Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Delin

Bin so deprimiert, Luna hat ihren 2. Borreliose-Schub!

Empfohlene Beiträge

Hallo,

bin so deprimiert, bei unserer 2jährigen Hündin wurde ja vor ca. 8 Wochen Borreliose diagnostiziert! 4 Wochen Antibiotikum und ihr ging es eigentlich wieder richtig gut, Prognose konnte der Tierarzt nicht geben, weil es Hunde gibt, die einmal einen Schub haben und danach nie wieder...Tja, und andere haben alle paar Wochen einen Schub...

Am Dienstag jaulte Luna beim Springen ins Auto! Mittwoch wieder, sosnt ging es ihr eigentlich ganz gut. Habe trotzdem beim Tierarzt angerufen, weil man ja schon die Borreliose im Kopf hat... Nachmittags ist mein Mann dann in die Praxis und da hatte sie schon wieder fast 40 Fieber und Schmerzen wohl im ganzen Körper. Die Tierarzt ist immer noch optimistisch und sagt, sie hätte auch schon Hunde gehabt da hätten halt 4Wochen Antibiotikum nicht gereicht, die hätten dann nochmal bekommen, aber dann wäre es gut gewesen..

Luna geht es richitg mies, jetzt nach dem Schmerzmittel bisschen besser! Morgen müssen wir wieder zum TA! Ich habe echt solche Angst um sie! Sei tut mir in der Seele weh! Ich will nicht schon wieder ein Tier jung verlieren müssen..

Da die Forums-Daumen wohl echt helfen, drückt sie doch bitte auch mal für mein Lunchen!

Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na klar.....gedrückt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh je, die arme Maus. Ich drücke natürlich fest die Daumen fürs Lunchen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich drücke auch fest die Daumen, dass sie den Schub schnell und vor allem GUT übersteht.

Ich würde es mal mit Homöopathie versuchen. Da kann man, wenn man das richtige Mittel hat, viel mit erreichen.

Alles Liebe, Kira

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, schon mal für die lieben Drücker, werde das an Luna weitergeben! Das mit Homöopathien habe ich auch schon geraten bekommen.... Muss mich nur mal schlau machen, welche Tierheilpraktikerin hier bei mir in der Gegend was taugt...

Hoffe auch, dass es ihr bald besser geht! Sie sieht echt schlecht aus, richtig leidend und traurig...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, die Daumen haben geholfen... Gestern ging es ihr noch richtig schlecht, waren nochmal beim Tierarzt und der hat die Medis nochmal umgestellt und heute ist fast nicht wieder zu erkenne, klar, sie ist noch nicht wieder die Alte, aber es geht ihr deutlich besser... ABer sie bekommt auch starke Schmerzmittel, die haben aber gestern gar nicht so gewirkt....

Ich bin jetzt einfach mal guter Dinge und hoffe, wenn sie diesen Schub gepackt hat, dass der nächste ein bisschen länger auf sich warten lässt oder am besten natürlich, sie gar keinen mehr bekommt....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh Mann, ich weiß, wie die Arme sich fühlt, ich hatte auch mal Borreliose.

Von mir sind die Daumen auch fest gedrückt, damit sie schnell wieder ganz

gesund ist!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir druecken auch die Daumen und hoffen das es der letzte Schub war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • HD mit Zweifachpfannenschwenkung, luna 8 Monate

      Hallo, bin da eingestiegen, weil m. Hündin Luna am 17.12.2018 eine OP mit zweifacher pfannenschwenkung  bei HD-D und HD-C hatte. Hat jemand Erfahrungen damit, postoperativ? kurze Info: Entscheidung war schwer, von Hüftkopfresektion, bis Hüftprothese - Frage ob das später bei d. schwachen Bemuskelung hält, - hab mich dann für obiges entschieden.Ersten Tag wirklich schlimm, hab noch nie suppe für m. Hund gekocht, damit sie zumindest Flüssigkeit zu sich nimmt. Heute hat sie d. Trichter herunter bekommen, wird immer mehr Hund. Darf sich bis zum ersten Kontrollröntgen möglichst wenig bewegen, dh. nur leine - auch im Garten-, keine Stufen, seit gestern hab ich vorsichtiges Puppi-spielen gestrichen, weil bei der Zweifach-pfannenschwenkung viel Belastung auf die Implantate kommt, Meine Frage: hat jemand Erfahrungen damit? Luna hat 11 Kilo, ist hier vorteilhaft.

      in Hundekrankheiten

    • Ömchen Luna

      Unsere Luna wird dieses Jahr im Sommer schon 14 Jahre. Seit nun 8 Monaten ist sie im wohlverdienten Ruhestand eines Therapiehundes. Mit 12 Jahren kam eine schreckliche Diagnose, Pyometra zum dritten Mal und dadurch chronisch vereiterte Gebärmutter mit Zysten. Wir mussten unser Ömchen dann doch recht schnell kastrieren lassen. Stjerne durfte mit zur Narkose und in den Aufwachraum. Die OP dauerte über zwei Stunden, ebenso lange dann das Aufwachen. Aber sie hat alles super überstanden und jetzt wieder eine top Figur. Seit der Kastration zeigt sie kein rüdenhaftes Verhalten mehr, dafür fährt Luna nun voll auf kleine Hunde ab, die möchte sie früher nie. seit einigen Monaten leidet unser Ömchen an Spondylose in der BWS, was mit Zeel dreimal täglich gut eingestellt ist. Wegen der anderen altersbedingten Wehwechen bekommt Luna zweimal täglich Karsivan. Sie ist altersentsprechend fit und war letztes Jahr noch mit uns in Reit im Winkl. Dieses Jahr geht es nach Meck-Pom ans Wasser, Luna kann die Berge nicht mehr so erwandern. So, das war erst einmal ein kleiner Rückblick zu Luna.

      in Hunde im Alter

    • Luna und Stjerne vom Ihlpol

      Nun möchte ich euch mal ein paar Bilder von meinem 4Pfotenx2 Team zeigen 

      in Hundefotos & Videos

    • Tierheim Gießen: LUNA, 9 Monate, Mix - ein echtes Unikat

      Mischling Luna (geb. 23.03.2016) wurde wegen Überforderung bei uns abgegeben. Die junge Maus ist ihren Zweibeinern im wahrsten Sinne des Wortes über Tische und Bänke getanzt. Luna ist eine kleine wilde Hummel, die noch etwas Erziehung benötigt - aber sie ist sehr liebenswürdig dabei ;-)           Tierheim Gießen Vixröder Str. 16 35396 Gießen 0641/52251 Email: info@tsv-giessen.de Homepage: http://www.tsv-giessen.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Luna

      Hallo ihr Lieben,    ich will euch von unseren ersten Stunden mit Luna berichten.    Die Fahrt von der PS lief gut. Als ich heim kam, war Fipsi (die Katze) grad nicht da.    Wir sind dann los (mein Mann, unser Jüngster und ich) und haben einen 2 1/2 stündigen Spaziergang mit viel Schnuppern in Wald und auf Wiesen.   Eben zu Hause kam es zur ersten Begegnung zwischen Luna und Fipsi.   Fipsi ist sehr kritisch- aber natürlich viel zu neugierig, um Luna wirklich fern zu bleiben. Auf jeden Fall geht es gar nicht, dass Luna bei uns im EG ist und die Katze im OG - sie hatte sich am Anfang kurz dahin zurück gezogen, ist aber inzwischen wieder da und überlegt gerade, wie sie sich ihr am bestern nähern soll....  

      in Der erste Hund


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.