Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Kennt jemand Bubeck?

Empfohlene Beiträge

Ich gehe mal ganz schwer davon aus, dass es Frischfleisch sein, muss ansonsten haut das mit dem Proteingehalt wirklich nicht hin... Außerdem muss es ja nicht nur Muskelfleisch sein, das könnte auch den Proteingehalt erklären...

Es ist halt wirklich unmöglich, ein Futter mit Proteingehalt unter 25% herzustellen und dann auch noch 50% Fleisch im Trockenprodukt zu haben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

wie wäre es mit Nassfutter? Da kannst du bei reiner Fleischmahlzeit mit Reis-und Gemüseflocken das Futter so strecken, daß du auf den gewünschten Proteingehalt kommst. Es gibt sehr gute Qualität, natürlich nicht billig. Auch Pellkartoffeln mit Dosenfleisch nach Maß und Gemüse sind eine gute Mahlzeit.

Gruß Kersten

P.S.: Sorry, am eigentlichen Thema vorbei! Bubeck kenne ich nicht, ich würde aber nie ein Futter mit so viel Weizen füttern. Das Getreide steht nur deshalb nicht an erster Stelle, weil sie die verschiedenen Bestandteile einzeln aufführen.....alter Trick....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es bei einem Hund ab ca 15kg doch schwierig immer Dosen zu schleppen und ich strebe schon eher 25kg an^^ Abgesehen davon, dass ich gerne einen Hund aus Spanien hätte und mache Organisationen sogar Nassfutter und Frischfutter strikt verbieten. Dafür haben die auch logische Begründungen, z.B. weil die Hunde häufig nur trockenes Brot bekamen und von solchem (hochwertigen) Futter dann schlimme Verdauungsprobleme bekommen... Und Trockenfutter ist mir schon generell sympatischer^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hündin kommt aus Spanien und wird gebarft..... :Oo lebte in einem Refugium mit über 800Hunden,davor auf der Strasse und bekam Trockenfutter,brotreste...wenn überhaupt.

Das Barfen hat ihr nicht geschadet.

Beim Trockenfutter hat sie ein Maul voll aus dem Napf genommen und ist dann in ihr körbchen wo sie 3 Brocken gefressen hat und den rest vergrub.

Täglich hat sie das so gemacht...auch mit Nassfutter :D Beim Barfen nicht mehr.Da wird nicht mehr das beste aussortiert weil alles toll ist und ihr geht es viel besser als mit Trockenfutter (da haben wir etliche Sorten durch) das dauernd zu Durchfällen geführt hat.Bei meiner ehemaligen Pflegehündin war es genauso :Oo

Also ich gebe nichts auf diese Aussage.

Ich finde Wolfsblut,Real Nature,Wolfsblut,Animals Nature (eher unbekannt,daher hier mal ein Link, die haben noch mehr sorten....einfach auf Trockenfutter klicken:

http://www.animals-nature.de/index.php?page=shop.product_details&flypage=flypage.tpl&product_id=268&category_id=8&option=com_virtuemart&Itemid=54 ) und Bestes Futter ganz gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm, naja, DAS gilt auch nur, für Hunde, die ihr Leben lang sehr schlecht ernährt wurden, gehungert haben usw, natürlich kann man seinen Hund irgendwann barfen, aber die raten einem ab, es am Anfang (also nicht nur die erste Woche, sondern länger) zu tun, der Hund würde es angeblich so direkt nicht vertragen. Kann ich mir schon auch vorstellen^^

Aber egal, die Diskussion wollte ich hier eh nicht, sondern es ging nur drum, ob das Futter okay ist^^

Dass die anderen von dir genannten Sorten gut sind finde ich auch, die kannte ich auch schon^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde das zweite klingt sehr gut. Die erste Sorte finde ich ein wenig teuer. Das gibts von andern Firmen auch günstiger.

