Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Gatsbylady

Situationen mit einer Hundeschule (nicht mit meiner)

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen :winken: ,

mir liegt seit längerem etwas auf der Seele und ich weiß nicht genau, ob ich das als wirklichen Blödsinn sehen soll und die armen Schüler abgezockt werden oder ob das wirklich eine Gute Hundeschule ist und ich es falsch sehe.

Es gibt bei uns in der Umgebung eine Hundeschule. An dieser komme ich sehr häufig beim Gassigehen vorbei. Diese Hundeschule trainiert nach: immer nur Guzel wenn was gut gemacht wurde. Was ja an sich nichts schlimmes ist.

Ich schildere euch mal 3 Situationen.

1. Situation: Wenn wir an dem Hundeplatz vorbei gehen und es ist mal wieder irgendeine Trainingsstunde brechen viele Hunde die Übungen ab rennen an den Zaun und kläffen. Bato interessiert dies wenig =) . Er geht einfach locker daran vorbei. Aber anstatt, dass irgendwie auf diesen Abbruch reagiert wird bleiben die Besitzer dann meist stehen und wenn der Hund nicht von alleine zurück kommt - ruft die Trainerin dann .. Name des Hundes... ist doch ok. Kein Problem... ist doch ok. Die Hunde stehen dann weiter am Zaun und bellen und gehen ihre Wege. Bis das ganze dann wieder geordnet ist ist die halbe Trainingsstunde um. :wall:

2. Situation: Wir sind mit Bato Spazieren Treffen die Trainerin alleine mit einem Hund der ihr zum Training für gewisse Tage überlassen ist (OHNE DIE HALTERIN?). Als sie uns sieht läuft sie immer schneller und läuft auf eine Wiese. Dachte mir dann ah ok der Hund ist vielleicht nicht sozialisiert oder mag einfach keine anderen Hunde. Wir kommen näher. Hund schaut uns an. Wedelt mit dem Schwanz und bleibt ganz freundlich zwischen ihren Beinen sitzen. Als wir genau auf ihrer Höhe sind. Zieht sie an der Leine und meckert ihn an er soll ruhig bleiben. Als wir an ihr Vorbei sind springt der Hund auf fängt an zu knurren und zu bellen. Sie zieht weiter an der Leine. Geht in die andere Richtung. Hund hat wieder lockere Leine Hund läuft ruhig neben ihr. :wall:

3. Situation: Gestern. Ich gehe mit meinen 3 Hunden ins Feld. Sie mit einem Hund und Schülerin mit ihrem Hund sehen uns aus der Ferne. Und bleiben stehen. Ich sehe sie auch hole meine Hunde zu mir und wollte ihr damit signalisieren. Sie kann ruhig weiter gehen. Sie laufen, stattdessen in die andere Richtung. Ich also meine Hunde wieder loslaufen lassen. Gehen gemütlich weiter. An einer Kuppe sehen Sie mich wieder. Gehen weit vom Weg weg in eine Wiese. Ich meine 3 angeleint, da ich mir nicht sicher war, ob ich falls einer Lust zu spielen hatte bei 3 Hunden schnell genug reagieren kann. Laufe also ruhig an Ihnen vorbei. Einer der Hunde fängt an rumzuhampeln und zu bellen. Daraufhin sagt die Trainerin zum Hund "Nein, Nein, Nein". Nachdem das dem Hund nichts bedeutet hat. Beugt sie sich über ihn und erzählt ihm: Sag mal du musst das doch verstehen. Hörst du Versteh es endlich. Ich habe mir nur den Kopfgekrault und mir gedacht. Wenn der Hund das Wort nein nicht kennt wie soll er den diesen Satz dann verstehen.

Bin ich total falsch gewickelt oder hilft so ein Training irgendetwas? Dazu muss ich sagen, dass ist alles aus meiner Sicht geschrieben. Ich kenne die Leute nur von solchen Treffen. Habe vielleicht bisher 3 Sätze mit Ihnen gewechselt. Daher DAS ist NUR MEINE Sicht. (Wollte nur vorab Streitereien in diesem Fred ausschließen) ;)

Dazu muss ich sagen, dass diese Hundeschule nicht gerade günstig ist.

Was haltet ihr davon?

Grüßle Manu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundeschule nach 10 Tagen Ruhe

      Hello   Von Carlo, meinen Labrador Rüden und mir habt ihr ja schon öfter gehört. Carlo ist mittlerweile anderthalb. Ich habe eine kleine Frage an euch. Carlo wurde am 03.01.19 kastriert (bevor sich jemand aufregt, es musste aus gesundheitlichen Gründen getan werden). So morgen kommen die Fäden raus. Auf Rath meiner TA ist er jetzt die kompletten elf Tage nur kurze Runden an der Leine marschiert. Kein Rennen kein toben kein Spielen. Heute waren wir dann das erste Mal wieder in der Hundeschule seit letztem Jahr. Ja was soll ich sagen die reinste Katastrophe war es. Er ist normalerweise einer der "besten" in der Stunde aber heute ging gar nichts. Ich konnte ihn kaum ansprechen. Er hat ständig zu anderen Hunden gezogen und ich nichts im Kopf gehabt als spielen. So meine Frage: denkt ihr das liegt an der zwangsruhe und ist nach der richtigen auslastung wieder gegessen oder muss ich jetzt kompellt von vorn anfangen?    Lg Anna 

      in Junghunde

    • Unsicherheit in gewissen Situationen / Büro

      Hallo Zusammen,

      nachdem ich nun eine Weile mitlese, musste ich mir doch einmal selbst einen Account machen und um euren Rat fragen.
      Ich hoffe es wird ist nich zu lange, möchte jedoch das ganze recht genau beschreiben.

