Danke

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu!

Also erstmal ist die größe der Wohnung nicht ausschlaggebend für die Größe des Hundes. Dem Hund ist das schnurz. Ich wohne mit meinem Hund quasi in einem zimmer (WG) und sie stört es nicht. Sie ist eh immer bei mir. Und ich hab ja schließlich nicht vor, in der Wohnung Gassi zu gehen.

Was allerdings nicht ganz einfach ist, sind die Arbeitszeiten bei Euch. Natürlich ginge es trotzdem, unter gewissen Umständen.

Ich würd jetzt zB vorschlagen, lieber einen etwas älteren Hund zu nehmen, der KEIN Problemhund ist. Außerdem würde ich zu einer Betreuung Vormittags raten. Bzw wenigstens dazu, dass jemand den Hund holt und mit ihm Gassi geht und sich ein wenig mit ihm beschäftigt. Euch muss allerdings klar sein, dass dann der Nachmittag und der Abend dem Hund gehört.

Natürlich ist es kein Idealzustand, dass der Hund den halben Tag alleine ist. Allerdings sind die wenigsten von uns hier Rentner oder Arbeitslos. Man kann das hinbekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wielange müsste denn der Hund tagsüber alleine sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

der Hund müsste jeweils so 4 Stunden alleine Sein. Mittags bin ich habe ich immer die Möglichkeit himzukommen da ich um die Ecke arbeite.

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke dass man in einer Wohnung keinen zu grossen Hund halten sollte, da diese viel Auslauf brauchen. Auch kleine lieben Bewegung,aber sie können auch in der Wohnung tollen. Zum Welpen kaufen sollte man gerne einen erfahrenen Tierhalter mitnehmen, um so Fehlkäufe zu vermeiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo,

der Hund müsste jeweils so 4 Stunden alleine Sein. Mittags bin ich habe ich immer die Möglichkeit himzukommen da ich um die Ecke arbeite.

Grüße
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=59783&goto=1216333

Hi. 4 Stunden ist kein großes Problem, wenn ihr dem Hund das alleine bleiben ordentlich beibringt. Mein Hund bleibt auch mal 4 - 5 Stunden alleine, mehr sollte es aber täglich nicht sein. Ansonsten braucht ihr wirklich einen Gassi-Geher oder Hundesitter.

Bei einem Welpen gehen natürlich 4 Stunden nicht gleich am Anfang, daher nehmt ihr vielleicht lieber einen erwachsenen Hund.

Morgens und Abends bzw. nachmittags solltet ihr Euch dann gut mit dem Hund beschäftigen.

Und es kommt nicht auf die Größe an, sondern darauf wie die Rasse ist und was der Hund braucht. Auf 80 qm kann man schon einen größeren Hund halten, wenn man ihm genug Auslauf bietet.

Das einzige Problem, was ihr da Bedenken müsst: Wohnt ihr in einem höheren Stock? Könnt ihr einen 30 - 40 KG schweren Hund in den 1. oder 2. Stock tragen wenn er mal krank oder später alt ist?

Sowas habe ich bei der Anschaffung meines großen Hundes z.B. nicht bedacht.... ;) , aber wir wohnen nun im EG. ;)

LG, Svenja und Ramses

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Meige: Finde erlich gesagt Grosse Hunde in der Wohnung angenehmer als Kleinere.

Ich denke dass man in einer Wohnung keinen zu grossen Hund halten sollte, da diese viel Auslauf brauchen.

Auslauf geschiet draussen und die Kleinen brauchen ebenso viel, wie die Grossen. Es kommt eher auf die Rasse an, was für ein Pensum die haben. Und wie man den Auslauf gestaltet.

Auch kleine lieben Bewegung,aber sie können auch in der Wohnung tollen.

Die Wohnung ist Ruheraum, tollen kann man draussen.

Zum Welpen kaufen sollte man gerne einen erfahrenen Tierhalter mitnehmen, um so Fehlkäufe zu vermeiden.zitieren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich denke dass man in einer Wohnung keinen zu grossen Hund halten sollte, da diese viel Auslauf brauchen.

also ich geh mit meinen Hunden Gassi, du nicht? In unserem Haus gibts weder rumgerenne, noch getobe oder ähnliches. Dafür gehen wir raus. Und da draußen findet auch der Auslauf statt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Größe des Hundes halte ich da auch nicht für relevant. Hunde dösen ja eh einen Großteil des Tages vor sich hin. Viel spannender bei der Wahl der Rasse finde ich es zu erfahren was ihr mit dem Hund machen wollt, also wie viel der zeit die ihr nicht am arbeiten seid würdet ihr dem Hund widmen wollen - habt ihr dann Lust auf Hundesport oder eher nur ein wenig durch die Wälder wandern?

