Jump to content
Hundeforum Der Hund
Angel1981

Spielen & Gassi gehen mit dem Zweithund?

Empfohlene Beiträge

Wie ich schon betonte hat ja jeder eine eigene Philosophie.

Ich verstehe schon was du meinst, aber das ist eben nicht meine Welt mit Hunden zu leben. Und das hat nichts mit "schlechter oder besser" zu tun!

Meine besteht nicht darin, mit vielen Hunden in einem Rudel spazieren zu gehen. Ich habe Einzelhunde, die in einem Rudel leben. Das ist ein anderes Feeling. Ich vermittle dem Hund was ich möchte und ich forme ihn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, gespielt wird eigentlich mit beiden...wobei Rico keinerlei Ambitionen zu Bällchen holen oder ähnlichem hat. Joy allerdings schon. So wird dann für Joy der Ball geworfen und Rico beschäftigt sich solange indem er mal ein bisschen da und ein bisschen hier schnuppert oder aber er schaut uns beiden zu. Oft ist es aber auch der Fall das ich anfange zu spielen und die beiden dann nach kurzer Zeit so miteinander beschäftigt sind und toben, das ich mich komplett raushalten kann.

Mit Joy gehe ich Freitags immer zum Agility und Rico bleibt solange zuhause. Dafür bekommt er dann einen Spaziergang nur mit mir alleine wenn ich wieder da bin und Joy ruht sich zuhause aus. Da fordere ich ihn dann mit Kopfarbeit und animiere ihn ein bisschen zum Spielen, da er ja doch eher der faule Typ ist.

So haben beide mich auch mal für sich alleine und genauso gut wird ansonsten zusammen spazieren gegangen. Da die beiden sich echt supergut verstehen, gab es da auch noch keine probleme.

=)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

unsere "Philosophie" tendiert zu CUCCAs.

Meine beiden gehen unter der Woche die großen Runden getrennt. Ich habe das Gefühl, dass ich nur so diesen so unterschiedlichen Hunden gerecht werde. Niko mag keinen Kontakt, Lina möchte viel Kontakt. Niko liebt dafür Suchspiele, Linas Talent ist das nicht gerade....

Morgens und abends geht mein Mann mit beiden Hunden raus. An den WEs machen wir lange Touren mit beiden Hunden. Dann aber ein Hund pro Mensch.

Zusätzlich geh ich mit der jungen Hündin 1-2mal in der Woche auf den Hundeplatz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Cucca ist ja völlig ok. Hauptsache das Team oder die Teams sind zufrieden und ausgelastet.

Mit Maniya mache ich ja noch 3 mal die Woche Agility im Verein (just for fun) und mit Pepper Dummietraining bei einem Jäger, Suchspiele und Unterordnung (sie mag Unterordnung total gern).

Ansonsten ist der Alltag unser "Training" und unsere Auslastung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe gar keine Zeit dazu mit jedem Hund einzeln zu gehen ( jetzt 2 bis Juni drei), so dass sie alle ausgelastet sind. Ich gehe immer mit allen zusammen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

als hier nur 2 Hunde lebten wurde alles zusammen gemacht, spazierengehen, Hundeschule, usw

wobei die Beiden nicht wirklich zusammen spielen wollten, aber mit Frauchen Ball- oder Zergelspiele ging auch gemeinsam.

Is aber schon nen paar Jährchen her, dass es nur 2 waren .Ersthund war von Zweithund nicht wirklich begeistert, was aber hauptsächlich am Grössenunterschied lag. Hat einfach nicht wirklich gepasst. Wirklich gut wurde es erst als ein Dritthund dazukam.

Jetz sinds 5, alle mit unterschiedlicher Energie. Da geh ich fast immer getrennt.Der Alte mag eher kurze gemütliche Runden.Die drei Mittleren können gut zusammen auch mal ne längere Runde, sind aber eher Schnüffler. Der Jüngste ist ein aktiver Läufer, mit dem man super Fahrrad fahren kann.

Hundeschule is immer mal ein anderer dran,die Übungen(Dogdance) kann man dann Zuhause auch selbst mit den Anderen nachüben.

Spielen tun sie meist mehr untereinander.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Werde das wohl auch so machen das wir den Großteil gemeinsam machen. Lasse Angel eh zu 99% freilaufen. Mit dem Hundeverein mache ich das so, der Kleine darf beim Hundesport zugucken und Angel wenn wir dann Welpenstunde haben. Für den Kleinen gibts natürlich ne Menge Pause und auch nicht so weite Runden ;) ! Freu mich schon total, denn ich arbeite auch gerne mit Hunden zusammen und lerne gerne verschiedene Charaktere kennen und ist schon schön für Angel und für mich noch einen Kumpel zu haben :klatsch: !

