Jump to content

Schön, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
Gatsbylady

Situationen mit einer Hundeschule (nicht mit meiner)

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen :winken: ,

mir liegt seit längerem etwas auf der Seele und ich weiß nicht genau, ob ich das als wirklichen Blödsinn sehen soll und die armen Schüler abgezockt werden oder ob das wirklich eine Gute Hundeschule ist und ich es falsch sehe.

Es gibt bei uns in der Umgebung eine Hundeschule. An dieser komme ich sehr häufig beim Gassigehen vorbei. Diese Hundeschule trainiert nach: immer nur Guzel wenn was gut gemacht wurde. Was ja an sich nichts schlimmes ist.

Ich schildere euch mal 3 Situationen.

1. Situation: Wenn wir an dem Hundeplatz vorbei gehen und es ist mal wieder irgendeine Trainingsstunde brechen viele Hunde die Übungen ab rennen an den Zaun und kläffen. Bato interessiert dies wenig =) . Er geht einfach locker daran vorbei. Aber anstatt, dass irgendwie auf diesen Abbruch reagiert wird bleiben die Besitzer dann meist stehen und wenn der Hund nicht von alleine zurück kommt - ruft die Trainerin dann .. Name des Hundes... ist doch ok. Kein Problem... ist doch ok. Die Hunde stehen dann weiter am Zaun und bellen und gehen ihre Wege. Bis das ganze dann wieder geordnet ist ist die halbe Trainingsstunde um. :wall:

2. Situation: Wir sind mit Bato Spazieren Treffen die Trainerin alleine mit einem Hund der ihr zum Training für gewisse Tage überlassen ist (OHNE DIE HALTERIN?). Als sie uns sieht läuft sie immer schneller und läuft auf eine Wiese. Dachte mir dann ah ok der Hund ist vielleicht nicht sozialisiert oder mag einfach keine anderen Hunde. Wir kommen näher. Hund schaut uns an. Wedelt mit dem Schwanz und bleibt ganz freundlich zwischen ihren Beinen sitzen. Als wir genau auf ihrer Höhe sind. Zieht sie an der Leine und meckert ihn an er soll ruhig bleiben. Als wir an ihr Vorbei sind springt der Hund auf fängt an zu knurren und zu bellen. Sie zieht weiter an der Leine. Geht in die andere Richtung. Hund hat wieder lockere Leine Hund läuft ruhig neben ihr. :wall:

3. Situation: Gestern. Ich gehe mit meinen 3 Hunden ins Feld. Sie mit einem Hund und Schülerin mit ihrem Hund sehen uns aus der Ferne. Und bleiben stehen. Ich sehe sie auch hole meine Hunde zu mir und wollte ihr damit signalisieren. Sie kann ruhig weiter gehen. Sie laufen, stattdessen in die andere Richtung. Ich also meine Hunde wieder loslaufen lassen. Gehen gemütlich weiter. An einer Kuppe sehen Sie mich wieder. Gehen weit vom Weg weg in eine Wiese. Ich meine 3 angeleint, da ich mir nicht sicher war, ob ich falls einer Lust zu spielen hatte bei 3 Hunden schnell genug reagieren kann. Laufe also ruhig an Ihnen vorbei. Einer der Hunde fängt an rumzuhampeln und zu bellen. Daraufhin sagt die Trainerin zum Hund "Nein, Nein, Nein". Nachdem das dem Hund nichts bedeutet hat. Beugt sie sich über ihn und erzählt ihm: Sag mal du musst das doch verstehen. Hörst du Versteh es endlich. Ich habe mir nur den Kopfgekrault und mir gedacht. Wenn der Hund das Wort nein nicht kennt wie soll er den diesen Satz dann verstehen.

Bin ich total falsch gewickelt oder hilft so ein Training irgendetwas? Dazu muss ich sagen, dass ist alles aus meiner Sicht geschrieben. Ich kenne die Leute nur von solchen Treffen. Habe vielleicht bisher 3 Sätze mit Ihnen gewechselt. Daher DAS ist NUR MEINE Sicht. (Wollte nur vorab Streitereien in diesem Fred ausschließen) ;)

Dazu muss ich sagen, dass diese Hundeschule nicht gerade günstig ist.

Was haltet ihr davon?

Grüßle Manu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.