Jump to content
Hundeforum Der Hund
PipiLangstrumpf

Homer ist krank

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Mein Homer ist 4 Monate alt, kommt aus Rumänien und ist seit Sonntag bei uns.

Er hatte von Anfang an massivsten Durchfall, also gleich am Montag mit ihm zum Arzt.

Der schob das erst mal auf den ganzen Reisestress und die Umstellung ( Homer kam über Samstagnacht frisch aus Rumänien), der Impfpass sagte auch aus, dass er alle Impfungen hatte, die er brauchte, also gabs erst mal etwas zur Magenberuhigung und die Übelkeit und die Verordnung Reis mit Brühe und Hühnchen.

Am Dienst kam zum Durchfall noch Erbrechen, zudem war Blut im Durchfall, also Kotprobe eingepackt und wieder zum TA.

Diesmal gab es, bis das Ergebnis aus dem Labor da ist, noch zusätzlich Antibiotika.

Wir sollten am nächsten Tag wieder kommen. Der Durchfall war genauso schlimm wie vorher, nun stand der Verdacht Giardien im Raum. Würmer sollten es nicht sein wegen der 3 Wurmkuren, die er lt. Impfpass ja hatte.

Donnerstag, also gestern dann der Anruf: Massivster Befall von Hakenwürmern, Spulwürmer + Giardienbefall!!

Mein Tierarzt meinte, so einen Befund hat er seit 10 Jahren net mehr gehabt! Und anscheinend hat er die Wurmkuren, die im Pass stehen, nie gehabt....

Nun bekommt er Panacur, übliche Therapie und Spritzen für den Magen. Heute auch wieder.

Die letzten Spritzen hat er immer super vertragen, war trotz dem Befund mopsfidel, nur heute hat er, nach ca. 1 Stunde, plötzlich fürchterlich angefangen zu wimmern, wollte keinen Schritt mehr gehen und hat sich bei uns im Büro in die letzte Ecke verzogen, da liegt er sonst aber nie...Er hat sich nun mittlerweile seit 2,5 Std. dort net mehr wegbewegt. Ich hab dann nochmal beim Tierarzt angerufen, der meinte, wir sollten abwarten, das könne an den Spritzen liegen.

Aber die hat er doch sonst gut vertragen?!

Kann das am Panacur liegen?

Was meint ihr?

Ich überlege, ob ich heute abend nochmal mit ihm in die Sprechstunde fahre...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Anderen Doc fragen. Warten würde ich auf gar keinen Fall.

Fahr mit ihm in die nächste Klinik.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat der Tierarzt auch morgen Sprechstunde? Oder ein anderer um ggf. eine 2. Meinung einzuholen?

Das der Hund nun extrem schlapp ist, kann ich mir schon gut vorstellen...

Ich selber würde in jedem Fall heute Abend nochmal vorbeifahren, wenn sich an dem Zusatnd so gar nichts geändert hat. Wenn er etwas besser geworden ist evtl. bis morgen abwarten.

Aber aus der Ferne ist das immer schwer zu beantworten - oder sogar unmöglich.

Hier lieber einmal zuviel zum Tierarzt als einmal zuwenig, finde ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich würde mit dem Kleinen auch schnell zum Tierarzt gehen. Zur Not zu einem anderen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

wenn die Wurmkuren nicht stattgefunden haben, dann vielleicht auch nicht die Imfungen. Heißt, der Impfpaß ist vielleicht völlig falsch und erlogen. Kann man das mit einem Bluttest belegen?

Läuft das unter Urkundenfälschung? Kann man da was machen. Ich finde es DER Hammer, wenn so etwas passiert.

Da der Hund ja (leider) eine Sache ist, hat doch der Kauf unter Vorspielung falscher Tatsachen stattgefunden. Bin ja kein Jurist. Wenn ich aber ein Auto kaufe, und da stimmen die Angaben des Verkäufers nicht, ist das nicht Betrug?

WEnn ja, würde ich er "Tierschutzorga" mal auf die Füße treten. Damit so was ein Ende hat und nicht gute Orgas unter dem schlechten Handeln einiger schwarzen Schafe leiden. Könnten die für die Unkosten, die aufgrund der falschen Angaben im Impfpaß auftreten, belangt werden?

Ich wünsche Deiner Nase gute Besserung.

Ich wünsche Deiner Nase gute Besserung.

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde mir auf jeden Fall so schnell wie irgend möglich eine 2. Meinung bei einem anderen Tierarzt noch besser bei einer Tierklinik einholen.

Gewartet hast Du lange genug, jetzt ist es dringend geboten zu handeln!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, bin wieder mit ihm zurück. Der Tierarzt hat ihn nochmal gründlich untersucht, konnte aber ad hoc nix besonderes feststellen, Homer zeigte natürlich den Vorführeffekt: Er lief schwanzwedelnd durch die Praxis und hüpfte freudig umher !!:Oo

Wir sollen ihn jetzt einfach mal in Ruhe machen lassen. Er bekommt seine Medis weiter und Montag fahren wir wieder zum Ta. Als wir aus der Praxis kamen, bin ich noch ne runde mit ihm Gassi gegangen und er hat ein Häufchen gemacht, das 2. draußen=) ; er ist ja noch net stubenrein, also war die Freude groß!