      Mein Rüde Coop, etwas über ein Jahr alt und ein Labrador, ist in gewissen Situationen unsicher und versucht dann mit Bellen und leiserem Knurren irgendwie aus der Situation zu kommen. Auf der Straße/Wiese etc. interessieren ihn Menschen recht wenig und zeigt das Verhalten auch überhaupt nicht. Wenn wir uns mit fremden Leuten unterhalten, ignoriert er diese erstmal aber danach geht er dann doch meistens hin und hat gerne Aufmerksamkeit und kurze Streicheleinheiten aber dann reicht es ihm auch. Bei bekannten Leuten ist er sofort dabei holt sich seine Streichler ab und geht dann wieder die Umgebung erkunden oder sitzt neben uns. Ansonsten geht er sehr selbstbewusst durch den Alltag. Laute Geräusche, Ungewohntes und fremde Hunde alles kein Problem und keine Unsicherheiten, haben da recht viel Arbeit in der Welpenzeit reingesteckt und er war auch von Natur aus recht unbeeindruckt von vielem.

      Nun zu dem eigentlichen Problem. Ich habe das Glück ihn mit ins Büro nehmen zu können. Mit den Kollegen und Kolleginnen mit denen ich in einem Büro sitze ist alles klein Problem, er ist freudig, hat Vertrauen etc. macht etwas seinem Alter entsprechend Unsinn im Büro und geht gerne auf Entdeckungstour aber das ist auch in guten Grenzen :D. Nur sobald er Kollegen die aus den anderen Büros zu uns kommen oder man sich in dem Aufenthaltsraum trifft ist ehr sehr unsicher und weiß nicht recht wie er reagieren soll. Meine Beobachtung bisher ist, dass er so neugierig ist und erst einmal hinmöchte und gerne mit den Kollegen interagieren würde, doch sobald er die Aufmerksamkeit bekommt ist er irgendwie zu unsicher mit der Situation und steht dann im Konflikt zwischen begrüßen, freuen und Überforderung, was derjenige denn jetzt von ihm wollen könnte. Dies kommentiert er dann mit Bellen und leiserem knurren/brummen und kommt irgendwie nicht aus der Situation von alleine raus. Meist passiert dies wenn die Kollegen an unserer Tür klopfen oder einfach öffnen und ins Büro kommen, eher weniger aber auch, wenn wir uns im Aufenthaltsraum treffen.
      Auf dem Gang oder draußen findet er es  manchmal sogar viel angenehmer die Begegnungen und freut sich dann. Ich hab das Gefühl dort weiß er eher wie er das ganze handhaben kann. Auch gegen Abends jetzt wo es dunkel wird findet er es auch manchmal gruselig, wenn jemand an der Bürotür vorbeiläuft (sind durchsichtig) und meldet dann, dass wird aber immer besser. Wenn wir in andere Büros gehen und er nicht wieder total im Fokus steht ist ihm alles egal, er schaut rum und kümmert sich nicht um die Kollegen.

      Nun frage ich mich,wie wir das ganze trainieren/verbessern können. Ich würde mir wünschen, dass er das Bewerten weniger als seine Aufgabe sieht und lernt wie ich ihn in den Situationen unterstützen kann. In letzter Zeit trainieren wir insgesamt recht viel um die Bindung noch weiter zu stärken und um das ganze als Junghund weiter zu festigen.

      Meine Idee war es die Kollegen etwas einzuspannen, mal jeden Tag etwas beim Training zu helfen, damit wir gezielt an dem Arbeiten können, was diese auch gerne machen würden.
      Nun stell ich mir Fragen wie, soll einfach jeder der Eintritt draußen ein Leckerli mit reinbringen und ihm zuschmeissen, oder ihn lieber komplett ignorieren und er darf nicht hin (und muss auf seinen Platz) oder ignorieren, er darf aber hin?
      Was mir dabei auch aufgefallen ist, dass beim Ignorieren die Unsicherheit manchmal recht schnell weicht und wenn derjenige sich dann setzt, all seine Neugier in Frust umschlägt und er dann durch eine andere Art Bellens Aufmerksamkeit fordert (aber das haben wir ihm Griff bzw. weiß er mittlerweile, dass er damit nicht weit kommt :D )   Eventuell habt ihr ein paar Tipps, wie ich hier noch weiter daran arbeiten kann oder eventuell ähnliche Erfahrung gehabt die ihr mit mir teilen könnt.
       

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Umfrage: Wie zufrieden seid ihr mit Hundeschule und Trainer/in?

      Selten spricht man über Gutes - liegt halt so in der Natur des Menschen ...  In einigen Parallel-Diskussionen geht es auch um Trainer und Hundeschulen und da meist über negativer Erfahrungen berichtet wird, fiel sogar schon der Begriff "bashing". Diese Umfrage kann das Bild gerade rücken, denn durch die Vergabe von Schulnoten können positive, neutrale und negative Bewertungen abgegeben werden. Es kann mehrfach geantwortet werden, so hoffe ich, dass eine Person mehrere Erfahrungen bewerten kann. Ich bin gespannt auf die Ergebnisse.  

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Erfahrung mit mobiler Hundeschule “Relax“?

      Hallo zusammen, kennt jemand von euch die mobile Hundeschule “Relax“? Über Informationen würde ich mich sehr freuen. Besten Dank, Tanja

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hundeschule in Bottrop

      Hallo,
      meine Schwester und ich sind auf der Suche nach einer Hundeschule oder Hundetrainerin in Bottrop. Kann mir da jemand ein paar Tipps geben? Worauf sollten wir da überhaupt achten? Wie sind die Preise so?
      Über Antworten würde ich mich sehr freuen,
      Tanja

      in Hundeerziehung & Probleme


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.