(aber mich darf man sowas nicht fragen...ich fütter Bosch+Edeka-Futter...schon jahrelang...und meine Hunde waren bisher immer gesund...merkwürdig)

Welche Orgas schreiben die Fütterung vor? :think: Das fände ich irgendwie komisch...Tips ja, aber gleich Vorschriften...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe zuerst eine Probepackung Bubeck Bio-Trockenfutter Wild bestellt und war damit eigentlich zufrieden. Mein Hund hat es gern gefressen und ich fand das Preis-Leistungs-Verhältnis (Biofutter zu akzeptablem Preis) überzeugend. Ich habe dann die 6kg Pakung bestellt und zwecks Futterumstellung weiterhin mit dem alten Trockenfutter gemischt. Dann kam das Aha-Erlebnis:

Bei unserem Spaziergang, ca. 3 Stunden nachdem er gefressen hatte, planschte er wie immer im Wasser rum und schluckte dabei auch Wasser. Er verschluckte sich ein bißchen an dem Wasser- das kenne ich schon- und dabei kamen ca. 5 unverdaute Stückchen Trockenfutter wieder aus seinem Magen heraus. Noch komplet hart und kein bißchen verdaut. Ich habe dann zu Hause einen Test gemacht und ein Stückchen altes Trockenfutter und ein Stückchen neues Trockenfutter (Bubeck) in einem Glas Wasser eingeweicht. Das alte Trockenfutter war nach ca. 1 Std fast vollständig aufgelöst. Bubeck war dagegen auch nach 5 Stunden noch total hart. Aufgrund dieser tatsache habe ich das Futter sofort wieder gewechselt! Ich will ja nicht, dass mein Hund auch 5 Stunden nach dem Fressen noch eine Magendrehung riskiert!!! Ich kann das Futter Bubeck Bio-Wild mit Dinkel also leider überhaupt nciht empfehlen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wie viele Hunde kennt ihr?

      Also so wirklich? Mir ist schon klar, dass wir wenige Hunde und HH kennen, wir wandeln auf einsamen Pfaden und weder ich noch Wega haben besondere Lust auf viele Kontakte. Aber natürlich treffen wir auch regelmässig Hunde in der Umgebung. Die kenne ich, aber nur in der Spaziersituation, ich kenne sie nicht zuhause oder sonstwo, so könnte ich auch nie sagen, ich kenne den Hund/die Rasse wirklich. Ich würde auch behaupten, dass niemand der Spazierbekanntschaften Wega kennt. Mir fällt hier im

      in Plauderecke

    • Neuer Hund aus Rumänien, kennt vieles nicht

      Hallo ihr Lieben,   seit heute morgen ist Tilda aus Rumänien bei uns. Sie ist 9 Monate alt und wurde als Baby vor einer Tierarztpraxis ausgesetzt. Der Tierarzt hat sie und ihre Geschwister mit der Flasche aufgezogen und danach hat sie die meiste Zeit in dessen Garten mit anderen Hunden gewohnt. Sie kennt also das normale Haustier-Leben noch nicht so richtig.   Wir dachten schon, dass sie vielleicht nicht stubenrein sein würde, und hatten deshalb vor, mit ihr jede Stunde raus

      in Der erste Hund

    • Wer kennt diese Hunderasse?

      Hallo ihr lieben, ich würde euch gerne mal ein paar Fotos zeigen. Meine 2 jährige Hündin Liza ist 40/45 cm hoch und kommt aus Russland vom Tierschutz. Könnt ihr mir vielleicht sagen was das für eine Rasse ist? Ich habe schon viele abenteuerliche Vorschläge gehört. 

      in User hilft User

    • Tierheim Gießen: AMY, 4 Jahre, Mischling - kennt Katzen und Kleintiere

      Amy (geboren 1.2.14) kam mit einem halben Jahr aus Rumänien zu ihrem damaligen Besitzer. Wie viele rumänische Straßenhunde, war sie von Anfang an ängstlich und misstrauisch, besonders fremden Männern gegenüber. Obwohl sie diese Angst nie völlig ablegen konnte, führte sie ein glückliches Leben. Sie hat gelernt alleine zu bleiben, kennt Katzen und Kleintiere und außer dem normalen Grundgehorsam kann sie verschiedene Tricks wie Gib laut oder Spiel tot. Amy (geboren 1.2.14) kam mit einem halben Ja

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Kennt einer Dr. SAM — Tierärztliche Hilfe per Videochat ?

      Ich habe einen Newsletter von "Die tut nichts" bekommen und da war das drin. http://dietutnichts.de/dr-sam-tieraerztliche-hilfe-per-videochat-anzeige/ War mir neu, das es sowas gibt, finde ich aber eigentlich gut. Denn bei uns machen keine Tierätzte mehr Notfallsprechstunde, wir müssten dann immer nach Betzdorf (Tierklinik unseres Vertrauens). Und so könnte man vorab etwas klären.. Hat einer von Euch davon schon was gehört oder hat es vielleicht selber schon ausprobiert ? Was haltet Ihr

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.