Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
AAJ

Köbers - wer kennt das Futter?

Empfohlene Beiträge

Kennt jemand dieses Futter?

Wenn ja, was haltet ihr davon?

Köbers

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Bekannte füttert das seit kurzem ihrem Hund und ich finds schrecklich >.<

tierische Nebenerzeugnisse... ja welche denn? pflanzliche Nebenerzeugnisse ... genau das gleiche. Dann noch Getreide, ohne zu sehen welches und wieviel davon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bekannte von mir füttern das Futter auch. Ich finde den Getreideanteil sehr hoch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich kenne das Futter ziemlich gut weil ich jahrelang damit zu tun habe ;)

Qualitativ ist es top! Das Fleisch welches darin verarbeitet wird wird immer frisch vom Schlachthof geholt und da kam mir schon oft der Gedanke es selber mal auf den Grill zu werfen *gg*.

Die Auflagen bei der Produktion sind sehr streng und werden penibelst eingehalten und des öfteren kontroliert.

Der Betrieb wird auch vom Veterinäramt genutzt um Auszubildenen die Verarbeitung von Frischfleisch etc in der Praxis zu zeigen.

Das Futter hat bei Hunden eine hohe Akzeptanz und Verträglichkeit und konnte nachweislich bei Fellproblemen helfen.

Sicherlich wird auch Getreide verarbeitet in Form von geöffneten Getreide.

Ob es jetzt zu viel ist oder nicht, dass muss der HH für sich wissen.

Aus meinem Kundenkreis höre ich ebenfalls überwiegend positives von dem Futter.

Hoffe, ich konnte ein wenig helfen.

VG, Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Eine Bekannte füttert das seit kurzem ihrem Hund und ich finds schrecklich >.<

tierische Nebenerzeugnisse... ja welche denn? pflanzliche Nebenerzeugnisse ... genau das gleiche. Dann noch Getreide, ohne zu sehen welches und wieviel davon.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=59890&goto=1218711

Sehe ich genauso.

Die Anteile sind nicht deklariert, das heisst, dass das theoretisch auch so eine Art Hühnerfutter sein kann.

50% Fleisch vom Rind, was sind die restlichen 50%?

Ich würde es nicht nehmen, viel zu schwammig deklariert. Warum weiß wohl nur der Hersteller. ;)

@ Futterexpress, frisches Fleisch und hygienische Herstellung mit strengen Kontrollen setze ich bei jedem Futter voraus, auch bei billigem, minderwertigem 4% Fleischanteil-Supermarktmist.

Und es soll sogar Hunde geben die nur solchen Kram vertrage, das sagt aber überhaupt nix über die Qualität aus.

Wenn du dort arbeitest, kannst du doch sicherlich mal eine Liste Posten was genau mit wie viel % enthalten ist. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

als wir noch in Deutschland lebten, hatten wir das auch mal gefüttert. Der Laden war gleich bei uns um die Ecke.

Ehrlich gesagt war ich nicht besonders zufrieden mit dem Futter. Unser Hund hat mehrmals am Tag Riesenmengen an Kot abgesetzt und ich kann nicht wirklich sagen, das sein Fell besser wurde.

Probier es einfach aus, jeder scheint da andere Erfahrungen zu machen.

LG, Kirsten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich fütter seid Jahren das Supermix GJ und bin total zufrieden damit.

War auch schon selber in Bochum und ich fand das sehr ansprechend, die Leute sind nett und Kompetent.

Meine Hündin macht zwei Haufen am Tag, es schmeckt ihr und sie verträgt es sehr gut.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Boexli: So hat eben jeder seine Meinung. Bei Fragen die Inhaltsstoffe o.ä. betreffen, wende Dich doch bitte an den Hersteller.

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
@ Boexli: So hat eben jeder seine Meinung. Bei Fragen die Inhaltsstoffe o.ä. betreffen, wende Dich doch bitte an den Hersteller.

VG


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=59890&goto=1219469

Ich füttere kein Fertigfutter, in so fern ist mir persönlich die Zusammensetzung nicht wichtig. ;)

Aber wenn man etwas empfiehlt und sogar noch dort arbeitet, sollte man doch mehr Aussagen machen können als dass in der Produktion sauber gearbeitet wird. ;)

Naja, dann eben nicht. :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mein Hund will kein Futter er frist nicht nur leckerli

      Hallo ich mache mir sorgen unser und ist erst 8monate und sie rührt kein Naßfutter an igal was ich brauche einen rat leckerli frisst sie 

      in Hundefutter

    • Wo kauft Ihr Futter

      für Euere vierbeinigen Lieblinge? (Kaufempfehlungen ; soweit hier im Forum erlaubt)   Ich lege großen Wert auf wirklich gutes Futter; auch Barf.

      in Hundefutter

    • Wer füttert oder fütterte hier Marengo oder Thetis Futter?

