Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Toilette abbauen

Empfohlene Beiträge

Ehrm...ja..eine seltsame Frage für ein Hundeforum...aber ich habe mitbekommen das hier einige handwerklich begabte Nutzer rumspringen und vielleicht hat jemand sowas ja schonmal gemacht...

Es geht um folgendes, wir haben nur einen sehr kleinen, fensterlosen Flur. An diesen grenzt ein Gästeklo an (mit WC und Waschbecken). Das Gästeklo hat auch ein kleines Fenster.

Diese Gästeklo wird nie genutzt, schon seit ca 3 Jahren war da keiner mehr (ausser zum putzen). Ich lager dort meine Pflanzen zum überwintern oder nutze es als Abstellkammer. Gerade die Toilette nimmt aber extrem viel Platz weg.

Zu Gunsten meines Flures würde ich gerne das Gästeklo zum Flur umfunktionieren. Zumindest Flur-ähnlich. Eine Nische, in der ich die Garderobe aufhängen und Hundeleinen etc unterbringen kann. Meine 9 jährige Tochter hat 15 Paar Schuhe :Oo für die wäre dann dort auch Platz....

Das Waschbecken könnte sogar bleiben. Für vermatschte Schuhe im Herbst gut zu gebrauchen. Aber die Toilette stört...

Kann man eine Toilette mal eben abbauen? Wie verschließe ich den Ablauf damit nicht die ganze Wohnung nach Kanal stinkt? Oder ist die ganze Sache eher nicht zu empfehlen?

Die Toilette einfach zu "verblenden" kommt nicht in Frage...ein Klo im Flur fände ich komisch :D

Für mich wäre es super. Der Flur bekäme ein Fenster und ich müsste im Gästeklo nicht jeden Winter die Heizung aufdrehen, damit die Leitungen nicht zufrieren...

Hat das schonmal einer von euch gemacht? Packt man das "mal eben"? :D

Und ja, ich frage mit Absicht NICHT als erstes meinen Mann. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Klo abzubauen macht kurz Sauerei (Wasser),den Boden kann man dann verschließen und muss halt Fliesen. An der Wand ist es je nach Spülung ähnlich.

Man muss halt schauen wo die Wasser(zu)leitung herkommt und was die speist (wegen dem Waschbecken,ob man Heizen muss etc)

Edit:Alles unter der Vorraussetzung das es euer Haus ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hihi...helfen kann ich dir da leider so gar nicht...aber die Idee find ich total genial!! :D

Gerade das Waschbecken zum Schuhe waschen bei Ekelwetter...wer hätte sowas nicht gerne im Flur, um nicht auch noch das Bad einzusauen... *g*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aussage meines Mannes: Eine Sache von höchstens 10 min.

Wasser abklemmen (also abdrehen), die zwei Schrauben lösen am Boden, Rohr raus und alles gut abdichten.

Ob man dafür eine Genemigung brauch (Bauamt) weiss er nicht, aber da es keine grosse bauliche veränderung ist, denkt er nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja,das Klo entfernen ist echt kein Akt. Zu Bedenken ist eben nur was mit der Spülung (also vor allem das Sichtbare) und dem Boden/der Wand passiert wenn ihr es "ordentlich" wollt.

Ich finde es aber auch machbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber wie bekommt man das geruchssicher abgedichtet? :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aussage meines Mannes Teil 2: Wenn man das Klo nicht mehr benutzen will, mit Beton ausgiesen und Platte drauf.

Edit: Ich selber hab da auch keine Ahnung. Bis eben war mir nicht mal bewusst, dass das Klo nur mit zwei Schrauben befestigt war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Aber wie bekommt man das geruchssicher abgedichtet?

Genau davor hab ich auch bedenken....

Es ist das Haus meiner Eltern. Ich wohne hier zur Miete und hab grünes Licht dafür. Auch deshalb weil meine Eltern jedes Jahr wegen gefrorener Leitungen Angst haben und sie das Problem mit dem zu kleinen Flur kennen.

