Jump to content
Hundeforum Der Hund
Harzpudel

Auf- und Abbau des Longierkreises

Empfohlene Beiträge

Ach, dabei fällt mir mein bester Trick zum Auf- und Abbau ein:

"Schaaaaatz...Du bist doch viel genauer und in Mathe viel besser als ich (Trick, immer erstmal Frage stellen, die gegenüber mit Ja beantworten muss ;) )

Und Du machst das immer so schön und genau, ich schaffe gar nicht so einen runden Kreis wie Du....würdest Du für mich aufbauen?. Beim Abbauen ähnlich, einfach ein bischen fluchen beim aufwickeln - schon eilt der barmherzige Helfer herbei ;) )
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=60094&goto=1224891

Hm. ja das klappt aber nur in einer recht frischen Beziehung :so nach zahlreichen Jahren ist da leider die Luft raus :motz:

:winken: Hilde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Band hab ich auf so ein Brett gerollt wo man früher die Wäscheleinen aufrollen konnte. Falls sich jemand erinnert. :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ihr seid ja echt total hilfsbreit - Klasse :klatsch:

Aber *räusper* so eine Aufrollvorrichtung (oder wie man das nennt) habe ich. Wie soll ich das sagen - das Vertütterproblem liegt zwischen Hering und dem, wo man die Geschichte aufwickelt. Irgendwie: :ui Vor allem bei Wind. Aber die Heringe mit Ösen scheinen mir eine gute Idee zu sein. Wahrscheinlich knautscht und verdreht sich das Band da nicht so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab weiße Pfosten zum eintreten in die Erde, da sind kleine Bügel dran um den Zaun für Tiere fest zu machen. Dort wird das Band einfach durchgesteckt und am ersten und letzten einfach mehrfach drum gewickelt. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Muss das so ein Band sein? Reicht da keine Linie?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

TIP:

fleißig üben üben üben ...

... dann klappts bald mit Pylonen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Linie? Im Gras? Kann mir nicht vorstellen, wie du das hinbekommst. :???

Auf einem glatten Boden ginge eine Linie, vorausgesetzt, der Hund hat bereits das Prinzip/Tabuzone verstanden.

Ein harter Untergrund ist aber eher ungeeignet fürs Longieren.

Longierkreis aufbauen geht bei mir ratzfatz.

Hering in die Mitte.

Entsprechende Schleppleine (5m lange SL für 10m Durchmesser Kreis oder 10m lange SL für 20m Durchmesser Kreis) an diesen Hering hängen und los gehts.

Alle 2-3 Schritt Hering in den Boden.

Anschliessend Flatterband am ersten Hering besfestigen und am nächsten Hering einmal rumwickeln und weiter zum nächsten Hering usw. bis man am ersten Hering wieder angekommen ist.

Beim Abbauen wickle ich das Band auf und sehe zu, dass ich gleichzeitig die Heringe mitnehme, damit mir keiner verloren geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ach' dabei fällt mir mein bester Trick zum Auf- und Abbau ein:

"Schaaaaatz...Du bist doch viel genauer und in Mathe viel besser als ich (Trick, immer erstmal Frage stellen, die gegenüber mit Ja beantworten muss ;) )

Und Du machst das immer so schön und genau, ich schaffe gar nicht so einen runden Kreis wie Du....würdest Du für mich aufbauen?. Beim Abbauen ähnlich, einfach ein bischen fluchen beim aufwickeln - schon eilt der barmherzige Helfer herbei ;) )
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=60094&goto=1224891"

Hm. ja das klappt aber nur in einer recht frischen Beziehung :so nach zahlreichen Jahren ist da leider die Luft raus :motz:

:winken: Hilde
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=60094&goto=1225402

neee, reine Erziehungsfrage ;) Soooo frisch sind 2 Jahre auch net ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab mir damals Heringe machen lassen mit einem Loch oben, da ist das Flatterband doppelt durch und da bleibt es auch.Ich mach das Flatterband nie ab und baue so den Kreis auch wieder auf.

Ging immer ruck zuck ;)

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm - mal sehen: die weissen Pfosten (Vorschlag von Mixery) sind wohl Weidezaunpfosten. Die sind mir leider zu hoch, weil Kalle noch an der Schleppe longiert.

Linie geht im Gras wirklich nicht. Wir sind auch noch nicht sooo fortgeschritten, dass ich eine optische Begrenzung nicht bräuchte.

Das Flatterband an den Heringen (den gelochten) einfach dranlassen hat bei einem 20 m Kreis wohl einen starken Verwuschtelcharakter.

Pylonen finde ich ganz gut. Ich hatte schon mal diese Markierungsteller. Aber die waren in etwas höherem Gras kaum sichtbar und wurden nicht angenommen. Pylonen gibt es ja in unterschiedlichen Höhen. Wieviel davon braucht man denn für einen 15-20 m Kreis, dass die Grenze erkennbar bleibt auch wenn da kein durchgehendes Band ist?

LG

Sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.