Jump to content
Hundeforum Der Hund
Rotti-Fan

Kastrierter Rüde besteigt kastrierten Rüden

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich kannte es bisher nur, daß ein unkastrierter Rüde einen kastrierten Rüden besteigt, oder halt mit Hündinnen. Vielleicht hat ja jemand eine Einschätzung zum Thema, weil ich das Verhalten gern verstehen möchte. Eine Freundin hat einen (schon länger kstrierten) sehr unsicheren, älteren Hund bei sich aufgenommen. Der Hund ist erst wenige Tage dort und noch nicht wirklich "angekommen". Jetzt war ich mit meinem (ebenfalls schon lange kastrierten) verträglich Rüden dort und der Neuankömmling hat mehrfach versucht meinen Hund zu besteigen. Der hat dann kurz mal geknurrt und es war Ruhe. Kurz darauf fing es wieder an (im Garten). Normalerweise versucht nie ein Rüde meinen zu besteigen und mich wundert das Verhalten, weil der Neuankömmling wirklich noch sehr unsicher ist und sein neues Zuhause noch nicht als dieses ansieht (er ist noch keine Woche dort). Ich hatte meinen Hund mitgenommen, weil wir dachten, daß es dem Neuen etwas mehr Sicherheit gibt, weil er z.B. Angst hat auf Grünflächen zu gehen. Das hat auch alles wunderbar geklappt und sie haben sich auch prima verstanden bis auf das zwischenzeitliche Aufreiten (sie hatten sich aber vorher schonmal beim Spaziergang kennengelernt). Vor allem wie weiter handhaben? Ich habe sie einfach erstmal gelassen, weil meiner "nur" gezeigt hat, daß er das nicht möchte und dann wieder Ruhe war. Oder sollte man es direkt unterbinden?

Daaanke schonmal und einen schönen Abend!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nachdem beide Hunde kastriert sind kann es mal grundsätzlich kein Sexualhormonelles Problem sein. Für mich kommen zwi Möglichkeiten in Betracht.

1.) der neue eingezogene Rüde ist vielleicht schon mehr dort zuhause als Du annimmst. Möglich wäre, dass der Hund seine Unsicherheit als Folge einer Vorgeschichte hat, was ein Territoriales Problem gewesen sein könnte. Nun will er dieses, neue, Territorium auch für sich beanspruchen und zeigt, trotz Unsicherheit, eine gewisse Dominanz, aus dieser Unsicherheit heraus.

2.) Kastrierte Rüden riechen dem Gegenüber als Geschlechtslos. Das heißt, dass die beiden kastrierten Rüden nicht genau wissen oder erkennen ob der Gegenüber nun Rüde oder Fähe ist. In diesem Fall wäre es ein instinktives Verhalten um zu "testen", weniger eine Dominanzgeste.

Begegnungen dieser Art bei erstenmal sind zwar nicht die Regel, aber kommen durchaus vor. Riesige Gedanken darüber würde ich mir, zumindest noch, nicht machen. Trotzdem solltet Ihr natürlich beide Hunde bei den ersten Treffen ein wenig im Auge behalten. Beschwichtigungs- und Körpersignale deuten und bei Anzeichen von starker Dominanz oder Drohgebärden, rechtzeitig einschreiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Cane Corso Rüde 2 Jahre alt - Besteigen

      Hallo,  Ich habe ein Problem mit meinem Rüden. Er ist im September 2 Jahre alt geworden und natürlich voll in der Pubertät.  Ich beobachte jetzt schon das zweite Mal dass wenn die Hündinnen in Umkreis läufig sind er Allüren an den Tag legt die ich nicht toll finde und gern richtig unterbinden möchte.    Am Abend wenn ich auf dem Sofa sitzen ( er darf mit hoch solange es uns nicht stört) und ich ( dieses Mal auch wir )  zur Ruhe kommen dreht er auf und wird extrem aufdrin

      in Junghunde

    • Kläffen bei Begegnung mit anderen unkastrierten Rüden

      Hallo,   aus unserem kleinen Terrier ist inzwischen ein toller Hund geworden, der sowohl im Freilauf wie auch in Haus und Garten meistens sehr gut hört. Er verträgt sich auch mit den meisten Hunden - nur Welpen und sehr junge Hunde kann er nicht leiden und auch mit mehreren unkastrierten Rüden hat er Probleme. Das äußert sich so, daß er an der Leine ziehend kläffend in Richtung des anderen Hundes springt.  Wenn wir dann an den anderen ein paar Meter vorbei sind, ist er wieder der

      in Aggressionsverhalten

    • Rüde 6 Monate Labbi-mix, schnappt und beisst Kinder

      Hallo, ich bin auf der Suche nach Rat.   Wir haben unseren Labbi-Mix seid der 9 woche,  anfangst war alles in bester Ordnung,  die Kinder (7&11 Jahre) waren total happy. Die Kinder sind beide mit einem Rottweiler aus der Familie gross geworden und kennen somit den Umgang mit Hunden. Wann der hund Aufmerksamkeit haben möchte und wann Ruhezeit ist usw. So nun mein Problem mit unserem Hund, vor ca. 8 Wochen ging das massive beissen los in die Hände und wenn die Kinder sich i

      in Junghunde

    • Tierheim aixopluc: ENZO, 3 Jahre, Mischling - ein hübscher, großer Rüde

      ENZO: Mischling, Rüde, geb.: 01.2014, Höhe: 65 cm, Gewicht: 30 kg   ENZO ist ein Fundhund. Sein Besitzer hat sich nie gemeldet, um den hübschen Rüden wieder abzuholen. Der große Mischling ist sehr aktiv und liebt es zu laufen. Menschen, die gerne wandern oder viel joggen, hätten in ihm einen wundervollen Begleiter. Allerdings sollten seine neuen Menschen wissen, dass er auch schon mal mit vollem Körpereinsatz in die Leine geht, um an den Fleck zu gelangen, an den er gerne möchte.

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Durchfall nach herumtollen bei älterem Rüden?

      Hallo. Bin neu hier und brauche mal eure Erfahrungen. Habe die Foren zwar schon durchsucht, aber keine wirklich passenden Erfahrungen zu älteren Hunden, sondern nur zu Welpen gefunden. Unser kastrierter Rüde Wotan (10 Jahre, Schäferhundmischling) hat am Samstag Nachmittag mal wieder mit seiner Freundin (2 Jahre, American Staffordshire) gespielt. Er ist so auch noch absolut fit, und wollte auch mit ihr spielen. Haben sie auch schon eine Weile nicht mehr getroffen gehabt, sodass es seit einer We

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.