Jump to content
Hundeforum Der Hund
Filou80x

Hund jagt Fahrräder

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen, brauche mal wieder einen Rat!

Gismo ist jetzt zwei Jahre alt! Heute schoss er voll auf nen Fahrradfahrer zu, hab diesen leider zu spät gesehen und schon war er dort! Normalerweise, wenn ich den Fahrradfahrer sehe, ruf ich ihn ab und er muss absitzen. Aber es kommen ab und an mal solche Situationen wo man sie eben nicht sieht!

Habt ihr Lösungsvorschläge für mich? Würde mich echt freuen, weil ich so ein Verhalten nicht dulden kann und will!

LG Katrin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Um einen Tipp geben zu können müsste man wissen

aus welchem Grunde er es tut,

und wie er, genauer geschildert, sich dabei verhält.

:winken:

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Katrin,

du musst den Radfahrer halt vor ihm sehen. Das bedeutet z.B., dass er in einer Kurve nicht vorlaufen darf.

Wenn du selbst mit ihm Fahrrad fährst, wird er sich wahrscheinlich an Fahrräder und Radfahrer gewöhnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@hundeversteher:

er schießt drauf los und dreht dann, sobald ich schreie, sofort wieder ab. Also er stellt ihn nicht und bellt auch nicht dabei! Aber das kommt so plötzlich, wie gesagt, er hat das vorher noch nicht gemacht!

@kristin:

das ist gut gesagt, ich soll den Fahrradfahrer vor ihm sehen ;) ... ich bin eigentlich immer sehr aufmerksam, aber gut solche Situationen kommen halt leider vor :kaffee: ...

ich fahre mit ihm Fahrrad, das macht ihm auch viel Spaß, aber habs seit 4 Monaten nimmer gemacht. Vielleicht sollte ich wieder damit anfangen! :???

LG Katrin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

gehe doch Gassi, wo viele Radler sind und sichere den Hund an der Schleppleine. So kommt er nicht mehr zum Erfolg und du kannst ihm klar machen, dass Radfahrern hinterherlaufen unerwünscht ist.

LG

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Steffi, das ist eine sehr gute Idee! Ich werd das morgen gleich mal testen! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann berichte mal, wie es klappt *bin neugierig*

Gibt hier auch noch gute Threads und Links zum Schleppleinen-Training.

Ich würde den Hund immer abrufen, wenn ein Rad kommt. Hört er darauf, sofort dolle loben, ansonsten mit der Schleppe nachhelfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
@hundeversteher:

er schießt drauf los und dreht dann, sobald ich schreie, sofort wieder ab. Also er stellt ihn nicht und bellt auch nicht dabei! Aber das kommt so plötzlich, wie gesagt, er hat das vorher noch nicht gemacht!

@kristin:

das ist gut gesagt, ich soll den Fahrradfahrer vor ihm sehen ;) ... ich bin eigentlich immer sehr aufmerksam, aber gut solche Situationen kommen halt leider vor :kaffee: ...

ich fahre mit ihm Fahrrad, das macht ihm auch viel Spaß, aber habs seit 4 Monaten nimmer gemacht. Vielleicht sollte ich wieder damit anfangen! :???

LG Katrin
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=59943&goto=1220168

Könnte dann darauf hindeuten :??? das er auf den Bewegungsreiz (mitrennen wollen)noch stark reagiert.

Würde meinen das DU Dir ca. 3 strategische Stelle auswählen solltest, und dort gehst Du bevorzugt öfter spazieren.

Dort sollen möglichst viel Fahrradfahrer vorbei geradelt kommen damit der Reiz häufiger auf Deinen Hund hintereinander wirkt, und dabei darfst Du dann nicht :motz: schreien.Mit normaler Stimme hole ihn zu Dir auf die Fuß-Position, und Hund kommt noch dabei an die Leine die Ihm etwas "Freiheit nach Vorne gehen können" ( Bitte achte sehr darauf!) ermöglichen muss.

Hundi lernt bestimmt schnell das er nicht darauf zu oder hinterher rennen soll/darf.

Achte darauf das Du Ihn zu "solchem Verhalten nicht versehentlich animierst", wenn Du Dich da gleichmal erschrocken zeigst, wenn da einer von Hinten angefahren kommt.

Viel Spaß und Freude =) ,

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da hat der HV Recht. Schreien würde ich auch nicht, benutz einfach ruhig und bestimmt dein Rückrufkommando.

Viele Grüße

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@hundeversteher:

das klingt alles sehr einleuchtend! Ja, er will immer "mitrennen". Das gefällt mir nicht! Ich dachte immer, sobald ich den Hund dann an die Leine nehme, bedeutet das für den Hund "Gefahr"... Deswegen hab ich das nie gemacht! Aber ich versuche jetzt das umzusetzen, was du geschrieben hast! Ich denke, ich bin nicht die einzigste mit solch einem Problem und bestimmt nicht die letzte, die das in Griff bekommt!!!!! ;););)

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.