Was das alleine bleiben betrifft, geb ich meinen Vorschreibern recht. Das muß schon ordentlich aufgebaut und geübt werden, daher würde ich euch auch eher zu einem erwachsen Hund raten.

Vielleicht habt ihr ja Lust, euch Gedanken über einen Hund aus dem Tierheim zuzulegen? Die sind nicht alle verkorkst, und eventuell findet ihr einen der auch schon alleine sein kann. Dort habt ihr auch die Möglichkeit den Hund erst mal etwas besser kennenzulernen und mit ihm spazieren zu gehen bevor er bei euch einzieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur mal so am Rande:

Wir haben einen großen Hund aber den merkt man drinnen so gut wie gar nicht.

Ich glaub auch, das es nicht auf die größe der Wohnung ankommt ob man einen kleinen

oder einen großen Hund sich zulegt, es sei denn es wäre wirklich ein riesiger Hund in einer

winzigen Wohnung.

Ich denke aber auch, das ihr euch auf jeden Fall erst einmal ein paar Wochen Urlaub nehmen müßtet, damit sich egal welcher Hund er mal bei euch eingewöhnen kann.

Es wäre vielleicht ratsam, mal in ein Tierheim zu gehen, dort gibt es genügend Hunde, die bestimmt auch ein paar Stunden alleine bleiben können, nach einer gewissen Eingewöhnungszeit.

Euch muß aber auch klar sein, was mit dem Hund passieren soll, wenn ihr mal in Urlaub fahren wollt und was ist, wenn der Hund mal krank werden sollte?

Das sind alles Überlegungen, die ihr vorher tätigen solltet.

Viel Glück, beim Suchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund kotet plötzlich wieder in Wohnung

      Seit neustem macht unser 3 jähriger Rüde Benni wieder in die Wohnung. Immer an dieselben Stelle. Ich fang mal von vorn an zu erklären. Vor ein paar Monaten hat er im Schlafzimmer sein Häufchen gemacht. Die letzte Runde am Vortag war so gegen 23 Uhr (da hat er auch ein Häufchen gemacht) und am nächsten Tag war ich so gegen 9 wach und das „Geschenk“ lag schon kalt da. Danach war wieder lange Zeit nichts.  Dann habe ich angefangen ihm 2 verschiedene Sorten Futter zu geben, bzw 2 Gesc

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund macht in die Wohnung

      Seit unser Hundewelpe (13 Wochen) mal wegen eines Unfalls 2 Stunden alleine war und er AA in die Wohnung gemacht hat will er nicht mehr auf der Wiese machen nur noch drinnen. Er hockt sich hin zum AA machen, wir gehen mit ihm raus und er macht erst später in der Wohnung. Was können wir tuen?

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund Macht in wohnung

      Hallo bin neu hier wollte mal fragen ob jemand tipps oder gute ratschläge für mich hat hab mein hund im dezember bekommen sie ist ein chihuahua  teacup ist 1 jahr 6 monate alt und war immer alleine bei der vorbesitzerin also kaum drausen und ist aber laut uhr stubenrein jetzt das problem gehen hier 3 mal am tag raus sie macht auch immer ihr geschäft ob gros oder klein aber sie macht auch mehrmals am tag in die wohnung meistens auf das welpen pad aber auch oft unterm tisch oder in ihr eigenes kör

      in Junghunde

    • Wie dem Hund vermitteln dass er sich frei in der Wohnung bewegen darf?

      Hallo zusammen, da ich noch neu bin erst mal eine kleine Vorstellung von uns. Ich bin Heidi 39J, alleinlebend und Bambina meine süße Knutschkugel ist 3 Jahre und lebt seit Oktober bei mir. Sie ist ein lieber Hund mit dem man wirklich keine großen Probleme hat.  Nun gibt es da nur die eine Sache seit ich sie habe bewegt sie sich innerhalb der Wohnung nur wenn ich sie direkt zu mir rufe und liegt ansonsten nur auf Ihrem Platz. Selbstständig zu Wasser-/Futternapf laufen ist nicht drin. Im Mome

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hündin pinkelt in Wohnung

      Hallo zusammen ich bin glückliche Hundehalterin seit Jahrzehnten. Meine Bernersennenhündin (8 Monate) ist also nicht mein 1.Hund. Mein erstes Weibchen hingegen. Die Rüden waren viel früher sauber und hielten es deutlich länger aus. Um gleich vorweg zunehmen: Ausgelastet, bekommt ausreichend Bewegung, Streichel etc. Sie bekommt Trockenfutter, gut mit Wasser angefeuchtet und hat Wasser zur Vergügung. Mir ist schon als Welpe aufgefallen, dass es deutlich länger braucht zum Stubenrein werden al

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.