Jump to content
Hundeforum Der Hund
Babsy17

Hund anders wenn 2ter Hund anwesend?

Empfohlene Beiträge

HUHU...

Zu meinen Hund wenn er alleine ist (ohne anderen Hund in seiner umgebung Zuhause):

Er frisst keine leckerlies oder eher gesagt Hunde kekse... Er spielt so gut wie garnicht, er frisst kein Trockenfutter, er hört fasst garnicht, Wenn wir den ball werfen denn holt er ihn höchstens 3 mal...

Er schläft nicht in sein Hunde bett.. Draußen wird gebellt wie ein Irrer bei jeden Hund den er nicht kennt.. verträgt sich mit so gut wie keinen Rüden

Dazu noch er hatte in seinen alten zuhause 2 weitere Hunde...

Und so ist er wenn ein 2. Hund da ist

Er spielt und tobt ohne ende mit ball mit hund mit allen!!! Er frisst sein Trockenfutter er frisst die leckereinen... (keinfutterneid da anderer Hund im anderen raum)

Draußen wird nicht sooo viel gebellt ( er bellt er kuckt 2.hund an und hört auf oder wird leiser)..

Ich habe das gefühl er hört besser und er ist verträglicher weil er sich das denke ich mal abkuckt??

Ist das alles nur einbildung oder ist er eher einer der lieber mit noch einen hund lebt?

Und sich da alles ankuckt und es umsetz?

is das möglich?

wenn ja denn muss schnell ein 2. Hund her=) aber ein weibchen=) und klein=)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn es so ist wie du schreibst dann kannst du dich freuen, denn meistens ist es genau anders herum. :)

LG Elke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hmm..meinst du wegen futterneid und ect?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

kann es möglich sein das er seinen alten freund vermisst oder er einfach gewöhnt ist zu 2. oder zu 3. zu leben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Es ist schwierig ohne den Hund persönlich zu sehen zu unterscheiden ob er wenn er Einzelhund ist sich eher unsicher fühlt und daher nicht spielen mag oder auch dann draussen aus Unsicherheit bellt und wenn ein zweiter Hund dabei ist sich sicherer fühlt, mit diesem besser kommunizieren kann als mit Euch.

Andererseits kann es aber auch sein, das Euer Hund es nicht nötig hat mit Euch zu spielen oder Leckerchen abzunehmen, da er sich in seiner Chefrolle sicher fühlt und es ihm nichts wert ist. Draussen entscheidet er dann wer an Euch ran darf und drückt seine Forderungen durch sein Bellen aus. Vielleicht ist der Zweithund eine sichere, dominante Persönlichkeit und wird von ihm akzeptiert.

Schwer zu unterscheiden.

LG Heike

Edit: Und nach meiner Erfahrung neigen im Rudel aufgewachsene Hunde, bei denen sich nicht die Zeit genommen wurde sie einzeln mit der Umwelt auseinandersetzen zu lassen, ausserhalb des Rudels, also einzeln, zu Unsicherheiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Edit: Und nach meiner Erfahrung neigen im Rudel aufgewachsene Hunde, bei denen sich nicht die Zeit genommen wurde sie einzeln mit der Umwelt auseinandersetzen zu lassen, ausserhalb des Rudels, also einzeln, zu Unsicherheiten.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=60076&goto=1224255

Diese Erfahrung kann ich nur bestätigen! Und am Zweithund wird sich gerne orientiert, auch was die negativen Eigenschaften betrifft. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Okay.. danke.. euch

Wir haben ab Mittwoch hir ein kleinen welpen von der Nachbarin da sie fasst 3 wochen in urlaub fährt und denn werden wir das weiter beobachten und wenn wir den eindruck haben das alles besser klappt und ect. TJA.. denn soll es wohl so sein das wir uns noch einen hund anschaffen=) ABER nur einen kleinen (meine mamas wunsch)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.