Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
sweety.lou

Live Your Dream - Mein Traum ist in Erfüllung gegangen

Empfohlene Beiträge

Huhu,

seit nun mehr 3 Jahren begleitet mich meine Aussie Hündin auf (fast) allen Wegen im Leben. Sie ist mein Seelenhund, mein Ein und Alles aber halt ein Aussie :D

Und wie sagt man so schön:

- Ein Aussie kommt selten allein...

- Einmal ein Aussie, immer ein Aussie...

- Aussies sind wie Chips, man kann nicht einfach NUR eins davon haben... :klatsch:

uvm.

Und das kann ich wirklich bestätgen!!! Der Aussie-Virus ist ausgebrochen...

Das irgendwann ein zweiter Aussie ins Haus kommt, stand schon länger fest. Eigentlich sollte der Zeitpunkt erst frühstens Mitte 2011 kommen, aber..erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt :so

Als mir ein befreundeter Züchter eröffnete, dass sein Rüde Papa wird, rückte mein Traum plötzlich in greifbare Nähe. Ich hatte die Chance auf einen Welpen, der alle meine Kriterien erfüllte und auch noch aus der nächsten Nähe kam, ich sollte bekommen, was ich mir seit langen gewünscht habe =) Ganz oben auf meiner Liste stand ein Blue-Merle Mädchen, gefolgt von einem Black tri Mädchen. Es sollte auf keinen Fall ein Rüde sein, denn ich bin seit ich denken kann eine eingefleischte Hündinen-Halterin :so Und Red tri was auch nie so mein Fall, irgendwie nicht mein Ding :Oo

Aber die Natur wollte es aber anders: es kam nämlich nur ein Red tri Mädchen und 5 Jungs zur Welt und Black tri fiel überhaupt nicht :o

Und da die Besitzerin der Mama-Hündin das einzige Mädchen selber behalten wollte, musste ich wohl mit einem Rüden vorlieb nehmen *lach*

Und wie sollte es anders laufen? 4 Merle-Jungs und ein Red tri und welcher wollte unbedingt zu mir? Ja, der Rote :Oo

Vom Wesen her was der Rote einfach "mein Hund", nur mit seiner Farbe musste ich mich erstmal anfreunden. Schliesslich war es schon eine große "Umstellung" mich auf einen Rüden einzulassen :D

Einen Besuch später waren die Red tris die schönsten Aussies der Welt, natürlich NACH der Blue Merle Bi (Loona) :D

Aber das Schicksal meinte, mir noch eine weitere Lektion erteilen zu wollen:

Wenige Tage vor der Abholung hat die Züchterin die die einzige Hündin aus dem Wurf frei gegeben und ich fasse es kaum noch selber...auch das Red tri Mädchen wurde meins :klatsch::klatsch::klatsch:

Und seit paar Tagen stellt das jetzt 9 Wo. alte rote Duo meins und Loonas Leben auf dem Kopf :megagrins :megagrins :megagrins

Die Beiden sind einfach der Traum schlecht hin, bin soo glücklich mich gerade für die Beiden entschieden zu haben, sie passen perfekt!!!!

Ich habe die Tage einige Fotos gemacht, obwohl es total schwierig ist, die beiden Hummeln zusammen und scharf auf ein Foto zu bekommen!! Ich muß noch paar Bilder bearbeiten, und bis dahin möchte ich euch paar wunderschöne Bilde, die der Züchter gemacht hat, als die Beiden ca. 6 Wo. alt waren nicht vorenthalten :klatsch:

Darf ich vorstellen:

Sweet Lady in Red "Honey"

5052301.jpg

5052302.jpg

Never Say Never James "Jamie"

5052304.jpg

5052303.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch von mir hier nochmal offiziell GRATULATION zu den Zwillingen ;)

Und Hut ab... Ein Welpi reicht mir völlig, und meinen Mädels auch :respekt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist echt ein süsses Duo mit bestimmt viel Pfeffer im Hintern :) halte uns bitte mit Bildern auf dem Laufenden :) !!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Puuuuh, zwei Welpis...... nicht schlecht!!!!

Da kommt jetzt aber Stimmung in die Bude :D

Ich wünsche dir viel Spass mit deinem süßen Duo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

vielen Dank!!!

