Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Bayerischer Inkasso Dienst

Empfohlene Beiträge

Hat jemand von Euch Erfahrung mir dieser Firma?

Bekomme heute morgen ein "Schreiben" an meinen minderjährigen Sohn mit Forderungen.....

1. Gab es nie eine Rechnung.

2. Nie Mahnungen

3. Ist natürlich keine Leistung aufgeführt, sondern als Kunde nur ein Internet Service :Oo

Bin jetzt am überlegen ob ich es komplett ignoriere oder eine gepfefferte Email schreibe.

Da ich bewusst den Firmennamen in die Überschrift geschrieben habe, seid ein bisschen "vorsichtig" mit Euren Antworten. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hi,

ich würde einen gepfefferten Brief hinschicken und dann abwarten was kommt.

Allerdings sollteste vorher deinen Sohnemann mal fragen, ob da wirklich nicht zufällig was war - je nach Alter und Rechnungssumme, muss er nämlich zahlen. Falls er auf Seiten war und irgendwo okay eingegeben hat oder die Adresse hinterlassen hat, rate ich dir zum Fachanwalt zu gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

google doch mal diesen Inkasso-Service

was man so von denen berichtet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

google mal nach dem Internetservice - oder wende Dich an Verbraucherschutz - solche Abmahngeschichten (mein Bruder hatte sich kostenpflichtig !!!! Openoffice runtergelden - allerdings haben wir einen auf Internetrecht spezialisirten Anwalt *ggg) enden meist gut für Verbraucher - weil die Abmahner sich gar nicht mehr trauen zu klagen.

Bei Orgas wie Verbraucherschutz kann man Dir bestimmt gut weiterhelfen (früher war Telefonnummer kostenpflichtig, weiß nicht wie s heute ist)

(Kannst mir auch gerne mal ne PN schicken mit dem Service) nicht selten enthalten AGBs überraschende Klauseln - oder sind gar ncht erst zu finden - dann hast mehr als gute Karten. Aber ich denke Mr. Google wird Dir schon viel ausspucken wenn Du mal "Kläger" eingibst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe es mal gegoogelt,...also ich glaube die sind bekannt für sowas. Eventuell würde ich auch mal bei einem Anwalt/Polizei nachfragen, wie du dich verhalten sollst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hm ich weiß nicht mehr was das damals war....aber ich hab da auch mal was bekommen. Der Kunde damals war O**O. ICh hab auch weder ne Mahnung noch sonstwas bekommen dass da nochwas offen is, ich war davon ausgegangen das meine Mum das überwiesen hat.

Ich hab da irgendwann ma ne Bikini bestellt für 35 Euro, beim Inkasso waren es dann mittlerweile um die 80. War schon n Witz . Bezahlen mussten wir es dann und seitdem kann ich nix mehr bei O**O bestellen, bzw. alle, die bei mir im Haus wohnen können dort nicht mehr bestellen :D Super Sache ich reg mich da heute noch drüber auf.

Würde das aber nicht ignorieren sondern einfach anrufen.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hab grad mal gegoogelt, die schicken meistens Mahnungen etc. wenn es um 1***1, g*x oder w*b.de geht, soll sich um reine Abzocke handeln!

Kann es sein, dass dein Sohn irgendeinen Emailaccount hat und auf was geklickt hat, mit dem er ein abo abgeschlossen hat? Darum ging es nämlich in den meisten Google-Beiträgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Solche mails hatte ich auch schon einige Mal von verschiedenen Inkassoabzock- äh, dienstleistern bzw. Anwaltskanzleien.

Und ich habe schon mit beiden Methoden reagiert - ignoriert und nie wieder was gehört, aber auch schon angerufen (bei Anwälten) und meine als Werbetexter geschulte Rhetorik mit Konsequenzen (RTL, Blöd usw.) garniert.

Hat beides das gleiche bewirkt - nämlich Ruhe.

Kann aber dennoch sein, dass es die netten Jungs in Deinem Falle wissen wollen. Auf der sicheren Seite bist Du vorläufig, wenn Du Widerspruch einlegst.

http://www.anwalt.de/rechtstipps/was-tun-bei-internet-abzocke_001261.html

Lass Dich nicht nervös machen. Norbert :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Katja,

bei sowas fällt mir immer sofort die Verbraucherzentrale ein, die kennen "Ihre Pappenheimer" und wissen bestimmt, wie sie Euch helfen können. Von einem "gepfeffertem" Brief würde ich erst mal absehen und abwarten, was die Verbraucherzentrale rät.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wenn du das mal googelst siehst du, dass die ganz gern versuchen für web.de was einzutreiben (natürlich nicht gerade rechtskräftig). Ich würd denen einen Brief schreib in denen ich sie an die Verbraucherschutzzentrale verweise und dann wär der Käse für mich gegessen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.