Jump to content
Hundeforum Der Hund
LadyPower

Hundehalterverbot - wer darf das aussprechen ?

Empfohlene Beiträge

Halloo,

Ich habe mich gestern darüber mit einer freundin unterhalten, wer darf eigtl. das Hundehalterverbot aussprechen, nach meinem wissen doch nur das V-Amt oder liege ich da falsch ???

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oder das Ordnungsamt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Echt ??

Denn mir ist nur bekannt das das V-Amt nur dazu berechtigt ist ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kommt auf die Tatsache hin, was zum Verbot führt.

Ists eine Haltungsgeschichte / Tierquälerei -> Vetamt.

Ists aus Sicherheitsgründen -> Oamt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke auch das das Ordnungsamt dafür zuständig ist.

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich war erstaunt, dass ich meinen Hund beim Ordnungsamt melden musste. War mir auch nicht bekannt. Aber irgendwas müssen die wohl damit zu tun haben.

Habe jetzt auch mal gegooglet und da steht auf jeden Fall bei Zuständigkeit "Hundeangelegenheiten"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einzelkind hat recht. das Veterinäramt kann ein Halungsverbot aussprechen, wenn das Gericht zugestimmt hat, wenn das Tier vernachlässigt wurde oder schlecht behandelt wurde.

Das Ordnungsamt darf ein halteverbot aussprechen, wenn der halter das Tier nicht "beherrscht" oder die nötigen Auflagen zur Haltung nicht erfüllt (z.B. lupenreines Führungszeugnis bei einem Listenhund).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für Hundehaltung bzw. Hundehaltungsverbot (Gefährliche Hunde) ist bei uns die "Kommunale Verkehrsüberwachung" (Ordnungsamt) zuständig.

Die Überprüfungen übernimmt aber das Veterinäramt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.