Bei beiden ist der Name Programm, Honey ist einfach nur zuckersüss, lieb, kuschelig, kann sich aber auch ziemlich zur Wehr setzen, wenn der "große" Bruder es übertreibt!

Jamie ist ein Draufgänger, sehr selbstbewusst, hat vor nichts angst, die Welt hat sich um ihn zu drehen, zeigte der Loona :o am ersten Tag, dass er dier Mann im Hause ist :so

Sie sind bestens sozialisiert, wenn man schnell genug reagiert auch schon stubenrein, laufen passabel an der Leine, Honey kann schon "sitz" und beide kommen sofort angelaufen, wenn ich pfeife. Loona hat nach 2 Tagen zaudern voll die Mutterrolle übernommen, wobei sie Jamie klar bevorzugt. Ist aber nicht schlimm, meine kleine Honey kuschelt sich dann bei mir ein :kuss:

Jetzt paar Bilder von gestern, leider einige unscharf, meine Kamera ist bei bewegten Objekten nicht soo doll

5043966.jpg

5043967.jpg

5043968.jpg

5043969.jpg

5043970.jpg

5043971.jpg

5043972.jpg

5043973.jpg

5043974.jpg

5043975.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

Puuuuh, zwei Welpis...... nicht schlecht!!!!

Da kommt jetzt aber Stimmung in die Bude :D

Ich wünsche dir viel Spass mit deinem süßen Duo
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=60150&goto=1226043

Danke :winken:

Mir ist der Umfang der Aufgabe vollkommen klar, ich bin aber auch nicht ganz alleine ;)

Meine Mama zieht nächsten Monat ins Haus nebenan und meine Loona übernimmt schon jetzt einen Teil der Erziehung. Loona richtet sich sehr nach mir und so konnte ich z.B. beobachten, dass nach dem ich mehrmals den Welpen auf der Wiese welke Blätter aus den Mäulchen pullte, machte Loona es mir kurzehand nach und sorgte dafür, dass die Beiden nicht frassen :D

Und es gibt viele Dinge die zu Zweit einfacher sind - die Kleinen bleiben schon ohne Probleme (wenn sie gefüttert sind und sich lösen konnten) gute 3 Std. alleine, ohne auch nur zu bemerken, dass sie alleine sind :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh mein Gott, sind die süüüüüß! :klatsch:

Ich liebe ja Red Tri Aussies ... wenn bei mir ein Aussie einziehen würde, dann nur ein Red Tri

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ sweety.lou

die Hunde sind echt toll, auch ich bin begeisterter Aussie Fan.

Was mir nicht gefallen hat war die Beschreibung wie Du zu dem Hund gekommen bist. Klare Vorstellungen vor dem Kauf, absolut über den Haufen geworfen.

Will es mal schildern wie das bei einem Auto Kauf gewesen wäre:

Ich wollte schon immer ein nettes kleines Cabriolet und es sollte in der Farbe schwarz sein. Bei Dunkelblau könnte man noch drüber reden, aber um Gottes willen keine Cremfarbe. Beim Verkaufsgespräch sagte der Verkäufer dass das Cabrio leider schon reserviert sei, aber ein netter Cremfarbener Kombi wäre noch da. Schließlich habe ich mich dann doch für den Kombi entschieden. Als ich das Auto dann abholen konnte, meinte der Verkäufer, dass das Cabrio nun doch wieder frei wäre, also hab ich das dann auch noch mitgenommen.

So, kauft man keine Autos, und einen Hund würde ich schon zweimal nicht so kaufen.

Sorry aber da fehlt mir schon sehr viel um das nach zu vollziehen,

trotzdem wünsche ich Dir und Deinen zwei Roten eine glückliche Zeit. Ich hoffe Du bist Dir bewußt was es heißt zwei gleichaltrige Aussies zu erziehen und auszubilden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Huhu,

@ sweety.lou

die Hunde sind echt toll, auch ich bin begeisterter Aussie Fan.

Was mir nicht gefallen hat war die Beschreibung wie Du zu dem Hund gekommen bist. Klare Vorstellungen vor dem Kauf, absolut über den Haufen geworfen.