Die Tierschutzorga ist ein Verein in Gründung aus Schleswig Holstein, die machen das erst seit Anfang des Jahres und arbeiten mit einer Orga in Rumänien zusammen. Die Verantwortliche, die ich nach dem Ergebnis sofofrt angerufen habe, war total schockiert und hat jetzt erst einmal sofort die Zahlungen für die TA´s in Rumänien einstellen lassen und dort eine Mail hingeschrieben, die war am Telefon, als ich mit ihr sprach, voll am heulen.

Da wir für Homer eigentlich erst nur Pflegestelle sein wollten, haben wir auch die Schutzugebühr in Höhe von 250,00 noch nicht bezahlt. Das werd ich auch net mehr. Eine andere hat ihren Hund heute in eine Klinik einweisen müssen, dem geht es noch schlechter.

Mal sehen, was das alles noch gibt, erst einmal ist es wichtig, dass diesen Idioten in Rumänien das Handwerk gelegt wird und dass es Homer wieder besser geht!

Ich halt euch mal auf dem laufenden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bitte ja. Das ist ja der Hammer. Freut mich aber, daß es Homer besser geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

ich würde auf jeden Fall beim Tierarzt klären, ob er die im Impfpaß aufgeführten Impfungen auch wirklich hat.

Wenn der rumänische Tierarzt Wurmkuren reinschreibt aber nicht tatsächlich macht, dann liegt doch die Grfahr nahe, dass er das mit den Impfungen genauso gemacht hat.

Gruß Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das werden wir auf jeden Fall abklären lassen am Montag!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundeschwanz Krank?

      Guten Tag, ich habe heute bei meiner Hündin Mira entdeckt, dass ihr Schwanz unter dem Fell mit merkwürdigen 'Schuppen' bedeckt ist. Zwischen den Fingern zerreiben sie sofort. Weiß jemand was das sein könnte?  Und was man dagegen tun kann, falls nötig?   Liebe Grüße  Rebecca & Mira

      in Hundekrankheiten

    • Inkontinent ? Oder doch krank ?

      Hallo Ihr Lieben, damit das Thema bei Patty`s Post nicht untergeht, deswegen ein neues... Wir machen uns wieder mal Gedanken um Patty. Seit letzter Nacht verliert sie die ganze Zeit Urin. Sie wurde Nachts rausgelassen, als sie sich meldete ob sie was gemacht hat, haben wir nicht sehen können. Sie war in der Nacht unruhig und hat sich viel geleckt..und morgens war die Couch nass. Egal wo sie heute so liegt, erst schläft sie, dann leckt sie sich und es ist alles nass unter ihr..

      in Hundekrankheiten

    • Luzie ist krank

      Am Samstag war ich bereits mit Luzie beim TA. Sie hatte Durchfall und Bauchschmerzen. Es ging ihr dann nach Gabe von Medikamenten gegen Schmerzen und Übelkeit besser. Gestern war sie etwas zurück haltend und heute morgen sehr apathisch. Sie wollte nichts fressen und auch ihre Medikamente nicht einnehmen.   Mein Mann ist dann wieder zum TA und im Moment hängt sie am Tropf. Es läuft eine große Blutuntersuchung und mit dem Ergebnis wissen wir hoffentlich mehr.#   Ich könnte

      in Gesundheit

    • Krank, Einschläferung?

      Hallöchen, ich komme wegen einem traurigen Grund zu euch ins Forum. Leider denke ich über die Einschläferung meines Hundes nach. Dieses werde ich auch morgen mit dem Tierarzt besprechen ohne Hund. Aber zur Krankheitsgeschichte.   Es wurde dieses Jahr nasale Aspergillose bei meinem Puma festgestellt. Wir haben mit Tabletten 2-3 mal probiert, den Pilz so in den Griff zu bekommen. Leider kam er bei der letzten Behandlung mitten drin wieder. Der Pilz hat wohl schon sein

      in Hundekrankheiten

    • Kleine Bully Krank :(

      Hallo Leute,   ich habe eine Französische Bulldogge zurzeit 4 Monate´.   Seit letzter Woche Freitag haben ´wir das Problem das sie ganz ´schnell und kurz atmet. Schnupfen ihre Nase läuft andauernd sie hat kein Appetit habe alles mögliche an essen versucht und ab und zu husten /  würgen. Natürlich war ich mit ihr sofort beim Tierarzt und die meinten halt das es eine Infektion sein kann und hat 2 Spritzen bekommen und Antibiotika. Es wurde nicht besser also musst

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.