Mit zwei Erwachsenen, einem Kind und bald 2 großen Hunden kanns schonmal eng werden wenn alle gleichzeitig Schuhe anziehen wollen. :Oo

Das klingt ja eigentlich alles sehr einfach. Der Spühlkasten ist nicht in der Wand. Wenn Leitungen "stehen bleiben" ist das nicht schlimm. Das ganze wäre eine Nische im Flur, vor sowas kann man dann auch ein Regal bauen (vor den Leitungen...nicht vor der Nische)...oder ähnliches. Im Wohnzimmer unter der Couch geht auch ein Abflussrohr lang *räusper* .... jaaaa ich habe so "Wir machen das alles selber" - Eltern.

Dann werde ich mal meinem Mann erklären, dass das ganz einfach ist und sehr schnell gehen wird. :D

Danke für die Ratschläge :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt auch so ne Art Deckel für die Rohre,so wäre es auch wieder rückgängig zu machen. Boden muss da ja eh drüber (Estrich und Fließen z.B.)

Wenn die Rohre stehen bleiben und das Waschbecken benutzt werden soll können die Rohre doch aber trotzdem zu frieren?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da gibt es ist ein Deckel für ein Abwasserrohr, google mal nach Ht Muffenstopfen. Vorteil, kannst du jederzeit rückgängig machen. Bekommst du in jedem Baumarkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hilfe - meine Toilette ist weg!

      Seltsame Überschrift?   Hier die Erklärung dazu. Im Bodenseeraum bleibt ansonsten eher wenig Schnee liegen. Nach diesen milden Wochen haben wir nun seit dem 2. Weihnachtsfeiertag non stop Schnee bekommen und sind inzwischen bei ca. 60 cm Schnee der die Wiesen, Wege und Dächer bedeckt.   Meine Hunde sind zwischen 35 und 40 cm gross und sind es gewöhnt unter`s Gebüsch oder an den Wegrand zu "häufeln" was nun schlichtweg nicht mehr möglich ist, da sie versinken.   Die beiden haben ein echtes

      in Kummerkasten

    • Eternitplatten abbauen

      Ich habe einen Garten übernommen von meinem Vater und den will ich verpachten. Leider steht da eine Hütte und ein Unterstand von 4 Metern, welche abgerissen werden müssen, weil die Konstruktion morsch ist. Das Problem, alte Eternitplatten als Dach. Ich habe ja so Angst vor Asbestfasern, aber eine Firma bekommen wir nicht, weil der Auftrag zu klein ist. Außerdem gibt es in der Pampa keinen Strom für entsprechende Gerätschaften. Ich habe mich natürlich informiert, Atemschutzmasken und Schutza

      in Plauderecke

    • Kennel wird nachts als Toilette benutzt - wie umgewöhnen?

      Hallo Zusammen, wir haben unseren Retrieverwelpen nun seit 4 Wochen und eigentlich ist er stubenrein. Tagsüber macht er nicht mehr rein und nachts meldet er sich auch, wenn er raus muss. Nun haben wir festgestellt, dass er nachts seinen Kennel als Toilette benutzt. Normalerweise schläft er darin nicht, sondern irgendwo anders im Untergeschoss (in seinem Bettchen, auf einem Vetbed oder halt irgendwo im Raum). Die Chronologie sieht wie folgt aus: - 9. Woche: Erste Woche bei uns Zuhause. Wir h

      in Hundewelpen

    • Kind spült Welpe die Toilette herunter

      Grade gelesen Welpe im Klo herrunter gespült Also ich bekomme die Krise! Was denkt sich die Mutter dabei, ihren Sohn mit einem einwöchigen Welpen im Garten spielen zu lassen - ohne Aufsicht! Wer weiß ob der Welpe das ohne Schaden übersteht

      in Plauderecke

    • Schleppleine abbauen?

      Hallo Fories Ich hab ein 10m langes Problem. Seit Gina bei uns ist hat sie eigentlich die Schleppleine dran. Als Welpe ist sie mir im Freilauf mal einen Berg runter und auf die Straße gerannt. Seither hat sie eben die Schleppi dran und ich trau mich einfach nicht das Ding weg zulassen. Ich denke mir, wenn die Leine plötzlich ganz weg ist, merkt sie doch bestimmt, dass was fehlt Kann man die Schleppi irgendwie schrittweiße abbauen? Sie soll doch auch mal ohne laufen dürfen. Wenn ich nur

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.