Will es mal schildern wie das bei einem Auto Kauf gewesen wäre:

Ich wollte schon immer ein nettes kleines Cabriolet und es sollte in der Farbe schwarz sein. Bei Dunkelblau könnte man noch drüber reden, aber um Gottes willen keine Cremfarbe. Beim Verkaufsgespräch sagte der Verkäufer dass das Cabrio leider schon reserviert sei, aber ein netter Cremfarbener Kombi wäre noch da. Schließlich habe ich mich dann doch für den Kombi entschieden. Als ich das Auto dann abholen konnte, meinte der Verkäufer, dass das Cabrio nun doch wieder frei wäre, also hab ich das dann auch noch mitgenommen.

So, kauft man keine Autos, und einen Hund würde ich schon zweimal nicht so kaufen.

Sorry aber da fehlt mir schon sehr viel um das nach zu vollziehen,

trotzdem wünsche ich Dir und Deinen zwei Roten eine glückliche Zeit. Ich hoffe Du bist Dir bewußt was es heißt zwei gleichaltrige Aussies zu erziehen und auszubilden.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=60150&goto=1226068

Du kennst weder mich noch die Umstände, ist also ein gewagter Vergleich mit dem Auto. Aber jeder hat das Recht auf seiner Meinung :Oo

Ich kläre dich einwenig auf:

Ich hatte eine klare Vorstellung wie der nächste Aussie sein soll:

- er sollte vom Züchter meines Vertrauens kommen

- nach Möglichkeit aus der Nähe, damit ich ihn schon vorher gut kennenlernen kann

- aus gesunder Linie stammen (meine Loo hat Epilepsie)

- er sollte durch Tests oder die der Eltern überall +/+ bzw. n/n sein, also genetische Erkrankungen weitgehend ausgeschlossen haben.

- er sollte bestens geprägt sein

- starkes Wesen haben, offen und selbstsicher sein

uvm.

UND ich hatte eine Farbvorliebe - die sich, nachdem ich "meinen" Hund kennengelernt habe, in Luft aufgelöst hat!!!

Ja, ich war ein eingefleischter Hündinen-Halter. ABER seit einiger Zeit habe ich einen Tageshund und ab und an einen Urlaubshund. Es bis auf ein Fall alles Rüden und ich habe die Rüden so lieb gewonnen.

Ich bin der Meinung, ich habe perfekt gewählt, und die Farbe/Geschlecht wurde zweitrangig, weil die Chemie stimmte.

Und auch wenn es in meiner Beschreibung sehr kurzfristig erscheint, die Entscheidung Honey auch zu nehmen ist, ist gut durchdacht. Ich mag nur nicht jeden Schritt, jedes Gespräch hier aufzuschreiben, die dazu führten, dass ich jetzt zwei Welpen habe!!!

Ich versuchere dir, es war weder ein Spontankauf, noch eine Kurzschluss-Handlung.

Edit: Der Züchter ist ein Freund von mir, ich bin ganz sicher nicht von einem Welpen-Verkäufer zum Kauf belabert worden ;)

Was mir bei der Aussie-"Gemeinde" so auffällt ist, es wird grundsätzlich IMMER das Haar in der Suppe gesucht!!!!

Hätte ich geschrieben, ich habe zwei süsse Mix-Welpchen aufgenommen, hätte man mich für meine Entscheidung, dann doch nicht nach Farbe zu gehen ja fast heillig gesprochen :Oo

Ich bin weder Anfänger in Hundehaltung noch ein Aussie-Anfänger, also kannst dich gern entspannen :winken: Ich bilde in meiner Freizeit Hunde aus und hoffe, dass ich bis nächstes Jahr genügend Seminare besucht habe und Erfahrung gesammelt habe, um mich offiziell Hundetrainer schimpfen zu können.

Und ja, ich weiß um die Schwierigkeit der Erziehung von zwei gleichaltrigen Aussies. Es gehört sehr viel Konsequenz, Ausdauer und Geduld dazu. Damit habe ich vom ersten Tag an angefangen. Sie werden in einem ausgeglichenem Rudel aufwachsen, wo sie sich an gut ausgebildeteten erwachsenen Hunden orientieren können.

Ich laufe unter der Wo. mit bis zur 5 Hunden (vom JR bis zum BernerSennen-Mix), die aus unterschiedlichen Umfeld stammen und sehr unterschiedliche Erziehungen genossen haben.

