Jump to content
Hundeforum Der Hund
Stosh

Manche Leute sind echt verdammt blöd

Empfohlene Beiträge

....

Edit:// und ein - wir rufen jetzt eure Eltern an - mal sehn was sie dazu sagen.

Wenn sie nix dazu sagen - weitere überlegungen.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=60036&goto=1223344

So eine "handvoll Steinchen könnte wie ein Echo" zurück fliegen?

LG :winken:

Gleiches mit gleichem vergelten?

Und dann? Warten bis sich alle ins "nächste Level" hochschaukeln und irgendwem noch was dümmeres einfällt als "nur" mit Steinen zu schmeißen? :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Boexli

Ja, wäre ich alleine gewesen, also ohne Hunde an der Leine, wäre es durchaus möglich gewesen, dass ich ohne zu zögern hingestampft wäre und Stress gemacht hätte. Aber ich habe mit den zwei Jungs bei mir eine Verantwortung zu tragen, d.h. sie nicht, in einem mir im ersten Augenblick emotional nahe gehenden Fall, in eine ihnen unbekannte Situation zu bringen, in der es tatsächlich dann auch noch darum gehen könnte feindliches von freundlichem Fleisch zu unterscheiden (denn ich weiß im Vorraus nie wie die Gegenfront reagiert).

Versteh mich nicht falsch, ich halte die zwei Hunde für recht harmlos, aber Attila fehlt es an Selbstvertrauen, für ihn ist recht schnell eine Situation gegeben in der es ihm eventuell darum gehen könnte sich selbst in Sicherheit zu bringen, bzw. angeleint, sich verteidigen zu müssen. Und Josh, dem ich in einer solchen Situation wohl mehr vertrauen würde, braucht mit seinen 15 Monaten bestimmt keine Situation die seine bisher erlangte Souveränität ins wackeln bringen könnte. Bei ihm kann so etwas kommen, wenn er gefestigter und überblickender ist als es ein Hund in dem Alter sein kann, aber selbst dann meine ich solche Situationen nicht herauf beschwören zu müssen.

@ Mickey-Maus

Klar, ich hätte irgend etwas sagen können, aber vorrangig war anfangs den Kater aus der, für ihn wirklich nicht ungefährlichen Situation heraus zu holen. Das hat mit dem bloßen Dasein der Hunde wunderbar funktioniert. Mitten in der Nacht dann sich versteckenden Jugendlichen Zurechtweisungen an den Kopf zu brüllen, das ist mir, muss ich ehrlich sagen, irgendwie zu blöd. Vor allem weil es mich, durch den Beweis einer momentanen emotionalen "Belastung", sofort in die Defensivposition gedrängt hätte. Das brauche ich nicht bei 5-6 vermeindlichen Gegnern. In einer solchen Situation gilt es normalerweise, zumindest nach meinen Erfahrungen, unantastbar zu erscheinen, denn das lässt wenig Angriffsfläche und verleiht Überlegenheit. Ganz ehrlich, ich nehme es nicht mit mehreren wild wütenden Jungs auf, man sollte schon seine Grenzen kennen :-)

Aber mit dem Grinsen am Ende hat zumindest dieser eine Typ erkannt das ein scheinbar wehrloses Opfer durchaus Rückenstärkung haben kann. Und da tret mich nen Gaul, wenn der das nicht innerhalb von 2 tagen einem der andren erzählt hat. Und so zieht es seine Kreise. Die Zeit macht den Rest, kein Grund für so arme Wichtel mehr Nerven und Muskelzuckungen zu erübrigen.

@ Kage

Wie bestimmt vorher schon deutlich war es für mich persönlich keine Situation in der ich rumrenne und ein Gespräch suche, vor allem auch aus dem Grund weil sich die Hunde ja als so schlagfertiges Argument entpuppt haben, dass jeder eine mit mir persönlich Kontaktaufnahme gescheut hat.

Lasst es mich ganz plump sagen:

Wenn so Ar...löcher durch die Welt rennen, denen man am besten erstmal die Fre..e poliert bevor sie überhaupt nur ein Wort sagen können, dann hab ich kein Bock so Nieten auch noch beschwichtigend (wegen der Hunde) zuzureden, damit ihnen der Ar... nicht ganz auf Grundeis geht und sie trotz zwei 4beinern irgendwie doch noch einen Teil ihres flachen Hirns nutzen können um sich von mir Belehrungen annen Kopf werfen zu lassen und die auch noch verstehen. Ich bin denen nicht vom Ar... abgefallen. Aber wenn so eine Situation nochmal vorkommt werden sich bestimmt allesamt so fühlen als wären sie es mir :-)

Im Allgemeinen ist noch zu sagen, nachdem ich mit Hunden weit genug da war um zu sehen wie es dem Kater geht war bei der Jagdtruppe ja schon Rückzug angesagt. Über solche Leute rege ich mich nicht auf, das kostet Nerven, die investiere ich dann lieber in sinnvolle Dinge, denn Nerven schaffen es nun mal einfach nicht Hirn zu produzieren.

