Jump to content

Deine Hunde Community

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich sofort mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

✅ Registrieren oder einloggen

Hundeforum Der Hund
Fusseldussel

Neuling und noch Fragen!

Empfohlene Beiträge

Hallo,

seit Sonntag haben wir einen kleinen Malteserwelpen!

Nun muss ich ihn ja anmelden etc. Beim Bürgerbüro muss ich das ab dem 4. Monat machen, daher hat das bis nächste Woche zeit.

Die Woche möchte ich unbedingt noch mit ihm zum Tierarzt, aber da es einige gibt, die ein Sachen und Dinge aufschwätzen, wollt ich fragen was ich dort beachten sollte.

Der kleine ist 10 Wochen alt. Soweit ich weiß is ab der 12. Tollwut dran was für Impfungen sind noch nötig und Sinnvoll?

Den Chip soll er auch bekommen und würde mal gern wissen, in welchen Preisrahmen die so liegen, gibt ja zwischen 20-60 soweit ich weiß, aber welcher Preis is keine wucher vom Arzt?

Entwurmt etc wurde er von der Züchterin, allerdings hab ich kein Pass bekommen, was hoffentlich net schlimm ist.

Dann kann man doch Hunde versichern. Wo ist es denn am besten? In der normalen Hausratsversicherung mit angeben, oder doch lieber eine extra abschließen? Ist eine Krankenversicherung für Hunde ratsam?

Ab welche Woche sollte ich denn eine Welpenschule besuchen, bzw ab wann ist es zu spät?

Danke schon mal im Vorraus

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß nicht auf alles eine Antwort aber die Tierarztpreise hängen davon ab nach welchem Satz der Tierarzt abrechnet. Es gibt einen "Grundpreis" und dann kann dir Tierarzt meines Wissens nach den einfachen-; zweifachen oder dreifachen-Satz abrechnen. Das wäre alles im Rahmen. Ist also schwer zu sagen.

Und,welche Impfungen hat er denn schon?

Was heißt du hast keinen Pass? Keinen Impfpass? Keine Papiere?

Ich kenne es eigentlich so das auch der Züchter noch Chippen lässt...kommt mir seltsam vor aber da mag ich mich auch täuschen.

Herzlich Willkommen hier!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zumindest sollte dein kleiner die erste Impfung schon bekommen haben und somit zumindest auch einen Impfpass. Die erste Impfung machen meistens die Züchter und wenn man den Hund dann abholt oder bekommt ist der Impfpass dabei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hui ui, kein Impfpass, kein Chip? Welpen dürfen eigentlich ohne Chip gar nicht mehr verkauft werden...

Lass den Kleinen gründlich durchchecken und komplett impfen und vergiss auch die Wiederholungsimpfungen nicht.

Viel Spass mit dem Kleinen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ja fand ich jetzt im Nachhinein auch sehr komisch. Ist ja unser erster Hund und waren beide so aufgeregt, sie hat uns nur Trockenfutter mitgegeben und aufgeschrieben welches Futter er so bekam.

Papiere ob er reinrassig etc ist, brauch ich nicht, habe nicht vor zu züchten, sind genug Tiere im Heim.

Pass also EU-Heimtierpass gabs keinen, aber der kostet ja und das zahlen wir halt. Sie meinte nur, das er entwurmt wurde und der Tierarzt gesagt hat, das seine Eier sitzen wo sie sollten und die Zähnchen sehr gut sind. Aber das seh sogar ich das es kleine spitze Zähnchen sind :)

Das die Tierärzte selber entscheiden dürfen wieviel sie abrechnen weiß ich, daher ja die Frage weil mag net an ne Praxis geraten, die nur aufs Geld aus ist. Sondern Preislich fair, jedoch auch kompetent ist.

Ja werde auf jedenfall noch die Woche zu einem Tierarzt alles machen lassen. Vorallem die Impfungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich hab meine Welpen auch immer mit Chip und Impfpass bekommen,

deshalb weiß ich nicht, was chippen kostet

das mit de ersten Impfung kann man unterschiedlich sehen, lass den kleinen Kerl auf jeden Fall komplett durchckecken

Versicherung: da brauchst du eine eigene Hunde-Haftpflicht, das geht nicht gemeinsam mit der Hausratsversicherug. Du kannst das aber sicher bei deiner Versicherungsgesellschaft klären. Üblicherweise hat das jede im Programm.

"Echte" Welpenschule geht oft nur bis zur 12. max. 16. Woche

viele Hundeschulen bieten aber Gruppen für jedes Alter an, manchmal wird dort ein Tollwut-Impfnachweis gefordert. Das mußt du bei dir vor Ort klären.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Komischer Züchter, wenn es keinen Impfpass gab.

Dann solltest du eine Grundimmunisierung ohne Tollwut machen lassen.

Ich habe fürs Chippen damals 40 Euro bezahlt.