      Hallo,   erst mal frohe Weihnachten!   wer fütterte oder füttert längere Zeit das Futter Thetis Kreas Trofu oder Dose oder Marengo?   Gerne auch PN.   Möchte mich mit Gleichgesinnten austauschen und keine BARF Diskussion auslösen 😉

      in Hundefutter

    • Futter-Belohnungen auf dem Boden verstreuen?

      Macht Ihr das, Leckereien für den Hund auf den Boden werfen?   Ich mache das nicht, weil mein Hund sich nicht angewöhnen soll, ALLES vom Boden aufzusammeln, und auch weil ich es nicht so berauschend finde, wenn mein wahnsinnig gieriger Spock auf jedem Spaziergang bloß noch zu den Stellen rast, an denen vor drei Jahren mal ein Keks gelegen hat.   Muss natürlich jeder selbst wissen, wie er sowas händelt. Aber wirklich nervig sind hier einige Fachleute, die ihrem Hund Bröckchen werfen, wenn Spock und ich vier Meter daneben stehen. Auch nicht so toll finde ich, dass manche Hundehalter Belohnungen in einen der vielen Bäche hier werfen. Die finden nämlich viele Hunde nicht, die nasentrainierten Hunde hier Spock, Koko (Husky) und Nash (Riesenschnauzer) aber schon.   Sagt doch bitte mal was dazu.  

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Junghund dreht über - wer kennt dieses Verhalten und hat wie reagiert?

      Guten Abend an alle Hundefreunde,    Direkt kurz ein paar Stichpunkte zum Hund: Halbes Jahr alt, Mischlings-Rüde und seit der 9.Woche bei uns.  Hundes Verhalten ist zu 98% für mich ein Traum von Hund  es klappt wenig perfekt aber vieles sehr gut  (mehr erwarte ich in diesem Alter auch noch nicht). Um ein paar Dinge zu nennen: Sitz, Platz überall sehr zuverlässig, Rückruf ohne starke Außenreize im Gelände perfekt (inklusive aus vollem Galopp bremsen und absitzen jeweils auf Handzeichen - hat sich so ergeben, nicht bewusst antrainiert), Rückruf mit Reiz mal ja, mal nein - wir üben fleißig  an lockerer, kurzer Leine laufen klappt auch immer besser (bevor es hier zum Aufschrei kommt: wohne in der Stadt und kurze Leine ist daher einfach notwendig), bei Hundebegegnungen arbeitet Frauchen derzeit an sich, Ruhe in Hundes Aufregung zu bringen. Gibt noch einiges mehr, was ich an positiven Dingen erzählen könnte  gerne bei Interesse oder Nachfrage      Lediglich eine Situation macht mir Kopfzerbrechen: alles, was flattert bzw. sich interessant bewegt (Taschen, Jacken, Handtücher, Pullis, Hosen, Schnürsenkel, aufgerollte Schleppleine beim Spazieren gehen etc.), kann (nicht muss) einen „Ausraster“ auslösen. Er springt dann scheinbar urplötzlich wild und unkontrolliert an mir hoch (flummi-mäßig und kommt da mit seinem Maul gut und gerne auf 1,50m, das Höchste, was ich bei ihm bisher gesehen habe, war eine Pirouette aus dem Stand mit Kopf ca. 2m hoch, um einen Schmetterling zu fangen). Leider setzt er dabei seine Zähne auch ein und zerrt wild an Armen, verbeißt sich regelrecht in Hände und im Zweifelsfall sind Knie und Wade dran. Ihn dann zu beruhigen, ist eine regelrechte Kunst an Selbstbeherrschung (Zähne in Haut tun nunmal weh!) und Ruhe - manchmal folgen auch mehrere Attacken aufeinander. Ich bin am stärksten davon betroffen, aber grundsätzlich kann es jeden, der ihn „führt“, treffen.   Habe bereits Tagesabläufe analysiert und dabei festgestellt, dass die körperliche und geistige Auslastung nur geringfügig eine Rolle spielt. Insgesamt benötigt der Kleine meiner Erfahrung nach übrigens gute 3 Stunden „Beschäftigung“ (Spazieren an der Schlepp, kurze Übungseinheiten, Konzentrationsübungen etc.), um ein normales Level zu erreichen. Bekommt er die mal ausnahmsweise nicht, fordert er diese in den meisten Fällen auch ein (dann werden Dinge geklaut, Kissen gerammelt, durch die Wohnung gerast etc.).    Nun, wer kennt dieses Verhalten und hat sich wie (idealerweise erfolgreich) verhalten?    Sicherlich hat der/die ein oder andere noch Fragen bzw. gibt es vielleicht noch interessante, fehlende Aspekte, die sich dann hoffentlich in der Diskussion ergeben     Schöne Grüße  

      in Hundeerziehung & Probleme


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.