Ich habe schneller "meine" 3-5 Hunde "bei Fuss" als die meisten ihren einzigen Hund einsammeln können. :Oo

Ich denke schon dass meine beiden Roten gut bei mir aufgehoben sind. Und ich habe Jamie nicht deswegen genommen nur weil ich Honey nicht haben konnte! Sie stand eigentlich nur theoretisch zur Debatte, weil sie ja eine/die einzige Hündin war, die aber von der ersten Minute auf dieser Erde reserviert war. Daher habe ich den Fokus ausschlieslich auf die Rüden gelegt.

Jamie war meine ERSTE Wahl, nachdem ich die Welpen das erste Mal sehen dürfte!!! Und weil Jamie und Honey von Anfang an viel zusammenhingen, lernte ich bei Besuchen bei Jamie auch seine Schwester besser kennen und verliebte mich letztendlich in ihr.

Das war auch eins der Gründe (andere hatten weder mit mir noch mit dem Hund was zutun), warum sich die Züchterin von meinem Mädchen trennen konnte.

Zum Zeitpunkt als ich den Vertrag für Jamie unterschieb, standen noch zwei Merles (red und blue) zur Auswahl. Für mich stimmte die Chemie einfach nicht :kaffee:

Ich hoffe, ich konnte damit alle Fragen und Ungereimheiten klären und darf mich weiter über meine Hunde freuen!!! :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finds absolut toll, auch wenn ich es mir niemals zutrauen würde zwei Welpen aufzuziehen - ich würde schon bei einem bekloppt werden glaub ich :D

Was die Farbe angeht ... da erinnere ich mich an einen Spruch aus der Pferdeszene .... ein gutes Pferd hat keine Farbe ... oder alternativ wenn auch hier nicht passend .... auf papieren kann man nicht reiten ...

Mein Gott, wo die Liebe hinfällt, oder ?

Ich nehm mal mich als Beispiel, auch wenn es vlt. gar nicht interessiert :D

Ich bin was Pferde angeht ein absoluter Schimmel Fan - mein Curtis, mein erstes Pferd ist ein Schimmel, mein erstes zweitpferd war bzw. ist auch ein Schimmel (er wohnt mittlerweile nicht mehr bei mir) - war aber dafür ein abslut kräftig gebautes Pferd obwohl ich eher auf die schlacksigen Pferde stehe.

Mein jetziges Zweitpferd der Pino ist zwar ein schmaler Typ, aber ein Fuchs, ich mag keine Füchse und wollte nie einen haben :D

Ich wollte auch nie eine Hündin - Kiwi ist ne Hündin und mein Seelenhund geworedn.

Ich wollte nie einen Hund über Dackelgröße - Black hat 43 cm SH.

Ich wollte nie einen Langhaarhund - Black ist ein Tibet Mix.

Und ich bereue keine dieser Enrscheidungen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mein Sorgenkind

      Hallo, ich erstelle mal ein neues Thema für den Femo. Wir haben das Ergebnis vom Allergietest und ich war echt geschockt: Futtermilben, Hausstaubmilben, Schimmelpilz, Kräuter, Gräser, Flohspeichel und Rind/Milchprodukte (nur leicht). Zu meinem Erstaunen wurden keine anderen Futtermittelunverträglichkeiten festgestellt. Ich weiß aber auch noch nicht, was alles getestet wurde. Bisher habe ich mit der Ärztin nur telefoniert. In der Praxis heißt das jetzt: Weiterfüttern wie gehabt: Reis mit Dosenfleisch (aktuell haben wir Truthahn, Ente und Wild von Happydog), dazu Karotten, 12g Optimix jeden Abend und einen Schuss Distelöl. Manche Fleischsorten verträgt er mit dem Magen nicht, z.B. Pferd und Lamm. Da müssen wir uns rantasten. Er bekommt morgens eine Tablette Apoquel (wahrscheinlich quasi für immer, da wir weder hyposensibilisieren, noch die Allergene ganz meiden können) und ich kann ihm bei Bedarf eine halbe Tablette abends zusätzlich geben. Das habe ich diese Woche einmal gemacht, als wir tagsüber lange auf der Wiese waren und er abends hochrote Ohren und eine rosa Haut hatte.   Der Kot hat in letzter Zeit stark von der Konsistenz gewechselt. Als ich nur Fleisch und Reis gefüttert habe, war er eine zeitlang zu hart. Da habe ich mehr Wasser hinzugegeben und das öl. Dann ging es. Seit ein paar Tagen war die Konsistenz dann sehr weich, die letzten zwei Tage hatte er Durchfall, allerdings keinen häufigeren Kotabsatz als normal (1-2x am Tag). Gestern Abend hat er das Abendessen nach ner Stunde quasi unverdaut ausgebrochen und heute morgen nur die Fleischstücke rausgepickt. Ich habe beim Arzt angerufen und kann morgen früh eine Kotprobe vorbeibringen. Ich habe Sorge, dass es Giardien sind. Er ist auch ruhiger und langsamer als sonst, hat Blähungen und einmal schien er heute auch Krämpfe im Darm zu haben.   Ich wollte heute Abend mal diese Möhrensuppe kochen, wobei ich die mit Fleisch mischen muss, damit er sie frisst. Bis vor ein paar Tagen hat er noch alles gefressen, was ihm so vor die Nase kam. Er trinkt zum Glück und sein Zustand ist nicht akut kritisch. Aber ich sorge mich natürlich.