LG Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Züchter wirds wohl keiner gewesen sein, wenn du weder Impfpass noch gechipten Hund bekommen hast. Ich wäre auch vorsichtig was die angeblichen Entwurmungen angeht. Behaupten können die Leute viel. Nachweisen kannst du es nicht.

Ich würde ihn Grundimunisieren, entwurmen und chipen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm ja werd ich machen lassen. Erklär es dem Tierarzt der wird mir schon das richtige machen.

Danke euch schonmal für die schnellen Antworten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Fusseldussel,

ich schreib mal die Antworten gleich zu Deinen Fragen dazu - ist ein bissel einfacher

Hallo,

seit Sonntag haben wir einen kleinen Malteserwelpen!

Herzlich Glückwunsch zum Zuwachs!

Nun muss ich ihn ja anmelden etc. Beim Bürgerbüro muss ich das ab dem 4. Monat machen, daher hat das bis nächste Woche zeit.

Die Woche möchte ich unbedingt noch mit ihm zum Tierarzt, aber da es einige gibt, die ein Sachen und Dinge aufschwätzen, wollt ich fragen was ich dort beachten sollte.

Der kleine ist 10 Wochen alt. Soweit ich weiß is ab der 12. Tollwut dran was für Impfungen sind noch nötig und Sinnvoll?

I.d.R. bekommen Welpen eine Mehrfachimpfung, hier ist Tollwut dabei, sowie auch Staupe, Paroviruose..., meine persönliche Meinung zu Impfungen - ja, wer einmal einen Welpen elendlich aufgrund von Paro sterben sah wird mir sicherlich zustimmen. Auch Tollwut ist sinnvoll - nach einer Grundimmunisierung gilt die TW 3 Jahre lang. Das Tollwutvirus ist GsD in Deutschland seit langen nicht mehr aufgetreten, ausgerottet ist es sicherlich nicht. Damit keine neue Epedemie ausbricht ist es wichtig dass die Population zu mind. 70% immunisiert ist. Abgesehen davon ist das Veterinäramt im Falle eine TW-Verdachtes berechtig Dir Deinen Hund wegzunehmen und zu töten sofern keine Grundimmunisierung und entsprechende Wiederholungsimpfungen nachgewiesen werden können. Die Entscheidung liegt bei Dir. Wie jedoch schon meine Vorschreiber angemerkt haben ist es etwas verwunderlich, dass Du zumindest keinen gelben Impfausweis bekommen hast, normaler Weise sollte Dein Welpe zumindest schon die erste Impfung bekommen haben :???

Den Chip soll er auch bekommen und würde mal gern wissen, in welchen Preisrahmen die so liegen, gibt ja zwischen 20-60 soweit ich weiß, aber welcher Preis is keine wucher vom Arzt?

Um den Chip wirst Du ab nächstem Jahr nicht drum herum kommen, ab da gilt die allgemeine Chippflicht, den blauen Heimtierausweis benötigst Du momentan nur wenn Du ins Ausland reisen möchtest. Die Registrierung und eindeutige Identifizierung ist mit Chip deutlich leichter auch bei den Heimtierregistern wie z.B. Tasso. Empfinde ich als sehr wichtig hier kann Dir im Falle (hoffentlich wird es nie eintreten) dein Hund geht verloren, schneller geholfen werden.

Die Tierärzte, haben wie die Allgemeinärzte und Zahnärzte eine Gebürenordnung. Bei Tierärzten ist es die GOT (Gebürenordnung für Tierärzte) mehr Info hierzu findest Du bei den Landestierärztekammern. Abrechen wozu sie lustig sind können Tierärzte nicht, sie können nur den Faktor dem Schwierigkeitsgrad, etc. anpassen.

Entwurmt etc wurde er von der Züchterin, allerdings hab ich kein Pass bekommen, was hoffentlich net schlimm ist.

sprich auch hier mit Deinem Tierarzt wann die nächste Entwurmung sinnvoll ist

Dann kann man doch Hunde versichern. Wo ist es denn am besten? In der normalen Hausratsversicherung mit angeben, oder doch lieber eine extra abschließen? Ist eine Krankenversicherung für Hunde ratsam?

die wichtigste Versicherung für die ist eine Haftplichtversicherung für Deinen Hund, da Du für alle von Deinem Hund verusachten Schäden aufkommen musst - d.h. auch wenn Dein Hund (wieder hoffentlich nie) auf die Strasse rennt einen, Verkehrsunfall verursacht ...., für die Schäden bist Du als Halter haftbar. Es gibt auch Krankenversicherungen für Hunde, da mag jeder denken was er will, sinnvoll finde ich zumindest eine OP-Kosten-Versicherung

Ab welche Woche sollte ich denn eine Welpenschule besuchen, bzw ab wann ist es zu spät?

besuche die Hundeschulen in deiner Umgebung, schau sie dier unverbindlich mal an und sprich mit den Trainiern vor Ort

Danke schon mal im Vorraus

LGzitieren

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.