Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mama Cass

Witterung einer Leiche

Empfohlene Beiträge

Vor ein paar Jahren wurde ich von meiner Hündin (die leider nicht mehr lebt) auf den Tod eines unserer Kaninchen aufmerksam gemacht.

Sie zeigte damals eigentlich sehr deutlich (unruhiges Hin- und Herlaufen, lautes Jaulen und Bellen, am Arm ziehen usw.), dass etwas nicht stimmt und ließ mir keine Ruhe, bis ich mit zum Hasengehege ging.

Noch tagelang schien sie das Kaninchen zu suchen (obwohl wir mehrere haben/hatten). Aber verstört im Sinne von Trauma war sie nicht. Eher "traurig".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Aber wie ist sie mit der Leiche in Berührung gekommen, wenn sie sie nicht gefunden und nicht gesehen hat. Sie hat sie gerochen und Du hast sie gesehen und weggezogen? Sorry dass ich nachfrage, aber das verstehe ich grade nicht.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=59824&goto=1217272

Ok - zum etwas besseren Verständnis. Die Leiche wurde bei uns im Haus gefunden und war zu dem Zeitpunkt schon ca. 1 Woche tot und durch die hohen Temperaturen stark verwest. Der Verwesungsgeruch war, zumindest für Menschen-Nasen, im Treppenhaus nicht wahrnehmbar, da in der Wohnung fast alle Fenster geöffnet waren. Ich bin aber ziemlich sicher, dass Cassy etwas bemerkt und darauf reagiert hat. Sie zeigte urplötzlich ein sehr verändertes Verhalten, welches wir zunächst auf die zwei Tage später einsetzende Läufigkeit geschoben haben, aber auch Stress-Symptome, die wir uns nicht erklären konnten.

Allerdings könnte es für all das auch eine komplett andere Erklärung geben und ich sehe mittlerweile schon Gespenster und stelle Zusammenhänge her, wo gar keine sind. Deshalb hätte mich eben interessiert, wer schon Ähnliches erlebt hat und welches Verhalten der Hund gezeigt hat.

@Helemaus - wie äußerte sich der Stress bei ihr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Mama Cass: Also dass Cassy das gerochen hat, das glaube ich schon. Grade wenn die Fenster offen sind, verwest eine Leiche sehr viel schneller, da sie für Insekten frei zugänglich ist.

Also dass sie zu dem Zeitpunkt was gemerkt hat, das kann ich mir sehr sehr gut vorstellen. Ob sie deswegen jetzt aber Probleme hat... meines Erachtens würde ich eher "Nein" sagen, aber wissen tu ich es nicht.

Geht sie denn jetzt normal durchs Haus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Am Friedhof meinst du?

Beim ersten Mal war sie ohne Leine und versuchte, einen grossen Bogen zu laufen. Schwanz eher eingekniffen, Rücken gebeugt, wenn ich mich recht erinnere. Auf zuruf reagierte sie zwar, wollte aber nicht zu nah herran.

An der Leine (an der sie dann auch blieb), versuchte sie die volle Leinenlänge auszunutzen, zeigte Meideverhalten (u.a. Kopf abwenden).

Ist allerdings schon eine Weile her, bin vor fast 6 Jahren dort weggezogen. Kann also sein, dass ich einige Anzeigen vergessen habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry Helemaus, ich meinte den Beitrag von Mama Cass... sollte hier wohl mal langsam lernen, dies auch ordentlich zu adressieren. ;)

Was Dich und den Friedhof angeht: Ich verstehe Dich völlig, dass Dir da mulmig wurde ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also hier im Stall ist vor einiger Zeit ein Pferd gestorben ( musste nach Unfall eingeschläfert werden) da der Abdecker aber nicht am nächsten sondern erst am dritten Tag kommen konnte.. roch es dementsprechend.. da es der Stallbereich ist für den ich zuständig bin, habe ich die "Reste" in der Paddokbox weggemacht und roch auch entsprechend Eibe fand das zwar interesssant, mehr aber nicht.

Das Pferd das neben dem Kadaver stand guckte gelegendlich etwas irritiert auf die Plane in dem Paddock nebenan wo das Pferd drunterlag, liess sich aber später als dort wieder halbwegs sauber war problemlos dort umstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

ich hab das mit meinen Hunden schon erlebt. Beide haben aber ganz unterschiedlich reagiert.

Nachlesen kannst du es hier: Hat Pepples den Tod gerochen?

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Sorry Helemaus, ich meinte den Beitrag von Mama Cass... sollte hier wohl mal langsam lernen, dies auch ordentlich zu adressieren.

Keine Sorge, wusste, das du sie meinst. Aber Mama Cass wollte Heles Reaktion wissen. Wollte nur wissen, ob vom Bahnhof oder Friedhof.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ah sorry!!! Völlig falsch verstanden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kein Ding ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Welche Gerüche überlagern menschliche Witterung?

      Hallöle, ich hätte mal eine Frage an die "Profis" ;-) Es ist ja bekannt das einige Gerüche so extrem sind, das sie die Nase des Hundes erstmal "out of order" setzen. Wie beispielsweise Benzin! Kennt Ihr noch mehr solcher oder ähnlicher Gerüche, die die Hundenase so sehr belasten bzw. so stark sind das sie menschliche Witterung überlagern? Z.B. stimmt es das es für die Hunde extrem schwierig ist die Witterung eines Menschen wahrzunehmen, der inmitten einer Tannenschonung liegt? Und welche di

      in Rettungshunde, Assistenz- & Blindenführhunde

    • Leiche gefunden!

      Liebe Fories Muß es von der Seele loswerden was für ein scheiß Wochenende es war Wir sind am Wochenende zu den Schwiegereltern nach Roßwein gefahren zur Silberhochzeit. Samstag Nachmittag haben wir noch einen Spaziergang mit den Mädels in den Gersdorfer Wald am Krebsteich gemacht. Durch die Medien wußten wir das seit Mittwoch ein 69 Jähriger Mann vermißt wird. Ich meinte dann nur zu mein Freund und dem Schwiegerpa da sitzt einer habe es von hinten gesehen-roter Pullover kann man ja nit übe

      in Kummerkasten

    • "Vorstehen" bei Witterung - nur jagdhundtypisch?

      Hi Fories, ich hätte da eine Frage an die "Jagdhundekenner" die typische "Vorsteh-Körperhaltung" eines Jagdhundes der innehält weil er Witterung in der Nase hat. Also Ihr wisst schon: Aufmerksam-gespannte Körperhaltung, die Hinterläufe leicht nach hinten gestreckt, eine Vorderpfote angezogen ... Zeigen diese typische Haltung nur Jagdhunde? Oder tun dies alle Rassen, nur die "Vorsteher" halt besonders ausgeprägt...? LG Rike mit Meggie.

      in Körpersprache & Kommunikation

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.