Jump to content

Schön, dass Du zu unserer großen Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
balu10

Hund dreht mir Popo zu ...

Empfohlene Beiträge

Hallo !!!

Also es ist folgendermaßen - wir haben 2 mal täglich eine "Kraulsession", da wird ca. 15 min lang gekrault, gestreichelt und massiert was das Zeug hält und der Hund befindet sich in jeder erdenklichen Position ... :klatsch:

Ich hab jetzt aber gelesen, dass es beschwichtigend ist, wenn der Hund einem dem Popo zudreht, aber während unserem Kampfkraulen macht er das einmal und dann kraul ich immer wie wild seinen Popo und seine Hinterbeine und der Hund stemmt sich richtig dagegen und schrubbert manchmal sogar noch richtig fest mit :Oo

So glaubt ihr, dass er beschwichtigen will, oder einfach Popo kraulen toll findet :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere Mädels stehen voll drauf an der Kruppe gekrault zu werden. Der Rüde steht auf andere Stellen...

Wenn die keinen Bock mehr haben gehen sie (kommt aber nahezu nie vor *g*),ich habe nicht den Eindruck dass das beschwichtigend ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Hunde genießen es auch einfach, wenn sie an den Stellen gekrault werden, an die sie selbst nicht so gut kommen - dazu gehört auch der Rutenansatz. In der Situation würde ich das weniger als Beschwichtigung sehen sondern eher in der Gefälligkeit der richtigen Stelle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich denke auch, dass es in dem Fall nichts mit Beschwichtigen zu tun hat. Mein Rüde dreht sich beim Kraulen immer schon gezielt um, damit ich besser an den Rücken komme und schaut mich dabei immer wieder an, bzw. stupst sogar damit ich nicht aufhöre. Ich denke das würde er nicht tun wenn es beschwichtigendes Verhalten wäre. ich denke bei deinen ist es ähnlich, sie genießen es einfach und die Körpersprache ist in dem Fall einfach anders zu deuten =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nö, mein Rüde (DSH) hat es einfach geliebt dahinten gekrault zu werden - ganz besonders an einer Stelle, an der ich später mal herausfand, dass dort Akupunkturpunkte für Hüfte liegen - daaaa hat er es ganz besonders genossen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich schließe mich an. Meine Hündin kehrt mir den Rücken zu und presst sich ganz dicht an mich, damit man sie von oben bis unten durchschubbern kann.

Sie macht das gerne an Orten, von denen Sie weiß, da geht man so schnell nicht wieder weg - z. B.: Toilette :D

Nach dem Motto:

Wenn Du schon da sitzt, kannst Du auch was Sinnvolles tun *lol*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dem kann ich nur zustimmen.

Alle Hunde die wir bis jetzt hatten fanden es klasse am hinteren Rücken gekrault zu werden.

Je wilder je lieber.

Dann stellt man sich natürliuch so hin wie es am besten geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Popo kraulen ist einfach mit das Schönste, was gibt :) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu, unser Spike macht das auch immer gaaaaaaaaaanz intensiv und er stämmt sich auch immer ganz kräftig dagegen.

Er wird ja nicht festgehalten und wenn er das scheiße fände könnte ja gehen.

Das das beschwichtigend ist, glaub ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, ich schließe mich da mal an.

Lex dreht jedem seinen Hintern zu :)

Er liebt es am Ruten-ansatz gekrault zu werden... und wenn man es richtig dolle macht dann "steppt" er von einem Bein aufs andere.

Total süß.

Die Tante meines Freundes (absolut HundeUNerfahren) hat so nen kleinen polnischen Wuschel und sie meint das hat sexuelle Hintergründe wenn der Hund das macht!

Also ich habe das Gefühl das die Hunde es einfach genießen weil sie selbst ja nicht an diese Stelle kommen.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.