Ps: Das mit dem Ersthund und Zweithund habe ich auch gefragt da ich mal einen Bericht gesehen habe, wo ein Trainer einer Frau half deren Hunde sich oft gebiestert haben. Er meinte weil die Frau nicht die Rangordnung des Ersthundes unterstützt und der Zweite das deswegen immer wieder austestet,müsste Sie drauf achten das z.B. der Ersthund das Futter auch als erstes kriegt, beim reinkommen zu erst gestreichelt wird etc. was denkt Ihr darüber ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich handhabe es so das wir 2 mal von unseren 3 Spaziergängen zusammen machen und 1 mal geh ich jeweils alleine mit den beiden damit ich mich auch voll und ganz Ihnen widmen kann grade bei meinen jungen flegel brauch ich dies auch um mit ihn gut Trainieren zu können...

Spielen sind wir flexibel wobei ich jedoch darauf bedacht bin das auch mit jeden mal alleine gespielet wird denn die beiden sollten nicht nur sich toll finden sondern auch wissen das man mit mir(uns) auch eine menge spaß haben kann.

Ich nehme mir auch die zeit die mal mit Duke und mal mit Tiger zu Kuscheln denn auch das brauchen sie mal ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie ist das bei Euren Hunden wenn sie auf andere Hunde treffen ? Sind die mehr auf sich fixiert oder werden andere Hunde auch mit ins Spiel genommen ? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kiwi spielt generell eigentlich mit keinem Hund so wirklich intensiv wenn wir draußen sind - auch mit Black nicht .... da gibt es ein kurzes Jagen und dann ist der Ball für Kiwi wieder wichtiger ..

Black beschäftigt sich hingegen gern auch mal mit anderen Hunden wenn wir offline welche treffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Der steinige Weg zum Zweithund

      Oft hab ich in Foren davon gelesen wie frustriert Leute sind, die einen Hund aus dem Tierschutz wollten und dabei auf solche Probleme gestoßen sind, dass sie doch wieder zum Züchter gegangen sind. Bisher konnte ich das nicht nachvollziehen, mittlerweile habe ich doch ein Gefühl dafür bekommen. Ich gehöre nicht zu den Menschen die leicht aufgeben, aber ich bin mittlerweile total genervt von diversen Tierschutzvereinen.   Jetzt bin ich doch wieder dabei mich vom Auslandstierschutz z

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Frustration beim Gassi gehen

      Hallo ihr lieben,   ich wende mich an euch und erhoffe mir einige Tipps, was ich mit meinem 7 Monate alten Border Collie Rüden machen bzw. wie ich besser reagieren kann.    Mein Problem ist folgendes, jedesmal wenn ihm beim Gassi gehen etwas nicht in den Kragen passt, versucht er mich zu korrigieren, indem er an mir hoch springt und mir in die Schuhe beißt, wahlweise auch beides nacheinander. Vermehrt wenn ich den Heimweg antrete und er merkt, jetzt gehts nach Hause oder er j

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierschutzhündin, Gassi gehen und die liebe Angst

      Hallo in die Runde, Ich bin ganz neu hier und auch neue Hundehalterin. Vor etwas über einer Woche haben wir unsere Kleine adoptiert. Sie ist eine ca. 4 Jahre alte Hündin, die in Griechenland erst bei einem Mann lebte und dann in einem riesigen Tierheim. Danach kam eine ganz liebe Pflegestelle und jetzt ist sie bei uns. Die Kleene ist wirklich toll, ist aber verständlicherweise oft noch unsicher und ängstlich. In den ersten Tagen konnte die Pflegestelle nur auf dem Grünstreifen vor dem Haus

      in Hundeerziehung & Probleme

    • "ziehhund" vs "Zweithund"

      Hallo alle zusammen,   ich habe ein Problem und hätte gerne eine Einschätzung, weil ich mir sehr unsicher bin. Ich hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt.   Zur Situation: Vor 10 Jahren haben mein Ex und ich uns einen männlichen Französischen Welpen geholt. Als wir uns etwa 2 Jahre später getrennt habe, ist er bei mir geblieben. Ich war gerade in einer Ausbildung zur Krankenschwester und hatte ein 3 Jähriges Kind, welches auch bei mir blieb. Ich bin dann ganz in die Nähe mein

      in Hunderudel

    • Hund hat den Drang zu beschützen und greift deshalb Zweithund an

      Hallo!   ich bin neu hier...da ich keine Idee hatte wo ich meine Frage stellen kann - ohne direkt eine Hundeschule zu kontaktieren wollte ich mein Glück zuerst hier versuchen.    ich habe seit kurzem einen Kleinspitz(Balu) 8 Jahre alt...er ist ein ziemlicher Beschützer und leider auch sehr gut im bellen...um es nett auszudrücken. Mein 1 Jahre alter etwa kniehoherMischling(Mailo) ist ziemlich verspielt und springt mich im Spiel teilweise auch an...das passt Balu anscheinend nicht

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.