Jump to content
Hundeforum Der Hund
Quastie

Wie lernt er am Besten?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Ich habe meinen 2 Jahre alten Hund aus Spanien.

Wenn ich ihn zu hause mit seinen Namen rufe kommt er,

aber wenn wir draußen sind hört er nicht mal auf seinen namen geschweige denn das er kommen soll.Oder guckt mich noch nicht mal an wenn ich ihn rufe. Wie bringe ich ihm am besten bei auf sein namen zu hören oder überhaupt auf die kommandos die ich ihm sage???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

mir fällt dazu grad nur ein, das du vielleicht eine Schleppleine benutzen solltest.

Dann kannst du ihn rufen und leicht zu dir lenken und ihm so vielleicht bei bringen, was du von ihm möchtest und hat ihn dennoch unter Kontrolle.

Ich hoffe es kommen noch andere Antworten und wünsche dir viel Spaß und viel Erfolg beim üben :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Schleppleine würde ich dir auch empfehlen.

Ferner schlage ich dir vor, dich für deinen Hund interessant zu machen. Rufe ihn freundlich, kommt er, knie dich hin, knuddel ihn kurz oder gebe ihm eine kleine Leckerei. Zeige ihm deine Freude.

Debby kommt mittlerweile sofort (jedenfalls meistens), wenn ich sie rufe. Allerdings frißt sie sehr gern.

Du kannst das auch erstmal zu Hause noch mehr festigen. Einfach im Haus/Wohnung verstecken, Hund rufen, Leckerchen oder durch knuddeln. Das hat bei beiden Hunden prima funktioniert.

Hast du einen Garten?

Frißt er gern?

Seit wann hast du deinen Hund?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Lernt Euer Hund eher ernst oder eher kasperig?

      Ich hatte bislang immer sehr fröhliche Hunde, die aber, wenn sie Neues gelernt haben, einen durchaus ernsten Arbeitsmodus eingeschaltet haben. Und dann kam Spock. Der hat wirklich aus allem eine Party gemacht, und bislang habe ich gedacht, dass es ein wenig am Alter liegt, dass er fröhlich jauchzend losdüst, das Apportel einsammelt, es erst einmal hoch in die Luft schleudert, aus der Luft fängt und es mir endlich lächelnd in die Hand drückt. Aber nun wird

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Vermisse meinen kleinen besten Freund

      Hallöchen, es ist das erste mal wo ich überhaupt dieses Thema „anspreche“. Auf jeden Fall haben wir seit knapp 2 Monaten einen kleinen Schäferhund. „Wir“ sind ein 6 Personen Haushalt das heißt irgendjemand ist immer bei ihm. Und wenn ich wie zum Beispiel wie heute bzw. das Wochenende über bei meinem Freund bin, vermisse ich ihn so unglaublich sehr. Wir hatten früher auch schon mal einen kleinen Chihuahua und einen Schäferhund. Unser Schäferhund musste damals leider eingeschläfert werden als er g

      in Der erste Hund

    • Tierheim Gießen: WOTAN, 2 Jahre, Gelbbacken-Schäferhund-Mix - lernt extrem gerne

      Wotan (geboren 2016) ist ein Gelbbacken-Schäferhund-Mischling. Menschen gegenüber ist er stets freundlich und aufgeschlossen, neigt aber dazu sich von Hektik anstecken zu lassen. Mit anderen Hunde testet er momentan sehr seine Grenzen und ist daher nur sehr bedingt als Zweithund geeignet. An der Leine neigt er zudem dazu, entgegenkommende Hunde mit wildem Gebell auf Abstand zu halten. Das Alleine bleiben hat er noch nicht gelernt und hat hier dringend Nachholbedarf, damit die Wohnung nach de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Was der Hund so alles lernt

      Morgen sind es schon zwei Wochen, dass Nives bei uns eingezogen ist. Da habe ich mir einmal Gedanken gemacht, welche "Erziehungsmaßnahmen" sinnvoll sind. Zugegeben, mit leichtem Widerwillen. Da ist mir aufgefallen, was Hundi täglich ganz selbstverständlich und in den Alltag integriert lernt. Er hat gelernt und/oder übt ständig:     Mit zwei ihm fremden Menschen und einem fremden Hund in einer Wohnung zu leben. Ruhe Treppen steigen Lift fahren Draußen seine "Ges

      in Hundeerziehung & Probleme

    • wie kann man am besten einen Tipp geben?

      Gerne würde ich zu folgendem Thema eure Meinung mal erfahren.   Viele Fragen stellen hier ja neue Mitglieder, die ein oder mehrere spezielle Fragen zu einem "Problem" haben.   Wie reagiert man nun richtig darauf. Klar, wir alle haben unsere Meinung, die ist natürlich auch nicht deckungsgleich, wie antworte ich jetzt recht neutral auf eine Frage, die gestellt wird und wo man gerne Hilfe geben möchte.   Ein "so muss man das  machen" oder "so ist das nicht richtig

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.