      in Hundekrankheiten

    • Mein HUND kratzt an Wänden

      Die machte er noch nie und jetzt auf einmal kratzt er an den wänden rum obwohl man da ist sonst ist er ein ganz lieber HUND. Was kann ich dagegen tun das er nicht mehr an den Wänden kratzen tut

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Mein Welpe hält sehr lange ein

      Hallo!  Ich habe seit einer Woche meinen 12 Wochen alten Sheltiewelpen. Er ist wunderbar!  Ich bringe ihm die Stubenreinheit bei indem ich ihn zum spielen, kuscheln, lernen und gassi gehen raushole und sehr gut beobachte.  In den Ruhephasen kommt er in seine Box in der er auch ohne Widerworte einfach pennen geht.  Ich bin die ersten Tage und Nächte alle paar Stunden mit ihm raus. Mittlerweile meldet er sich von alleine falls er rausmuss. Das aber sehr selten.  Denn wenn ich mit ihm einfach so rausgehe würden wir stundenland nur dastehen. Er macht nur, wenn es sehr dringend ist. Wenn ich mit Ihm mit dem Bus fahre und zu meiner Arbeit (ruhiger eigener Laden in dem er Im hinteren Raum einfach pennt solange ich arbeite, es wird jede Stunde nach ihm gesehen, ist er ganz entspannt und macht alles mit. Allerdings muss er höchstens einmal morgens um 7 raus, sein großes Geschäft erledigt er nur ein bis zweimal am Tag. Manchmal pinkelt er bis zu 10 Stunden am Stück garnicht.  Also alles sehr extreme Zeitspannen. Ich mache mir Sorgen dass er das Wetter gerade zu ungemütlich findet, da er schnell wieder rein will, und drinnen darf er ja nicht pinkeln (leider beim Züchter haben die das auf den Fliesenboden im wohnzimmer überall hinmachen dürfen).  Ist das ungesund für den Kleinen so wie er es jetzt handhabt? Er hatte auch extreme Probleme wenn zuviel los war, zu machen. Aber bei uns gibt es kaum ruhige Ecken, es laeuft immer mal Jemand vorbei oder ein Auto fährt vorbei. Das hatte ihn immer gestört dabei. aber wir dachten er muss es lernen auch bei sowas machen zu können. Haben wir ihm damit zuviel Stress zugemutet indem wir verharrt sind und solange gewartet haben bis er gemacht hat?    lg

      in Hundewelpen

    • Hilfe!! Mein hund hat eine riesen wunde

      Hallo erstmal.  Im voraus möchte ich klarstellen, dass ich momentan im Ausland bin undzwar in einem Land, in dem weder Hunde einen Wert haben noch die Tiermedizin.. habe vor einem Monat einen kleinen Welpen "gerettet". Er machte sich eigentlich ganz gut, doch gestern habe ich eine winzige wunde bei ihm entdeckt, etwa so groß wie meine Fingerspitze. Heute morgen war die Wunde so groß, dass ich mich extrem erschrocken habe. Der Allgemeinzustand des Hundes ist normal, also verhält sich wie immer. Aber ich mache mir große Sorgen. Kann mir jemand helfen? Ich weiß nicht mehr weiter 

      in Hundekrankheiten

    • Mein Hund will kein Futter er frist nicht nur leckerli

      Hallo ich mache mir sorgen unser und ist erst 8monate und sie rührt kein Naßfutter an igal was ich brauche einen rat leckerli frisst sie 

      in Hundefutter


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.