Jump to content
Hundeforum Der Hund
Rockabella

Ausschlag am Rücken

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen.

Am Freitag haben wir an Nalas Rücken eine Art Ausschlag festgestellt. An mehreren kleinen Stellen sind dicke Krusten, die das Fell total verkleben. Man sieht das nicht auf den ersten Blick, aber man fühlt es. An manchen Stellen sieht es mittlerweile wieder total verheilt aus, an anderen ist es noch sehr krustig. Die Krusten sehen so ein bisschen wie getrockneter Eiter aus. An 2 Stellen ist es schon wieder einigermaßen verheilt, an einer Stelle war es heut morgen total verkrustet, aber die Krusten hingen nicht mehr an der Haut, sondern am Fell fest. Ich hab mal ein Sück davon fotografiert, was ich vorhin rausgezogen habe.

Wir hatten bis letzte Woche Wolfsblutfutter ausprobiert, das hat sie nicht wirklich gut vertragen, sie Durchfall davon bekommen usw ... deshalb denk ich, dass dieser Ausschlag vielleicht ne allergische Reaktion sein könnte. Kennt sich jemand von euch mit sowas aus?

Ich hab für morgen nen Termin beim Tierarzt gemacht, um mal draufschauen zu lassen.

ipodbild049.jpg

ipodbild050.jpg

Ich hoffe man kann das einigermaßen erkennen. Es sind halt drei so kleine Stellen. Auf dem unteren Foto ist die Stelle, wo ich heute morgen die lockeren Krusten (wo man eine auf dem oberen Foto sieht) abgemacht habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

hat sie sich vermehrt gekratzt? Hatte sie Flöhe?

Wenn es eine Futterallergie wäre, dann würde sie sich juckeln und beißen, tut sie das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann auch von Flöhen oder Stichen kommen.

Hatten Rocky auch mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, sie tut das. Aber nicht extrem. Durch das Kratzen sind wir auf den Ausschlag aufmerksam geworden, aber seit 2 Tagen kratzt sie sich kaum noch. Die Stellen tun ihr auch nicht weh, man kann einfach dran fassen und sie bleibt total ruhig liegen.

Also Flöhe hatte sie nicht, bzw. ich habe nichts davon gemerkt. Das hätte ich ja merken müssen, oder? Dann hätte sie sich sicher mehr gekratzt. Aber ich werd das trotzdem mal morgen ansprechen beim TA.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bitte berichte bitte mal, was Euer Tierarzt sagt.

Meine Sissi hat auch immer wieder solche Dinger. Wir kommen aber nicht drauf, was es sein könnte. Keine Milben, keine Flöhe, keine Futtermittelallergie - wir machen das Futter selbst.

Vor einiger Zeit war es sehr schlimm, aber mit Cortison war es nach einpaar Tagen weg.

Jetzt fängt es anscheinend wieder langsam an.

Die anderen Hunde haben nichts. :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie hat n Spot-on bekommen, aber das war im April oderso. Seitdem nichts mehr, da sie keine Zecken hat, und meiner Meinung nach auch keine Flöhe.

@Bullibande: klar, ich berichte morgen weiter!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo ihr lieben!

also ich leider auch unter diesem pusteln thema ;)

naja besser gesagt meine kleine zwergpinscherdame namens bella, sie ist zwei einhalb jahre alt und hatte sonst noch nie fell oder hautprobleme...

seit 2 monaten nun hat sie solche hübbel und krusten am rücken die dann langsam verheilen und schuppen, dann gehen da auch noch die haare aus ;(

es sieht momentan nicht schön aus, ihr fehlen überalle in paar haare und ein zwergpinscher hat ja eh schon net so viel fell ;)

wir wissen auch nicht was das sein könnte, vll gräser allergie, milben, pilz?

haben am freitag nen abstrich abgegeben beim Tierarzt und hoffen dass wir morgen ein ergebnis bekommen was wir jetzt tun sollen.

bisher hat bella nur homöopatischer zeugs bekommen das nix geholfen hatte ;(

ich habe leider dieses jahr schon von vielen andren hundebesitzern das gleiche gehört, die hunde bekommen diese pusteln und gehen nimmer so schnell weg....

doch leider weiß keiner was das genau sein soll....

was kam denn jetzt bei euch raus rockabella???

gruß, svenja und bella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aias hat es zur Zeit auch wieder.

Erst kürzlich, da war es Grasmilbenallergie, jetzt kommt es vom Baustaub im Haus.

Der Blödi liegt natürlich immer da, wo noch renoviert wird.

LG Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@sventia: Ich weiß leider noch nicht, was es ist. Habe heute auf die Schnelle keinen Termin mehr bekommen beim Tierarzt und kann deshalb erst morgen hin. Ich hoffe, dass da was bei rauskommt.

Nala hatte bisher auch noch nie Haut/Fellprobleme. Das Fell glänzt auch, und uns ist das am Freitag erst aufgefallen. Wir haben das dann etwas desinfiziert und Bepanthen draufgemacht und wollten dann erstmal das Wochenende abwarten. Nun ist es zwar besser, aber eben noch nicht weg, und da ich nicht weiß, was es ist, gehe ich lieber zum Tierarzt und lass den mal draufschauen. Wer weiß ... vielleicht hat sie doch Flöhe, und ich weiß nichts davon ... kann ich mir zwar eigentlich nicht vorstellen, weil 1. merkt man das ja wohl, denke ich :??? und 2. hätten die beiden Hündinnen meiner Mama dann wahrscheinlich auch Flöhe, denn die Hunde sind sehr oft zusammen.

Ich habe schon dran gedacht, dass es ja vielleicht auch vom schwimmen in der Seseke kommen könnte. Nala geht da relativ häufig rein, wenns warm ist. Vielleicht ist da irgendwas im Wasser, was das verursacht? Ich weiß es nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.