Ich habe gerade wegen des guten Ausgangs der Geschichte über deren Verlauf schmunzeln müssen, was nicht heißt dass es keine Fragen über die menschliche Intelligenz bzw. über die menschliche .......fähigkeit bei mir aufwirft ( mir fehlt das Wort, wenn man verschiedene Vorkommnisse miteinander verknüpft um ein Bild über Situationen zu bekommen-das anfängliche Warten mit den Hunden, das Rufen des Katers, das weiterlaufen bzw. spätere zurück laufen usw., was einem eigentlich recht schnell zeigt, dass die Hunde mitsamt Frauchen auf ein weiteres Mitglied des "Rudels" warten. Wodurch der Blick des Typen, der den Kater auf meinem Arm gesehen hat, eindeutig einen Mangel dieser Fähigkeit beweist. Die dabei herrschende

Gruppendynamik lässt vermuten, dass keiner der Jungs dem "Vorschauer" weit voraus war.).

Aber egal wie, es ist gut ausgegangen, ich werde die Sache beobachten, frontaler reagieren wenn ich außer Verantwortung stehe und mir weiterhin darüber Gedanken machen ob ich wirklich so naiv bin zu glauben dass es kaum Leute gibt die Tieren aus Spaß oder Langeweile Schaden zufügen würden.

Endresultat der gewesen Situation für mich:

Meine Fre..e, kann man echt so blöd sein?????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
warum werden die Jugendlichen hier immer gleich so aggressiv, wenn sie sich einbilden, man hätte gewagt, ihre Altersgruppe zu kritisieren? :Oo (und das ist jetzt nicht ironisch)
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=60036&goto=1223637

Das sind doch nicht nur die jugendlichen, die sich dann aufregen. Scheint eine allgemeingültige menschliche Schwäche zu sein.

Nur so zum Vergleich die Jugend vor meiner Zeit: Da wurden Frosche dazu gebracht, sich selbst aufzupusten, bis sie platzen und Vögel mit Zwillen beschossen.

Dennoch kein Grund, Steine zu werfen oder wie die Kiddies hier letztens einen Hund schlagen zu wollen :(

Ich vermute, das Problem ist, daß einfach viele Leute Kinder bekommen, die nicht dazu in der Lage sind, die auch entsprechend zu erziehen und die Schulen schlichtweg nicht diesen elterlichen Part übernehmen können/wollen.

Screet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jep, sehe ich auch so Screet. Nach dem Motto: Setzen wir mal Kinder in die Welt und gucken was bei rauskommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hunde sehen eben echt manchmal doof aus

      Habt ihr auch Bilder, auf denen eure Hunde nicht wirklich vorteilhaft aussehen ?

      in Hundefotos & Videos

    • Hunderasse für ältere Leute (mittelgross)

      Hallo zusammen,   meine Eltern (67+66 Jahre alt) überlegen sich wieder einen Hund ins Leben zu holen. Wir hatten damals als ich klein war einen Goldenretriever-Labrador. Er Schaf von einem Hund. Total lieb und hat aufs Wort gehört. Nun möchten meine Eltern evt wieder einen Hund haben. Er sollte mittelgroß sein (so Labradorgröße halt). Wir haben zwei Kleine Kids, demnach sollte er turbulenete Kids "aushalten" können ab und zu. Meine Eltern möchten mit ihm keinen aktiven Sport unternehme

      in Der erste Hund

    • Baby Luna hustet wie blöd

      Hallo,   ich bin stolze Besitzerin, von einem kleinen Hundemädchen Namens Luna. Sie ist jetzt 5 1/2 Monate alt... und seit ca. 2 Wochen hustet sie zwischen durch... zumindest zum Anfang noch... jetzt ist es schon mehrmals täglich... ich dachte erst, dass sie etwas im Hals hängen hat... also sie ist ein kleiner Staubsauger und frisst die ganze Zeit Haare und Staub... deshalb dachte ich, dass sie sich eventuell übergeben musste... aber es kommt nichts hoch... deshalb hoffe ich das ihr mi

      in Hundekrankheiten

    • An die Leute mit Begleithundeausbildung

      Hallo ihr Lieben,   ich wollte mal wissen wie ihr das handhabt.  Besteht ihr auch auf Einhaltung der Kommandos der Begleithundeprüfung, wenn ihr im Alltag unterwegs seid oder benutzt ihr da andere Kommandos?  Z.B. Dass der Hund Bei dem Kommando ‚Hier!‘ automatisch vor auch absitzt. Soll er sich immer hinsetzen, wenn ihr nach dem Kommando Fuß stehen bleibt?   danke für eure Erfahrung

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Manchmal bellt & knurrt Louis fremde Leute an

      Hallo zusammen,   ich bin neu hier und hoffe mir Hilfestellungen zu folgendem Problem zu bekommen. Kurz vorweg: Louis ist ein ehemaliger Straßenhund, der seit gut 1 1/2 Monaten bei uns ist. Wir haben ihn direkt aus unserem Urlaub mitgebracht. Im Grunde genommen ist Louis ein freundlicher Hund doch in manchen Situation kommt es dazu, dass er fremde Leute anbellt und knurrt. Bisher haben wir folgende Gemeinsamkeiten der Situationen festgestellt: wir als Besitzer sind gerade in der Hock

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.